„Ein Abend in der Küche” - die Rezepte

„Ein Abend in der Küche”  - die Rezepte

Kochen im Radio - geht das? Und wie! Wir haben das bei Radio Bremen ausprobiert und alle hatten ihre Freude dran. Vor allem, weil es auch was Gutes zu hören gab.

0
Kommentare

So ruhig wie am Samstag habe ich noch nie gekocht - im doppelten Wortsinn. Zum einen lag das daran, dass die Küche im Radio stand (sonst ist das ja meistens umgekehrt) und da auch noch eine Literatin und zwei Literaten saßen, die aus ihren Büchern vorlasen, wobei lautes Kräuterhacken natürlich gar nicht geht. Zum anderen hatte ich noch nie so viel Zeit, ein Essen vor Pulbikum in aller Ruhe zu kochen - ich sage nur Blitzkochen. Von 20 bis 23 Uhr ging  der „Abend in der Küche”, zu dem Radio Bremen am Samstag in die Volkshochschule geladen hatte. Alle 70 Plätze waren besetzt, vorm Radio und an den Livestreams sowieso. Lea Singer las über den ersten Restaurantkritiker aus „Die Zunge”, Christoph Peters aus „Mitsukos Restaurant” und Jan Weiler aus „Maria, ihm schmeckt’s nicht” und seinem Marcipane-Kochbuch. Und weil ich das alles auch hören wollte, kochte ich immer so, dass ich brav still sein konnte, wenn gelesen wurde - nur bei Lea Singers Schilderungen aus dem Bauch von Paris zischten die weiblichen Barbarie-Entenbrüste fröhlich dazu.

 

Es war überhaupt ein Abend im Flow, denn immer dann, wenn Moderatorin Silke Ehlers mit dem Mikrofon an den Herd geschlendert kam, hatte ich gerade was fertig (was aber vielleicht auch an Ihrem guten Timing gelegen haben kann…). Und pünktlich um kurz vor elf gab’s Plätzchen mit Weinsirup, was sicher auch an dem Easy Christmas Menü gelegen hat - nach dem Motto „Macht schwer was her, gelingt ganz leicht”:

 

Carrot Shot

Kabeljau in Petersilienöl

Lahme Entenbrust (Achtung: es geht hier nur um die Brust, nicht die Keulen mit Zwiebelconfit

Heidesand mit Himbeerwein

Auf jeden Fall war es einer der nettesten Abend in der Küche, die ich vor Publikum verbracht habe. Und für mich der Beweis, dass Kochen im Radio eine tolle Sache sein kann. Wir bleiben also dran - versprochen.

 

 

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)