Icon GU-Rezept

Rinderschmorbraten

Erstellt von Original GU Rezept - bewertet mit 4 (9) - 5 Kommentare
letzter Kommentar von Flo_K am 27.01.14
Kategorien: Braten, Hauptspeise, Klassiker, Schmoren
Hier finden Sie ein Rezept für den klassischen Rinderschmorbraten ohne viel Schnickschnack. Braucht es auch nicht, denn der Braten spricht für sich.
Rezept bewertenLieblings/HaßgerichtIns Kochbuch legendownload als PDFRezept empfehlen
Rinderschmorbraten
 
 
 
Anzahl Portionen: FÜR 4 PERSONEN
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Dauer: 120 Minuten
800 g Rinderschmorbraten (aus der Keule, ohne Knochen), Salz, schwarzer Pfeffer, 1 Bund Suppengrün, 3 Zwiebeln, 3 EL Pflanzenöl, 1/2 EL Zucker, 1 EL Tomatenmark, 400 ml Rinderbrühe, 1-2 EL dunkler Saucenbinder
Schritt 1
Fleisch waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer einreiben. Suppengrün waschen, putzen oder schälen. Das Gemüse grob zerteilen. Zwiebeln abziehen und vierteln.
Schritt 2
Ofen auf 160° vorheizen. Das Öl in einem Bräter erhitzen, Fleisch darin rundherum anbraten, dabei immer wieder wenden. Gemüse und Zwiebeln dazugeben, 2-3 Min. andünsten. Zucker und Tomatenmark zugeben, 2 Min. anbraten. Brühe dazugießen und aufkochen lassen. Den Braten im heißen Ofen (2. Schiene von unten) 1 1/2 Std. zugedeckt schmoren.
Schritt 3
Den Braten herausnehmen, den Sud durch ein Sieb in einen Topf gießen. Braten wieder in den Bräter legen und zugedeckt 10 Min. im abgeschalteten Ofen ruhen lassen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Saucenbinder binden.
Lesezeichen hinzufügen
Hinweise
 
Tags:
Hinweise
 
Persönliche Notizen - für andere unsichtbar (hinzufügen?)
Gepostet am 03.12.2011 - melden?
Einfach genial- genial einfach

die soße war ein Traum und beim Fleischkauf achte  ich nächstes Mal auf bessere Qualität, das wird es bestimmt noch mürber...

Dieses Rezept ist so einfach und der Beweis dafür, dass es auch ohne Firlefanz geht... 

Gepostet am 25.02.2012 - melden?
Mürber

wird so ein Rinderbraten bestimmt auch mit längerer Schmorzeit. 90 min wären für meinen Geschmack zu kurz. 

Gepostet am 12.07.2012 - melden?
Noch mürber

Ja, 90 Minuten ist i. d. R. wirklich ein wenig knapp bemessen. Wir geben einem Rinderschmorbraten immer 2-3 Stunden Zeit. Allerdings sollte man in der Zeit auch den Braten nicht einfach sich selbst überlassen sondern hin und wieder mit Flüssigkeit übergießen und ggfs. auch noch mal Flüssigkeit nachgießen.

Es wird ja auch immer viel darüber philosophiert, welcher Topf nun für einen Rinderschmorbraten perfekt ist. Aus eigener Erfahrung - und wir braten oft - hat sich ein Alugussbräter mit Aromaknopf mehr als bewährt. Den gibt es von verschiedenen Herstellern, unsere (ja, wir haben aus gutem Grunde mittlerweile zwei;-)) sind von Steinbach.

 

 

Gepostet am 13.09.2013 - melden?
Schmorzeit

Schließe mich dem Kommentar von Mönsterlönder an, Schmorzeit von 90 Minuten sind definitiv zu knapp bemessen. Ich nehme als Flüssigkeit immer die halbe Menge Rinderbrühe, die andere Hälfte einen trockenen Rotwein.

 

Gepostet am 27.01.2014 - melden?
Schmorzeit angepasst und Zutaten abgewandelt - LECKER

Habe gerade den ersten Braten meines Lebens gemacht und er ist super geworden. Habe allerdings ein paar Dinge anders gemacht, als in diesem Rezept:

 

Auch ich habe die Hälfte, bzw. sogar etwas mehr, der Flüssigkeit durch einen guten (!) Rotwein ersetzt. Außerdem habe ich (allerdings bei einer Menge von 1,5kg Fleisch) einen Esslöffel Balsamico, eine Wacholderbeere und ein lorbeerblatt dazu getan. Das Ganze habe ich dann 3 Stunden offen im Ofen gelassen und alle 15 Minuten übergossen. Durch das offene Garen reduziert die Soße etwas ein und intensiviert meiner meinung nach ihren Geschmack.

 

Die Soße habe ich dann nicht mit Soßenbinder eingedickt, sondern habe das herausgesiebte Gemüse püriert und anschließend ca. 1/3 davon in die Soße gerührt (Achtung, vor dem Pürieren darauf achten, das Lorbeer und Wocholder herausgefischt ist). So gewinnt die Soße an Geschmack und wird dicker. Aber man sollte nicht zu viel nehmen, sonst wird es zu gemüselastig im Geschmack. 

 

Mein persönlicher Tipp: Ich dicke die Siße in einem großen Topf an und schneide schon dann das Fleisch in Scheiben und tue es dann in Scheiben direkt in die Soße und lasse es auf dem Herd nochmal sachte aufköcheln und dann etwas ziehen. So zieht der Geschmack der Soße noch ein bisschen ins Fleisch. Aber das ist sicherlich Geschmackssache ;-)

Rezept Steckbrief

Rinderschmorbraten

Zutaten
  • 800 g Rinderschmorbraten (aus der Keule, ohne Knochen)
  • Salz, schwarzer Pfeffer
  • 1 Bund Suppengrün
  • 3 Zwiebeln
  • 3 EL Pflanzenöl
  • 1/2 EL Zucker
  • 1 EL Tomatenmark
  • 400 ml Rinderbrühe
  • 1-2 EL dunkler Saucenbinder
Anzahl Portionen
FÜR 4 PERSONEN
Dauer
mehr als 90 min
Zubereitungszeit
30 bis 60 min
Schwierigkeitsgrad
Einfach
Kalorien
410 kcal pro Portion
Art der Zubereitung
Schmoren
Menüfolge
Hauptspeise
Gerichttyp
Braten
Verschiedenes
Klassiker
Zutatenliste kostenlos per SMS senden
Hinweise
 
Buchtipp
Dieses Rezept ist aus "Crashkurs Kochen".
16,99 €
Buch info
Rezepte-Specials
Zu den saisonalen Rezepte-Specials
Den Überblick nicht verlieren: Hier gibt es alle saisonalen Rezepte-Specials der Küchengötter im praktischen Überblick.
Wir lieben Aprikosen!
Zu den Aprikosen-Rezepten
Süßen, sonnengereiften Aprikosen können wir nicht widerstehen. Sie auch nicht? Hier gibt's die besten Rezepte!
Eiskalt erfrischt!
Zum Eis selber machen

Ein Sommer ohne Eis? Undenkbar! Am liebsten selbst gemacht. Hier gibt's die besten Rezepte und Tipps.

Zum selbst gemachten Eis

Ran an den Grill!
Zum Grillen

Jetzt heißt es wieder: Rost frei! Die Grillsaison ist eröffnet. Ob Fleisch, Fisch oder vegetarisch: Hier gibt's die besten Grillrezepte.

Zu den Grillrezepten

Mitmachen und gewinnen!
Zum Tomaten-Rezeptwettbewerb
Ran an die Tomaten: Wir suchen die besten Tomaten-Rezepte der Küchengötter! Auf die Gewinner wartet ein toller Preis.
Sommer im Glas
Zum Einmachen-Special
Das können nicht nur Großmütter: Einmachen von süßen Leckereien ist wieder en Vogue! Hier gibt's die besten Tipps und Rezepte!
Johannisbeeren-Liebe
Zu den Johannisbeeren

Schwarz, rot, weiß - sie haben viele Gesichter. Und hier gibt's die besten Johannisbeeren-Rezepte.

Zu den Johannisbeeren

Grüne Smoothies
Grüne Smoothies: zu den besten Tipps und Rezepten
Grüne Power: Entdecken Sie die besten Rezepte und jede Menge Tipps für grüne Smoothies.
Schnellsuche Rezept
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein:
Suche starten
Diese Rezepte könnten Ihnen auch schmecken:
Rindfleisch mit Zwiebeln
Bewertet mit 0 (0) - Kommentar schreiben
Asien, Frühling, Für Zwei, Hauptspeise, Herbst, Sommer
Confiertes Rinder-Kronfleisch mit Frühlingszwiebeln
Bewertet mit 4 (2) - 2 Kommentare
Deutschland, Glutenfrei, Gut vorzubereiten, Hauptspeise, Ohne Alkohol, Ohne Milch und Ei
Rinder-Bouillon
Bewertet mit 0 (0) - Kommentar schreiben
Braten, Für Kinder, Hauptspeise, Klassiker, Kochen, Ohne Alkohol
Suche verfeinern...
Zutaten
Ich mag/habe:
Ich mag nicht:
Länder & Regionen
Gerichttyp
Menüfolge
Saison & Anlass
Art der Zubereitung
Verschiedenes
Kalorien
egal bis 500 bis 1000 bis 1500
Dauer
egal bis 30 min bis 60 min bis 90 min
Schwierigkeitsgrad
egal leicht mittel schwer
Angezeigt werden ...
GU recipe-origin.CO Für Sie alle
Warenkunde (alle zeigen)
Die Köche der Welt kommen kaum ohne sie aus: Zwiebeln werden gedünstet, gebräunt, gebraten oder geschmort, frittiert, püriert, karamellisiert. Und roh gegegessen. mehr...
Jetzt anschauen: Küchenpraxisvideos
Rezepte-Video

Schauen Sie unserem Küchenchef Bodo Hasenberg über die Schulter und erfahren Sie Tricks, die das Kochen leichter machen. Zu den Küchenpraxis-Videos...

Das wird gerade gesucht
himberrkuchenvor 0 Sekunden
monster*vor 1 Sekunde
nudelrollenvor 1 Sekunde
nektarinenvor 1 Sekunde