Burger selber machen

Von wegen labberig: Burger-Brötchen

Burger selber machen

Sie denken bei Burger-Brötchen an labberige Brötchen aus dem Supermarkt oder der Fastfood-Kette ums Eck? Dann haben Sie bisher beim Burgeressen eindeutig ein Geschmackserlebnis verpasst: Burger mit selbst gebackenen Burger-Brötchen, die außen schön knusprig und innen saftig und fluffig sind. Und die sind gar kein Hexenwerk! Wir zeigen Ihnen Step by Step, wie Sie die Burger-Brötchen, so genannte Burger Buns, zu Hause selber backen können. Der Trick: Backen mit Feuchtigkeit!

Rechnen Sie einfach ein paar Stunden für das Ruhen des Hefeteigs ein, damit die Burger-Brötchen auch rechtzeitig zum Burgeressen fertig sind. Das Beste am Selbermachen: Veganer können sie ganz leicht mit Hilfe von Sojamilch in vegane Burger-Brötchen umwandeln.


 

Alle Burger-Rezepte

Von selbst gemachten Burgern bekommen wir einfach nicht genug. Sie auch? Hier finden Sie all unsere Rezepte für Burger und Buns im Überblick.

Zu allen Burger-Rezepten


Burger selber machen: Grundrezept für Burger-Brötchen (Bun)

ZUTATEN FÜR 4 BURGER-BRÖTCHEN

200 g Buttermilch (für vegane Brötchen Sojamilch verwenden) | 1⁄4 Würfel Hefe (10 g) | 320 g Mehl + Mehl zum Arbeiten | 1 gestr. TL Salz | 1 EL Sesamsamen (nach Belieben)

 

1
Burger-Brötchen selber machen - Schritt 1: Hefe in Buttermilch auflösen und Teig kneten

Die Buttermilch lauwarm erwärmen und die Hefe darin auflösen. Das Mehl nach und nach einrühren und alles in 3 Min. zu einem glatten Teig kneten.

2
Burger-Brötchen selber machen - Schritt 2: Hefeteig 1 Stunden gehen lassen

Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche 2 Min. gründlich kneten. In eine bemehlte Schüssel geben, mit Frischhaltefolie abdecken und 1 Std. gehen lassen.

3
Burger-Brötchen selber machen - Schritt 3: Teig in 4 gleich große Portionen aufteilen

Den gegangenen Teig mit den Händen 3 Min. kräftig kneten, dabei das Salz gründlich einarbeiten. Den Teig dann in vier gleich große Portionen aufteilen.

4
Burger-Brötchen selber machen - Schritt 4: glatte Kugeln aus Teig formen

Eine Portion in eine Handfläche legen, die andere Hand seitlich daranlegen (wie beim Töpfern) und so lange drehen bis eine glatte Kugel entstanden ist.

5
Burger-Brötchen selber machen - Schritt 5: Teigkugeln in Sesamsamen drücken

Die Teigkugeln in eine Schale mit Sesamsamen drücken und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech weitere 2 Std. unter Folie gehen lassen.

6
Burger-Brötchen selber machen - Schritt 6: Burger-Brötchen in 13 Minuten backen

Brötchen in den auf 220° vorgeheizten Backofen (Mitte) geben. 100 ml Wasser auf den Backofenboden gießen, Tür schließen und die Brötchen 13 Min. backen.

Aus dem Backofen in die Pfanne: Burger-Brötchen rösten

Burger schmecken am besten, wenn die Burger-Brötchen noch frisch geröstet werden: Dazu die Burger-Brötchen halbieren, eine Grillpfanne richtig heiß werden lassen und die Brötchen dann mit der Schnittfläche nach untern in die Pfanne geben. Jetzt ein Brett auf die Brötchenhälften legen, diese damit fest an den Pfannenboden drücken und 1-2 Minuten rösten.

So können Sie sich auf ein Burger-Brötchen mit leichter Karamellnote freuen, das weder labberig noch matschig ist.