Icon -Rezept

Schwedenbomben-Torte

Zum Anlass "Rettet die Schwedenbomben von Niemetz" und Anna's 9. Geburtstag kreierte ich die Schwedenbombentorte.
Rezept bewertenLieblings/HaßgerichtIns Kochbuch legendownload als PDFRezept empfehlen
Schwedenbomben-Torte
Schwedenbomben-Torte
 
 
200 g Butter, 200 g Staubzucker, 5 Eier, 160 g Weizenmehl glatt, 160 g Stärkemehl (z.B. Maizena), 1 Pkg. Backpulver, 1 Pkg. Vanillezucker, 2 EL Kakao, 5 EL Milch, 1 Glas Kirschen o. Kern, 1 Pkg. Vanillepuddingpulver, 1/2 Lit. Milch, 2 EL Zucker, 150 g Butter, 1 Becher Schokoladenglasur, 12 Stk. Kokos-Schwedenbomben, 12 Stk. Schoko-Schwedenbomben
Schritt 1
Weiche Butter mit Staubzucker und Vanillezucker sehr schaumig rühren. Die Eier nach und nach unterrühren. Mehl mit Speisestärke und Backpilver mischen und unterheben. Den Teig halbieren und eine Hälfte mit Kakao und Milch vermengt, unterrühren. Den hellen Teig in eine rechteckige Backform (35x24cm) streichen. Die abgetropften Kirschen darauf verteilen. Dann dunkle Masse darüber streichen und im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad ca. 35 Minuten backen. Abkühlen lassen.
Schritt 2
Für die Creme aus Milch, Puddingpulver und Zucker nach Anweisung einen Pudding kochen. Abkühlen lassen. Weiche Butter mit 3 EL. Staubzucker sehr schaumig rühren und den Pudding löffelweise unterrühren. Die Creme auf den abgekühlten Boden streichen. Die Schokoglasur erwärmen und auf der Creme verteilen. Mit einer gezackten Teigkarte Wellen in die Glasur ziehen. Anschließend die 24 Schwedenbomben darauf verteilen.
Lesezeichen hinzufügen
Hinweise
 
Tags:
Hinweise
 
Persönliche Notizen - für andere unsichtbar (hinzufügen?)
Gepostet am 17.02.2013 - melden?
Schöne Idee.

@Masterchef, dieser Idee würde ich auch folgen, wenn da nicht die Zutatenliste wäre. Und wäre in der letzten Woche nicht eine heiße Diskussion über Fix- und Fertiggerichte gewesen, wäre ich wahrscheinlich gar nicht drüber gestolpert. Wieviel "Schwedenbombe" darf sein? Bei Hühnereiweiß und Hühnereigelbpulver gehe ich auf die Barrikaden und weigere mich, so etwas zu kaufen, wenn der Ursprung nicht eindeutig deklariert wird. Deshalb stelle ich hier mal die Frage, ob dieses Produkt noch zeitgemäß ist und das Engagement beim Kochen und Backen vor dem Süßigkeitenregal halt machen soll.

Gepostet am 17.02.2013 - melden?
Soso, diese schrecklich schönen Kindheitserinnerungen

heissen jetzt also Schwedenbomben. Man lernt doch immer wieder dazu. Oder ist das eine rein österreichische Wortschöpfung? Ich würde die nicht gleich in Bausch und Bogen verdammen, Diskussion über Fix- und Fertigprodukte hin oder her. Hand auf's Herz: wer ernährt sich wirklich nur nach allen möglichen und unmöglichen Vorschriften, von wem auch immer die aufgestellt werden? 

Gepostet am 17.02.2013 - melden?
Mach' mir schon einen Spickzettel...

für einen Wien-Besuch. Sommer wird's dann aber schon werden. Am Rennweg gibt es einen Fabrikverkauf. Und dann frage ich da mal nach wegen Konditorqualität und Herkunft der Zutaten. Wenn die Bezugsquellen regional sind, ist ja auch alles in Ordnung. Bio würde ich noch nicht einmal erwarten.

Und vom Rennweg ins noma von René Redzepi zu springen, ist natürlich auch so eine Sache. Nur mal, um zu zeigen, das man Schaumküsse selber machen kann. Ja, in welchem Olymp kochen wir denn da?

Gepostet am 18.02.2013 - melden?
Was sind Schwedenbomben?

Laut Foto könnte es etwas sein, was bei uns "Negerküsse" oder "Mohrenköpfe" heißt? Autsch - darf man das jetzt noch sagen? Oder sagen wir einfach "Dickmänner"? Ich bin gerade in Schweden zu Besuch bei Freunden, die kennen den Begriff nicht und haben sich gerade darüber lustig gemacht. Danke aphrodite, flødeboller kenne ich. Mit ganz viel Glück findet man einen guten Konditor, der das kann. Der hier vorgestellte Kuchen erinnert stark an Donauwelle. Gekrönt mit - wie nenn ich die nun? - kann ich mir sehr gut vorstellen, das viele Kinder diesen Kuchen lieben.

Gepostet am 18.02.2013 - melden?
Leckere Erinnerungen ...

... an die Kindheit. Ich muss gestehen, dass ich mir gelegentlich heute auch noch so ein "Schaumgebäck mit Migrationshintergrund" gönne.

Gepostet am 18.02.2013 - melden?
Zur Aufklärung

Als Österreicherin möchte ich hier einige Fragen aus den vorhergehenden Kommentaren klären. Also "Schwedenbomben" sind ein Produkt, das es nur auf dem österreichischen Markt gibt. Hergestellt werden die Schwedenbomben von der Firma "Niemetz" deren Entstehungsgeschichte man bis ins Jahr 1890 zurückverfolgen kann. Ich weiß jetzt nicht ganz genau "wann" die ersten Konkurrenzprodukte ("Dickmann's") in Österreich auf den Markt gekommen sind - aber als ganz grobe Schätzung würde ich sagen, dass es in den 80er Jahre war. Die Schwedenbomben waren zu diesem Zeitpunkt ein Produkt, das in Österreich wirklich ein jeder kannte. Jeder, der damals das Konkurrenzprodukt gekostet hat, hat aus geschmacklichen Gründen sofort die Nase gerümpft, jedenfalls habe ich dieses Nase rümpfen damals selbst oft genug mit erlebt.

Leider hat aber die Firma Niemetz über die Jahrzehnte hinweg Werbung und Marketing vollkommen vernachlässigt und deshalb wurden die Regale in den Supermärkten mit den Niemetz-Produkten immer kleiner, während die anderen Regale ständig wuchsen.

Anfang des heurigen Jahres kam dann was kommen musste - die Firma Niemetz hat Insolvenz angemeldet. Es ist naheliegend, dass damit auch das Produkt "Schwedenbomben" vom Markt verschwinden wird.

Womit niemand gerechnet hat, das war, dass sich nach dieser Nachricht zigtausende Österreicher einer Initiative zur "Rettung der Schwedenbomben" zusammengeschlossen hat, es gibt also doch eine ganze Menge Leute, die an der Rettung der Schwedenbombe interessiert sind.  Deshalb gab es in der letzten Zeit wahre "Hamsterkäufe" in den Supermärkten, nur um die Schwedenbombe zu retten - derzeit kann es sein, dass man in vielen Lebensmittelmärkten die Schwedenbomben nicht findet, weil sie ausverkauft sind. In den Medien wurde berichtet, dass die Produktion in der Firma Niemetz nun wieder in vollem Gange ist, damit bald Nachschub kommt.

Ob damit nun die Firmenpleite tatsächlich bereits überwunden ist, steht nach so kurzer Zeit natürlich noch nicht fest. Zu hoffen wäre es, es wäre sehr schade, wenn dieses Produkt vom Markt verschwindet, denn verglichen mit ähnlichen Produkten hat die Schwedenbombe meiner Meinung nach auf alle Fälle ihre qualitative und geschmackliche Berechtigung.

Gepostet am 18.02.2013 - melden?
Was heisst hier Dickmanns?

Wer die Negerküsse-Mohrenköpfe (ich scheue mich nicht, diese Worte zu benutzen, ich finde sie albern, diese heutige Diskussion um Worte und sogar Märcheninhalte) etc. früher und noch früher hergestellt hat, das hat doch echt niemanden interessiert. Wir gingen zum Bäcker, orderten 10 Stück à 10 Pfennig, die kamen in eine Tüte und wenn man Glück hatte, wurden sie nicht mit Schwung eingetütet. Vorsichtig heimgetragen und sofort vernichtet, da waren alle gern zur Stelle. Die Firma Dickmann kannte damals keiner.

 

Den Bericht über den Niedergang und eventuellen Aufstieg der Firma Niemetz finde ich prima, danke bbm. Traurig genug, dass manchmal etwas erst fast verschwinden muss, bis die Leute mobilisiert werden. Aber es besteht Hoffnung für Eure österreichischen Schwedenbomben, oder?

Gepostet am 18.02.2013 - melden?
Bezeichnungen

Liebe Rinquinquin - ich habe das Wort "Dickmann's" deshalb verwendet, weil das Wort Negerküsse/Mohrenköpfe bei uns im österreichischen Sprachraum nicht gängig ist. Bei uns hießen sie eben immer schon "Schwedenbomben".

Zur Frage wie es mit der Firma Niemetz weitergeht, kann man so kurzfristig nur Vermutungen anstellen - ich denke, ja, es besteht Hoffnung, so lange wie halt auch die Nachfrage anhält. Habe heute auf der (neuen) Facebook-Seite der Firma Niemetz gelesen, dass Sie nun ein Angebot des allseits bekannten schwedischen Möbelhauses bekommen haben, dass sie die Schwedenbomben zukünftig gerne in ihren österreichischen Filialen verkaufen möchten. Ich denke, auch das würde zur Rettung der Schwedenbomben beitragen.

Gepostet am 19.02.2013 - melden?
Super Torte,,,,,

Toll sieht sie aus, so eine schöne Torte. Das hat noch keiner gesagt. Lieber Masterchef, einfach klasse, die Idee ,,,, wenn ich Deine Enkelin wäre, hätte ich mich riesig,  so richtig  gefreut. …..Nun so eine Diskussion,,,.

@Rinquinquin, hat es auf den Punkt gebracht, ab zum Bäcker. Gibt`s die da überhaupt noch? Ich kannte das nicht, doch mein Mann, hat sie auch beim Bäcker geholt. 

@Aphrodite es geht ganz einfach. Hier und hier ,hgibt es Mohrenköpfe, so heisen sie hier.


Auch Danke, bbm, gut gemacht, hoffe, es geht aufwärts.

Gepostet am 19.02.2013 - melden?
@Toskanafan,

tolle Idee! Da es für mich nach Österreich ein bisschen weit ist, werde ich mir Eiswaffeln aus der Eisdiele holen. Dann noch eine Fachfrage: Bei Eischnee mit Glucose aufgeschlagen, soll der Zucker in der Masse nicht kristallisieren. Glucose ist aber nun ein minderwertiger (billig herzustellender Einfach-)Zucker, weil - glaube ich - aus Maisstärke gewonnen. Zuckersirup (Zucker in Wasser aufgekocht) hat den gleichen Effekt, oder ist das etwas ganz anderes? Vielleicht kennt sich ja jemand aus.

Gepostet am 19.02.2013 - melden?
Betreffend Glucose

Wenn man in Wikipedia nachliest, dann handelt es sich bei Glucose, wie schon erwähnt, um einen Einfach-Zucker. Traubenzucker wäre so ein Einfachzucker. Deshalb könnte ich mir vorstellen, den Sirup anstatt mit normalem Zucker mit Traubenzucker selber herzustellen. Ausprobiert habe ich es noch nicht - aber ich habe mir vorgenommen, dies einmal auszuprobieren, wenn ich beim nächsten Mal einen Versuch starte "Fondant" selbser herzustellen. Vor Jahren habe ich es einmal probiert und da ich es damals nur mit "normalem" Zucker versucht habe, ist die Fondantherstellung bei mir leider kläglich gescheitert. Aber irgendwann starte ich bestimmt einen erneuten Versuch.

Gepostet am 19.02.2013 - melden?
Danke Toskanafan

....für die klare und kurze Stellungnahme. Unsere Schwedenbombe ist einfach köstlich und ncht übersüsst wie Dickmann. In Maßen bringt uns der Zucker nicht um! Und beim Kochen von Zucker entstehen je nach Länge des Kochvorganges unterschiedliche Zuckergrade - hat nichts mit Temperatur zu tun. Meine Mutter machte früher "Hexenschaum" mit Apfelmus und Eiweiß auf ähnliche Weise. Trotzdem Danke für die vielen Er- und Anregungen. Viel Spass und liebe Grüße aus dem Schwedenbombenland.

Gepostet am 25.04.2013 - melden?
Gestern beim Discounter mit L...

haben wir uns Kokosbollar geholt. Die musste ich nach der Diskussion im Februar hier unbedingt probieren. Die Schaumküsse sind auf runde Scholadenplättchen gesetzt, was herrlich schön knackt (wenn man nur die mit Waffel kennt). Und das verwendetet Trockeneiweiß hat zwei Sternchen. ** von Eiern aus Bodenhaltung. Andere Länder - andere Sitten. Da wird viel heile Welt verkauft mit den kleinen roten Schwedenhäuschen, die dann auf keiner Packung fehlen dürfen. Ich mag das ja sehr. Und dann liegen die Niederländer wieder vorne, die so etwas backen, verkaufen, Kringel auf das A setzen und das O durchstreichen!

Rezept Steckbrief

Schwedenbomben-Torte

Zutaten
  • 200 g Butter
  • 200 g Staubzucker
  • 5 Eier
  • 160 g Weizenmehl glatt
  • 160 g Stärkemehl (z.B. Maizena)
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 2 EL Kakao
  • 5 EL Milch
  • 1 Glas Kirschen o. Kern
  • 1 Pkg. Vanillepuddingpulver
  • 1/2 Lit. Milch
  • 2 EL Zucker
  • 150 g Butter
  • 1 Becher Schokoladenglasur
  • 12 Stk. Kokos-Schwedenbomben
  • 12 Stk. Schoko-Schwedenbomben
Autor
Masterchef
Anzahl Portionen
24
Dauer
mehr als 90 min
Zubereitungszeit
mehr als 90 min
Region
Österreich
Schwierigkeitsgrad
Mittel
Kalorien
Keine Angabe
Saison oder Anlass
Party & Büfett, Ostern, Kinderfeste
Art der Zubereitung
Backen
Menüfolge
Dessert
Gerichttyp
Mehlspeisen, Kuchen, Torten
Verschiedenes
Gut vorzubereiten, Festliches, Für Kinder, Ohne Alkohol
Zutatenliste kostenlos per SMS senden
Hinweise
 
Winter-Klassiker: Fondue
Zu den Fondue-Rezepten
Jetzt wird wieder fein aufgegabelt: Entdecken Sie die besten Rezepte und Tipps fürs Fondue und den nächsten Fondueabend.
Rezepte-Specials
Zu den saisonalen Rezepte-Specials
Den Überblick nicht verlieren: Hier gibt es alle saisonalen Rezepte-Specials der Küchengötter im praktischen Überblick.
Apfelkuchen: Wie das duftet!
Zu den besten Rezepten für selbst gebackene Apfelkuchen

Schnell den Backofen vorheizen: Jetzt ist endlich wieder Zeit für selbst gebackene Apfelkuchen auf der Kaffeetafel!

Quitten: kleine Aromawunder
Zu den Quitten-Rezepten

Verrückt nach Quitten: Dieses Aroma sollte niemand verpassen: Hier gibt's die besten Tipps, Tricks und Rezepte für Quitten.

Zu den Quitten-Rezepten

Schnellsuche Rezept
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein:
Suche starten
Diese Rezepte könnten Ihnen auch schmecken:
Asia-Butter
Bewertet mit 5 (1) - 1 Kommentar
Asien, Brotaufstrich, Glutenfrei, Ohne Alkohol, Vegetarisch
Senf-Butter
Bewertet mit 0 (0) - Kommentar schreiben
Deutschland > Brandenburg, Brotaufstrich, Brunch & Frühstück, Frühstück & Brunch, Vegetarisch
Butter-Hähnchen
Bewertet mit 4 (5) - 1 Kommentar
Braten, Ohne Alkohol
Suche verfeinern...
Zutaten
Ich mag/habe:
Ich mag nicht:
Länder & Regionen
Gerichttyp
Menüfolge
Saison & Anlass
Art der Zubereitung
Verschiedenes
Kalorien
egal bis 500 bis 1000 bis 1500
Dauer
egal bis 30 min bis 60 min bis 90 min
Schwierigkeitsgrad
egal leicht mittel schwer
Angezeigt werden ...
GU recipe-origin.CO Für Sie alle
Warenkunde (alle zeigen)
Das Hühnerei – es ist einfach da und schon fertig. Früher holte man es sich aus dem Hühnerstall, heute bekommt man es ganz einfach beim Kaufmann. mehr...
Sie schmeckt auf einem frischen Brot, verfeinert aber auch viele Gerichte und ist die Basis für viele köstliche Saucen. mehr...
Sie schmeckt warm oder kalt, pur, im Kaffee oder Tee – und gesund ist sie auch noch! mehr...
Jetzt anschauen: Küchenpraxisvideos
Rezepte-Video

Schauen Sie unserem Küchenchef Bodo Hasenberg über die Schulter und erfahren Sie Tricks, die das Kochen leichter machen. Zu den Küchenpraxis-Videos...

Das wird gerade gesucht
gebratener reisvor 20 Sekunden
butterplätzchenvor 20 Sekunden
gastronomievor 21 Sekunden