Icon -Rezept

Labneh -Frischkäse aus Jogurt- selbstgemacht

Aus der Orientküche, leckeren Frischkäse aus Jogurt, egal ob von der Kuh, Schaf oder Ziege, Frischkäse zum Frühstück, mit Kräuter bestreut mit Nüssen, Kümmel ........
Rezept bewertenLieblings/HaßgerichtIns Kochbuch legendownload als PDFRezept empfehlen
Labneh -Frischkäse aus Jogurt- selbstgemacht
Labneh -Frischkäse aus Jogurt- selbstgemacht
Labneh -Frischkäse aus Jogurt- selbstgemacht
Labneh -Frischkäse aus Jogurt- selbstgemacht
150 gr. Bio-Vollmilch Jogurt, 1/2 TL Meersalz oder Kräutersalz, Mulltuch oder Küchenrollentuch, 2 Gefäße
Schritt 1
Dies ist nur eine kleine Portion, wer es einmal gemacht hat, der macht gleich eine größere Portion, denn diesen Frischkäse kann man ganz vielseitig verwenden. Gutes Meersalz sollte etwas dran, doch es geht auch ohne. Unbedingt Naturjogurt verwenden.
Schritt 2
Jogurt mit dem Salz verrühren.Ein Glas aufstellen und das Blatt von der Küchenrolle oder Mulltuch über das Glas hängen, so dass es nur zur Hälfte im Glas ist. Den gerührten Jogurt in die Mitte geben, vorsichtig das Glas in einen weiteren Behälter stellen, für die abtropfende Molke. Das Ganze abdecken und 24 Stunden in den Kühlschrank stellen. Nach 24 Stunden den Frischkäse aus dem Papier rollen und zu einer oder mehreren Kugeln formen oder einfach so genießen. Mit Schwarzkümmel oder gehackten Nüssen bestreuen je nach Gusto. Lecker ist noch etwas Rosensalz, nicht zu vergessen frische Kräuter darauf. Kugeln in Olivenöl mit getrockneten Tomaten, Chili eingelegt in einem Glas. Hält im Kühlschrank 5 Tage.
Lesezeichen hinzufügen
Hinweise
 
Tags:
Hinweise
 
Persönliche Notizen - für andere unsichtbar (hinzufügen?)
Gepostet am 25.02.2010 - melden?
24 Stunden in den Kühlschrank?

Und das war's? Das sieht so frisch und lecker aus! Ich habe noch Joghurt von GAZI. Da ist nicht mehr als Joghurt drin. Warum sollte es unbedingt Bio-Joghurt sein?

Gepostet am 25.02.2010 - melden?
Naturjogurt muss es sein
plus

@Aphrodite

 

es geht nur mit Naturjogurt, muss nicht ausdrücklich Bio sein, das ist so ein Fimmel von mir, dann glaube ich ein Produkt ohne Bindemittel und Zusatzstoffe zu erwerben.

Also die "Cremigen" haben meist Zusätze und dann ist die Molke gebunden und kann nicht abtropfen. Es müssen Jogurtsorten sein ohne Zusätze, auch von Ziege oder Schaf.

Es geht mit selbtgemachtem Jogurt und meist ist schon nach 12 Stunden ein gutes Ergebnis da, sodaß man am Vortag schon für's Frühstück am nächsten Tag einen leckeren Frischkäse zubereiten kann.

Es muss auch kein 10% Fett, also wie meist der griechische Jogurt sein. Ist zwar sehr lecker, doch uns schmeckt es mit dem 3,5% Naturjogurt (Bio halt).

Auch als süße Variante zu empfehlen mit Honig z.B.  oder Rosenzucker, Holunderblütensirup vermischt......................

Und noch ein Foto Labneh, eingelegt in Olivenöl mit getrockenten Tomaten und Chili.

Gepostet am 26.02.2010 - melden?
Ich pirsch' mich ran.
plus

@auchwas, bei mir ist es die Vorstufe von Frischkäse geworden: Quark. Die Masse verliert laufend Molke, aber so fest wie bei Dir ist der Käse nicht geworden. Was dann immer geht: eine schmackhafte Kartoffelsorte mit wenig Wasser und viel Salz garen, frische Kräuter,  etwas Schwarzkümmel und gutes Olivenöl. Mein Hawaii-Salz habe ich auch wieder raus gekramt. Räucherlachs hätte ich noch dazu nehmen sollen. Ist mir aber gerade erst eingefallen. Und das Beste: Ich weiß jetzt, was ich mit Beinwell machen kann: Frischkäsepäckchen!

Gepostet am 27.02.2010 - melden?
Die Kartoffeln sehen lecker aus
plus

und erst das Dazu mit Kräutern und schwarzem Hawaiisalz, tolle Idee liebe @Aprodithe, das Menüe sieht seeehr köstlich aus.

Die Idee mit dem Einwickeln in Beiwell klingt super, kann es kaum erwarten bis es endlich wieder frischen gibt. Das Frühjahr ist im schnellen Schritt im kommen. Die Kräuter von der Fensterbank wachsen jetz auch super, da gibt es leckeres für den guten Geschmack und wenn der selbstgemachte "Labneh" nicht die gewünsche Konsistenz hat dann 36 Stunden abtropfen lassen.

Ich habe es mit 3 verschieden 3,5%ingen Naturjogurt Sorten von verschieden Supermärkten sogenannte "Eigenmarken" probiert und mein Ergebnis war gut.

Was ich auch ganz toll fand ich habe gestern einen Dip like "Tsasiki" gemacht und die Gurke fein geraspelt mit Knoblauch dazu und Labneh das war eine wunderbar Konsistenz, auch heute morgen war noch ein kleiner Rest, der zwar etwas Wasser abgesetzt hatte von den Gurken, die vorher nicht gewässert wurden sonden wie sie waren, klein gerieben, untergemischt, doch ein wenig gerührt und lecker war's.

Was auch sehr lecker ist Kräuter und Gewürze nach Geschmack gleich mit in den Jogurt einrühren und dann abtropfen lassen, dann entfaltet sich der Geschmack besser.

 

Gepostet am 28.02.2010 - melden?
Ich war neugierig
plus

und mußte den Frischkäse einfach ausprobieren. Ist ja keine Arbeit, einfach nur ein Versuch und ..... der hat sich echt gelohnt ;) Ein prima Rezept, auchwas!

Ich verwendete übrigens den Bio-Naturjoghurt von "Feinkost A." und war erstaunt, wieviel Flüssigkeit aus dieser doch sehr cremigen Masse raustropfte. Von 150 g Joghurt blieben am Ende nur 50 g, aber äußerst schmackhafter Frischkäse übrig.

 

Gepostet am 01.03.2010 - melden?
Ergänzung zum Rezept:

Bei 150 gr. Bechern geht es gut wie oben beschrieben mit der Küchenrolle und Glas. Bei größeren Bechern Jogurt,  wie  ab 250 ml sollte ein Sieb untergestellt sein,  dann das Mulltuch oder Küchenrolle darauf und den Jogurt abtropfen lassen über einer Schüssel und zudecken, je nach der gewünschten Konsistenz 12-36 Stunden abtropfen lassen.

Gepostet am 11.03.2010 - melden?
Labneh-Herstellung

Bei der zweiten Herstellung habe ich ein kleines Stück Küchrollpapier in den Teefilter einer Teetasse gelegt und den Filter hineingestellt, Deckel drauf und in den Kühlschrank gestellt.

Auf Schwarzbrot gestrichen und mit Tomaten belegt ist er eine Delikatesse.

Gepostet am 11.03.2010 - melden?
Danke liebe nika, das Du das auch so siehst

Labneh ist was Feines, nichts geht bei uns mehr ohne. Anfang der Woche habe ich mit einem Schafsmilch-Jogurt (zwar 10%) welchen gemacht und mit Oliven und  THymian-Salz ergänzt und einen Tropfen gutes neues Olivenöl. Wunderbar.

Gepostet am 15.03.2010 - melden?
Labneh - so geht es auch
plus

Mit einem Kaffeefilter und einem Becher darunter klappt es bestens.

Gepostet am 15.03.2010 - melden?
Labneh - noch einmal
plus

Auf dem Foto sieht man deutlich, dass die Molke abgetropft ist.

Gepostet am 17.03.2010 - melden?
2. Versuch: Labneh mit Oliven.
plus

@auchwas, was hast Du da nur für ein Rezept an Land gezogen! Ich habe den Johgurt-Frischkäse heute morgen auf Brot mit Oliven probiert. Und einen Teil der Oliven getrocknet und gemörsert. Kügelchen lassen sich mit etwas Olivenöl in den Handflächen ganz einfach herstellen. Mit Tapenade müsste es auch gehen. Mein nächstes Ansinnen wird sein, nach Schafsmilch-Joghurt Ausschau zu halten. 

Gepostet am 18.03.2010 - melden?
ich bin jetzt auch dabei

Joghurt steht im Kühlschrank zum Abtropfen. Ich gebe zu, der Name Labneh hört sich seltsam an und hat mich ein wenig abgeschreckt, wo kommt der her? Ich werde zur Aromatisierung des Frischkäses die ersten Schnittlauchspitzen opfern.

Gepostet am 18.03.2010 - melden?
Will ich in mein Gärtlein gehn,
plus

etwas Schnittlauch hoooolen.

Gepostet am 18.03.2010 - melden?
noch nicht mal für 2 Nocken
plus

hat's gelangt ....

Gepostet am 18.03.2010 - melden?
Oliven, frischen Schnittlauch klein und fein, wunderbar
plus

@nika

Tolle Idee mit dem Filter. Danke! Wird  jetzt bei mir auch so praktiziert.

@Aphrodite

Die Bällchen mit den schwarzen Oliven, rundum, einfach mmmmh und eine tolle Idee, danke.

@ Rinquinquin

Es grünt so grün...... , hoffentlich weiter mit dem grün im Garten. Deine Nocken sehen sehr  fein nach Frühling aus. Danke, gute Idee.

Das wunderbare sind die vielen Möglichkeiten und der leichte Genuß, mit Jogurt 3,5% eine tolle Sache und sahniger mit 10% von Schaf oder Ziege, leichter Genuß gegenüber vielen anderen Sorten, doch das Wichtigste ist, keine Zusatzstoffe einfach selbst  bestimmen was rein kommt.

 

 

Gepostet am 18.03.2010 - melden?
Warum noch Frischkäse kaufen?

So einfach zu machen, daß man sich fragt, wozu noch kaufen. Einfach lecker und ratzfatz weg (ich konnte nicht mal ein Foto machen). Hab ihn mit Flor de Atlantico und Kräutern gewürzt. Der nächste steht schon im Kühlschrank!

Gepostet am 21.03.2010 - melden?
Einen Versuch wert

sieht einfach aus und scheint gut zu sein, dann wird's probiert.

Gepostet am 22.03.2010 - melden?
ist mein alter Melitta-Filter nicht schick?
plus

Irgendwann braucht man jedes Teil wieder. Danke nika - manchmal brauche ich nur eine Denkanregung. Also: nicht alles gleich wegwerfen. Mein Tipp noch hier zum Labneh: das Küchenpapier nach innen umbörteln, dann gibt's im Kühlschrank keine Überschwemmung.

Gepostet am 22.03.2010 - melden?
Labneh ist der Renner

Inzwischen haben wir schon die 3. Portion verputzt, seit ich letzte Woche den 1. Versuch gestartet habe. Neue Variation zum Frühstück: Labneh mit Sanddornaufstrich für die "Süßschnäbel"! (Dafür habe ich ihn nur leicht gesalzen). Richtig lecker auf frischem Vollkorn- oder Dinkelbrot.

Gepostet am 23.03.2010 - melden?
Die Worte ...

... die ich gerade gebrauchte, weil mir mein Kaffeefilter, den ich aus dem Keller herausgekramt habe samt Joghurt umgekippt ist, meine Arbeitsplatte, meinen Boden und mich eingesaut hat, will ich hier gar nicht wiederholen. Schön waren die nicht :) .... doch ich lasse mich nicht aufhalten und habe alles erneut in den Kaffeefilter samt Filtertüte gepackt. Jetzt bin ich gespannt auf das Ergebnis. Das Rezept habe ich schon im Rezeptbuch. Übrigens nehme ich 3,7 % Joghurt.

Gepostet am 23.03.2010 - melden?
Von 500 g Joghurt ...
plus

... ist innerhalb kürzester Zeit nicht mehr ganz so viel übrig, das geht bei mir hier recht schell ... (das Foto zeigt den Beginn)

Gepostet am 24.03.2010 - melden?
Ein Traum ...
plus

... wir gehen heute noch viel Joghurt einkaufen ... Vielen Dank für diese tolle Anregung. Ich werde das Rezept direkt umschreiben, damit es im Kochbuch für meine Söhne ist. Beim nächsten Buffet werden kleine bunte Labnehnocken dabei sein.

Gepostet am 24.03.2010 - melden?
Danke Euch, das Ihr das Rezept gut findet!

Ich finde es so toll das dieses Rezept Euch allen gefällt und Ihr alle es gerne macht und genießt und vor allem auch die Ergänzungen, was und wie man es noch machen kann.
Die Idee mit dem Kaffeefilter von nika und erst der  Elegante von Rinquinquin, ganz super, DANKE dafür. Die Serviervorschläge  von nika, Aphrodite,  Rinquinquin und  Lillifee und das es Euch  schmeckt und bei der Familie ankommt, prima. Ich finde es schön wenn innerhalb eines Rezeptes jeder was dazu schreibt, kommentiert und bewertet.
Leider gibt es auch Leute die beides und anderes tun wie MadameLecker. Also gibt es ab heute  dieses Rezept noch einmal hier in der Datenbank, eingestellt von MadameLecker, warum ,kann ich nicht nochvollziehen.

Gepostet am 26.03.2010 - melden?
Wörter mit "um"
plus

Die deutsche Sprache ist eine schöne Sprache. Man kann Gedichte schreiben, etwas beschreiben bzw. umschreiben. Aber Rezepte umschreiben? Welches Geistes Kind war das?

 

Hier nun mein 3. Versuch:

(@auchwas, ich bin gespannt, wie weit ich komme)

Labneh mit Dukkah

War das scharf! Und ich weiß gar nicht woher.  Das Fladenbrot nimmt diese Schärfe und ist schnell in der Pfanne gebacken – schneller als jede Pizza!  Mir hat die Vorspeise als Abendbrot gereicht. Mit einem knackigen Salat bestimmt noch besser.

Gepostet am 26.03.2010 - melden?
Labneh in Arbeit

Mein erstes Labneh ist in Arbeit und ich bin schon gespannt auf das Ergebnis. Ich habe gleich 500 g Joghurt genommen. Ein Mulltuch und ein großes Sieb war auch noch im Haus. Jetzt heisst es warten.

Gepostet am 26.03.2010 - melden?
mit Sultaninen

Ich habe ganz weiche und dicke Sultaninen, darin habe ich den Frischkäse eingewickelt, -fast- die einzige süsse Version, die mir schmeckt. Mandeln, Pistazien und Haselnüsse kommen nächstes Mal dran.

Gepostet am 27.03.2010 - melden?
Labneh -laktosefrei- ist fertig
plus

@auchwas, heute Abend werde ich an Dich denken, wenn ich mein erstes selbstgemachtes Labneh essen werden. Sieht gut aus, schmeckt gut und wird zu Ostern wieder gemacht. Ich habe einen großen Kaffeefilter mit normalem Filterpapier genommen, auf ein Einmachglas gesetzt und 500 g laktosefreien Joghurt hinein gegeben, abgedeckt mit Frischhaltefolie. Ich habe das Ganze für 24 Std. in den kalten Gewölbekeller gestellt, weil im Kühlschrank kein Platz war.

Gepostet am 30.03.2010 - melden?
Supercremig und supersahnig
plus

Jetzt konnte ich den Labneh-Frischkäse auch mal ausprobieren. Er schmeckt wirklich sehr gut, ist supercremig und supersahnig. Das allerbeste daran ist, daß er keine Arbeit macht. Ich habe ihn wie @Sparrow in den Keller gestellt und auch eine Menge von 500 Gramm Joghurt verwendet, allerdings keinen laktosefreien. Als ich ihn probiert habe, mußte ich unweigerlich an Kartoffeln denken, denn dazu würde er bestimmt hervorragend passen. Lecker!

Gepostet am 09.04.2010 - melden?
Recht herzlichen Dank !!!

Für dieses tolle Rezept. Ich hoffe, daß es für Dich ok ist, wenn ich es in einem Frischkäse Mangorezept untergebracht habe. Es schmeckt viel besser mit Deinem Labneh, als mit fertigem Frischkäse. Ich stelle hier im Moment ein Mangobuch für meine Mutter zusammen, die plötzlich Mangos entdeckt hat aber keine Rezepte dafür hat und leider mit Internet und Computer nichts anfangen kann.Bitte kontaktiere mich, wenn es Dir nicht recht ist, daß ich es gerne so verwenden würde. Grüße von der Küchenfee

 

Gepostet am 18.04.2010 - melden?
Toll,

was alles aus  Deinem Rezept gemacht wurde,

toll, was aus alten Küchenutensilien, egal ob weiß oder rosa, so abgewandelt wird. Das macht doch unsere "Kochgemeinschaft" aus, die immer wieder Rezepte weiterentwickelt und somit eine Fortsetzung ermöglicht.

Lasst uns so weitermachen ...

Gepostet am 20.04.2010 - melden?
Mit Labneh noch mal so elegant.
plus

Ich war ja fast enttäuscht, dass es hier keine vernünftigen Paprika-Röllchen gibt. Das Rezept von Rinquinquin habe ich mir allerdings noch nicht durchgelesen. Was soll ich sagen: Paprikaröllchen mit Labneh und frischen Kräutern und einem Schuss weißem Balsamico - was will ich mehr!

Gepostet am 11.05.2010 - melden?
Perfekt!

Danke für dieses tolle Rezept! Ich habe leider ein wenig zuviel Salz erwischt, aber was solls, man kann ja daraus lernen *g*

Die erste Partie wurde jetzt verwertet mit Sesam schwarz und weiß sowie gerollt in Bröseln aus Knäckebrot- seeeeehr gut!

Und jetzt gleich nochmal neuen Frischkäse zustellen...

Gepostet am 18.05.2010 - melden?
Labneh- mit Brunnenkresse
plus

Danke @auchwas für dieses supergute Rezept, das ist was ganz feines und wird wieder gemacht. Ich hatte etwas Chilli dabei. Macht wirklich keine Arbeit. @nika die Idee mit dem Kaffeefilter ist genial.

Gepostet am 18.05.2010 - melden?
Labneh
plus

nochmal,

Gepostet am 22.08.2010 - melden?
Sehr Lecker

Ich habe das Rezept zufällig gefunden und gleich ausprobiert. Der Frischkäse ist sehr, sehr lecker. Ich habe ein Kräutersalz genommen und das Ergebnis mit meiner Mutter geteilt. Wir beide haben schon die nächste Portion angesetzt. Meine Mutter übrigens in einem Teefilter. Das funktioniert auch gut.
Danke für dieses tolle Rezept.

Gepostet am 23.10.2010 - melden?
Wunderbar!

Ich habe es ausprobiert. Das Ergebnis ist hervorragend. Ich werde den Frischkäse mit gerösteten Nüssen mischen und zum Sonntagsfrühstück servieren.

Gepostet am 13.12.2010 - melden?
Einfach frisch und legger...

Zum ersten Mal mache ich das jetzt nach, es tropft schon im Kühlschrank vor sich hin. Morgen zum Frühstück wird getestet: mit frischer Orangenmarmelade erst einmal die süße Variante. Aber ich probiere garantiert auch einmal mit Kräutern: Pimpinelle müßte auch gehen:)

Gepostet am 05.01.2011 - melden?
Bin neu hier...
plus

...und bin direkt über diese wunderbare Anleitung 'gestolpert' :-) Sofort wurde mein immer vorrätiger, selbstgemachter Joghurt in einen Kaffeefilter samt -papier gefüllt und schon nach 12 Stunden hatte ich die perfekte Basis für viele 'frische' Ideen...preiswerter geht es wohl kaum...♥lichen Dank dafür!

Gepostet am 27.03.2011 - melden?
Herrlicher Frischkäse!

Liebe auchwas, habe endlich auch Deinen Labneh ausprobiert und bin völlig begeistert! Das ist sooo lecker in allen Variationen: pur, mit frischen Kräutern bestreut oder in der süßen Variante mit Pflaumenmus oder Marmelade. Beim nächsten Mal werde ich gleich mal ein paar gehackte Kräuter untermischen, dann wird es ein Kräuter-Frischkäse. Dank Dir für das schöne Rezept, und hab einen schönen Sonntag!

Gepostet am 09.04.2011 - melden?
Labneh-Cake
plus

wie beim amerikanischen Vorbild "Cheesecake" habe ich einen Labneh-Cake gebacken, allerding für eine 18er Form,  meine Cheesecake Fans waren begeistert und ich werde wohl das nexte Mal eine große Form nehmen müssen. Rezept  wird genau und extra angelegt, aber hier schon mal vorweg,  eine große Menge Jogurt zu entwässern geht ganz einfach,  in einer Salatschleuder, nein,  nicht schleudern nur das Gefäß und Sieb nehmen und abtropfen lassen 24 Stunden und dann ist der Frischkäse perfekt für den Cheesecake.

Gepostet am 17.04.2011 - melden?
Labneh mit Zatar
Ich habe mich jetzt endlich auch an die Labneh-Herstellung gewagt und bin begeistert! Meine erste Portion, die ich nach der zu allererst genannten Methode von Auchwas gemacht habe, wurde ganz schnell mit Honig verputzt. Jetzt wartet im Kühlschrank eine Portion Labneh aus Ziegenjoghurt, den ich, so wie ich das aus dem Orient kenne, mit Zatar bestreut genießen werde. Juhu!Vielen Dank an Auchwas für die Idee mit der Salatschleuder für größere Labneh-Mengen, das werde ich auf jeden Fall ausprobieren!
Gepostet am 25.04.2011 - melden?
Es schmeckt!
plus

Habe dieses Rezept mit 0, 01% ausprobiert, genial, auch wenn ich es noch nicht geschafft habe die Kugeln perfekt zu formen, Schwiepa ist begeistert.Mit rosa Pfeffer ist es noch mehr eine Augenweide!Danke für das Pezept!
Gepostet am 28.05.2011 - melden?
Ich

bin ja voll begeistert. Das muss ich einfach ausprobieren. Ich liebe Frischkäse und so wie hier beschrieben, könnte ich gleich loslegen!!! Auch die tollen Variationen, die hier beschrieben sind, Klasse!!!

Gepostet am 29.05.2011 - melden?
Ich hab

 es gestern ausprobiert und hab heut ein super Ergebnis. Danke für die Anregung - einfach genial.

Gepostet am 22.06.2011 - melden?
Labneh-Bällchen - italienische Art
plus

Labnehbällchen mit geölten Fingern geformt und dann mit Bruschetta-Öl 1 Stunde mariniert. Die Bällchen wechselweise mit Tomatenstückchen und Basilikumblätter in ein Glas geschichtet, mit Öl aufgegossen und für 24 Stunden in den Kühlschrank gestellt, mmmhh.

Gepostet am 22.06.2011 - melden?
Einfach lecker
plus

sind diese Labneh-Bällchen.

Gepostet am 22.06.2011 - melden?
@nika, die eingelegten Labneh-Caprese-Bällchen sind toll!

Werde ich auch machen! Dann bin ich über den Feiertag beschäftigt und habe noch lange was davon.

Gepostet am 22.06.2011 - melden?
@ nika

wirklich, diese Bällchen sehen traumhaft aus. Die werde ich auch machen. 

Gepostet am 22.06.2011 - melden?
@nika, großartige Idee

da bin ich auch dabei,  habe gerade frischen Jogurt und nun muss ich ja etwas warten, aber sonst alles da und morgen wird gerollt und eingelegt. Danke für die gute Idee liebe nika.

Gepostet am 08.09.2011 - melden?
Super lecker und sooo einfach

Ich habe vor 14 Tagen nach einem Rezept für Labneh gesucht.....
1. Versuch: 1 Becher Naturjoghurt 3,5%, mit Filtertüte....sehr lecker, aber leider viel zu wenig.
2. Versuch: aus 1 Becher Joghurt 3,5% und 1l Milch 3,5% Joghurt selber hergestellt, den Joghurt in ein Netzbeutel (Zubehör für Marmeladen Herstellung, dort werden die Beeren mit ausgedrückt - weiß leider nicht wie das Teil richtig heißt - aber ist genial für den Joghurt), diesen Beutel lege ich ein feines Drahtsieb, Schüssel drunter, ab in den Kühlschrank - 24 Stunden warten und fertig. Die Konsistenz ist gut geeignet um die Kugeln zu formen. Ich lege sie in Rapsöl, mit Knofi, Chilli und Oregano ein.
Wie lange sie halten hätte ich gerne noch geschrieben.....;-) Es wird bereits bei uns da dritte Glas verspeist. Das Öl verwende ich nicht mehrmals für die Käsebällchen, sondern benutze es für Salate und Pfannengerichte.

Gepostet am 11.09.2011 - melden?
Ich auch !

Nachdem ich all die positiven Kommentare hier las, habe ich das Rezept ebenfalls ausprobiert. Tolle Idee, werde demnächst eine größere Menge herstellen und wie Nika mit Kirschtomaten und Basilikum einlegen. Foto folgt dann.

Gepostet am 02.11.2011 - melden?
Hier sind sie nun !
plus

Nun habe ich gleich einen kleinen Vorrat, mal gucken, wie lange er hält. :-)

Gepostet am 27.01.2012 - melden?
Suppi!!!

Nachdem mein Mann sich ein Joghurtmaschine angeschaft hat hab ich das Rezept auch mal getestet -  super einfach und super lecker, ich bin begeistert!

Ich hab das Rezept diese Woche auch mal mit Ziegenmilch/-joghurt probiert, das war auch ziemlich lecker!

LG :-)

Gepostet am 03.02.2012 - melden?
Vielen Dank :))

sowohl an auchwas als auch an alle Kommentierenden für die vielen Tips/Anregungen und Variationsmöglichkeiten. Bin heute durch Zufall beim Stöbern auf diese Seite und dieses Rezept gestoßen und sofort hatte ich wieder 1.000 Ideen im Kopf. Koche schon seit Ewigkeiten aus Leidenschaft und selten genau nach Rezept oder "normal", daher liebe ich solche Rezepte ganz besonders, da sie sehr viele Möglichkeiten bieten. Werde morgen früh gleich meinen 1. Versuch starten. Joghurt in diversen Varianten hab ich ja schon öfters gemacht, also sollte es wohl gelingen. Freu mich schon jetzt auf das Ergebnis.

Gepostet am 05.02.2012 - melden?
super !!!
plus

Hab heute Mittag Naturjoghurt 3,5% gekauft und direkt zuhause mit meinem eigenen frisch gestößeltem Kräutersalz vermengt und dann wie oben beschrieben entwässert. Und schon heute Abend konnte ich das Ergebnis genießen. Herrlich !!!

Gepostet am 12.02.2012 - melden?
Limette-Labneh-Mousse
plus

Lecker, frisch und nicht so heavy wie Mascarpone ...

Leider habe ich meinen Fotoapparat wohl falsch eingestellt gehabt.

Gepostet am 11.02.2013 - melden?
Brotaufstrich mit Cafè de Paris-Kräutern
plus

Letzte Woche habe ich mal wieder Labneh hergestellt und geniesse ihn als Brotaufstrich jeden Morgen auf selbstgebackenem Hausbrot, mmhhh.

Gepostet am 21.03.2013 - melden?
Was für eine geniale Idee

Das wird nachgemacht. Als erstes wird gleich Joghurt besorgt. Und weil es sich so lecker anhört nehme ich auch gleich die große Menge. Passt prima, am Sonntag gibts Familienfrühstück bei uns. Da können gleich alle probieren! Danke für das tolle Rezept.

Gepostet am 26.03.2013 - melden?
Jetzt mit Ingwer
plus

Die erste köstliche Portion ist verspeist, war superlecker. Jetzt habe ich einen mit Ingwer fertig. Probeweise erst mal einen 150g Joghurt genommen. Kandierten Ingwer klein geschnitten und eine kleine Menge frischen Ingwer ebenfalls zerkleinert, untergerührt. Erste Kostprobe war schon umwerfend!Hmmmmmm

Gepostet am 04.05.2013 - melden?
Labneh - mit Sojajoghurt.
plus

6 Stunden habe ich den Joghurt abtropfen lassen. Nicht ganz so fest sollte der Frischkäse werden, weil ich die Creme als Belag für einen Flammkuchen weiterverwenden möchte. 

 

Und hier noch schnell einen kritischer Blick auf die Milchwirtschaft, für alle, die es interessiert: 

 

Ohne Kälbchen keine Milch!

Hochleistungskühen wird ziemlich viel abverlangt. Ein Kälbchen braucht über 10 Monate bis zu acht Liter Milch pro Tag. Das macht 2.000 Liter auf's Jahr gerechnet. Und glaubt jetzt nicht, dass Kälber aus konventioneller Haltung die trinken dürfen. Nein, nein. 

 

Eine Hochleistungskuh hat eine Milchleistung von aktuell ca. 8.200 Liter pro Jahr dank Hochleistungs-Kraftfutter. 1990 waren es noch 4.700 Liter. 

Biokühe liegen aktuell bei einer Jahresleistung von 7.000 Litern. Die Leistung ist dort nicht so hoch, weil nur Silage und Grünfutter verfüttert werden darf. Das heißt Bio-Milch ist gesünder und enthält mehr Omega-Fettsäuren als konventionelle Milch. Artgerecht werden Kühe mit Rauhfutter gefüttert und nicht mit Kraftfutter aus Soja und Getreide.

Die hohe Milchleistung macht anfällig gegen Krankheiten. Die Tiere lahmen oder erkranken an Stoffwechselerkrankungen. Entzündungen des Euters sind häufig. Nach drei bis vier Jahren sind die Kühe ausgelaugt und werden geschlachtet. Jedes Jahr müssen sie ein Kälbchen bekommen, sonst kommt die Milchproduktion zum Erliegen. Kein schönes Leben, oder? Aber es gibt Bestrebungen einzelner Molkereien für mehr Tiergesundheit. 

Nachhaltig produziert heißt dann auch, Kuh und Kälbchen dürfen sich wohlfühlen. (Nachgelesen in Schrot&Korn 05|2013 Seite 73ff)

Gepostet am 11.02.2014 - melden?
Teenetz

Ich fülle den Joghurt einfach in ein Baumwollteenetz und hänge es in ein hohes Glas. Die Molke tropft prima ab, der Frischkäse lässt sich durch Umstülpen einfach in ein Gefäss geben und Waschen kann man das Netz auch :)

Gepostet am 22.03.2014 - melden?
Hm lecker

Oh man ich glaube ich bin im falschen Film (positiv). Nur leckeres Zeug im Forum wie soll man jetzt noch abnehmen können? Oder ich werde einfach mehr Kochen und nebenbei Sport machen müssen. Sieht sehr lecker aus!

Rezept Steckbrief

Labneh -Frischkäse aus Jogurt- selbstgemacht

Zutaten
  • 150 gr. Bio-Vollmilch Jogurt
  • 1/2 TL Meersalz oder Kräutersalz
  • Mulltuch oder Küchenrollentuch
  • 2 Gefäße
Autor
auchwas
Anzahl Portionen
1
Dauer
mehr als 90 min
Zubereitungszeit
mehr als 90 min
Region
Orient & Afrika
Schwierigkeitsgrad
Einfach
Kalorien
Keine Angabe
Saison oder Anlass
Party & Büfett
Menüfolge
Häppchen & Fingerfood, Beilage, Snacks, Vorspeise, Brunch & Frühstück
Gerichttyp
Dips, Brotaufstrich, Pikant Eingemachtes
Zutatenliste kostenlos per SMS senden
Hinweise
 
Rezepte-Specials
Zu den saisonalen Rezepte-Specials
Den Überblick nicht verlieren: Hier gibt es alle saisonalen Rezepte-Specials der Küchengötter im praktischen Überblick.
Eisgekühlt erfrischt!
Eis selber machen: die besten Rezepte und Tipps

Lust auf (mindestens) eine Kugel Eis zur Abkühlung?
Au ja! Am liebsten selbst gemacht ...
Zu den Rezepten für selbst gemachtes Eis

Lust auf Kirschen?
Zu den Rezepten für Kirschen
Endlich gib es sie wieder: frische Kirschen! Für alle, die nicht nur Kirschen naschend im Baum sitzen wollen, gibt es hier die besten Rezepte.
Schnellsuche Rezept
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein:
Suche starten
Suche verfeinern...
Zutaten
Ich mag/habe:
Ich mag nicht:
Länder & Regionen
Gerichttyp
Menüfolge
Saison & Anlass
Art der Zubereitung
Verschiedenes
Kalorien
egal bis 500 bis 1000 bis 1500
Dauer
egal bis 30 min bis 60 min bis 90 min
Schwierigkeitsgrad
egal leicht mittel schwer
Angezeigt werden ...
GU recipe-origin.CO Für Sie alle
Jetzt anschauen: Küchenpraxisvideos
Rezepte-Video

Schauen Sie unserem Küchenchef Bodo Hasenberg über die Schulter und erfahren Sie Tricks, die das Kochen leichter machen. Zu den Küchenpraxis-Videos...

Das wird gerade gesucht
wasserbadformvor 1 Sekunde
hefegebäckvor 4 Sekunden
kräuterbuttervor 7 Sekunden
ofengemüsevor 10 Sekunden