Gemüse sauer einlegen

Einmachen

Sauer einlegen: Raffinierte Rezepte und Tipps

Sie wollen Gemüse sauer einlegen? Gemüse wird sauer eingelegt, damit es sich länger hält. Doch praktischerweise schmeckt diese Konservierungsmethode auch noch richtig gut. Der Klassiker unter den sauer eingelegten Gemüse ist die saure Gurke. Doch auch viele andere Gemüsesorten haben sauer ihren ganz großen Auftritt. 

Wir geben praktische Tipps rund ums sauer Einlegen und haben klassische und ausgefallene Rezepte fürs sauer Einlegen von Gemüse für Sie zusammengestellt.

Rezepte für sauer eingelegte Zwiebeln und Gurken

24-Stunden-Pickles Aus roten Zwiebeln 24-Stunden-Pickles Aus roten Zwiebeln
Sauer eingelegtes Gemüse passt eigentlich fast immer, wenn es etwas zu verfeinern gilt - lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf.
Scharf-saure Gurken mit Peperoni und Zwiebeln Scharf-saure Gurken mit Peperoni und Zwiebeln
Gurken selbst einlegen ist ganz einfach - und man kann sich die Würzzutaten heraussuchen, die einem am besten schmecken. Ruhezeit: 48 Stunden - bitte einplanen!
Pikante Perlzwiebeln Pikante Perlzwiebeln
Gerade Perlzwiebeln sind fertig gekauft oft ziemlich langweilig eingelegt. Wenn Sie es selber mit den Gewürzen dieses Rezepts machen, passiert Ihnen das nicht.
Eingelegte Gurken Eingelegte Gurken
Warum die Mühe machen, Gurken selbst einzulegen, wenn doch im Supermarkt regalweise Gurkengläser auf Käufer warten? Weil sie einfach besser schmecken!

Gemüse sauer einlegen: so funktioniert's

  • Gemüse kann auf zwei Arten sauer eingelegt werden: Es kann roh eingesalzen und entwässert oder zuerst gegart und dann mit Essigsud übergossen und verschlossen werden.
  • Zum sauer Einlegen eignen sich folgende Gemüsesorten: Stark wasserhaltige Gemüse wie Gurken oder Chinakohl, aber auch Zwieblen oder Paprika.
  • Das Gemüse wird roh eingesalzen oder in Salzwasser eingelegt, so zieht es dann 12-24 Stunden.
  • Anschließend das Gemüse abspülen und mit aromatisiertem Essigsud auffüllen.
  • Je nachdem, wie viel Biss das sauer eingelegte Gemüse haben soll, wird der Essigsud heiß oder kalt angegossen.