Rezept Eierschecke mit Boden

Das war meine erste, üppigere Eierschecke!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
12
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

60 g
60 g
Zucker
1
Ei
150 g
500 g
Magerquark
3 Tr.
Zitronenaroma
1
Ei
150 g
Zucker
1 P.
Soßenpulver Vanille
500 ml
40 g
Zucker
1 P.
Puddinpulver Mandel (s. Tipp)
4
Eiweiß
4
Eigelb
150 g

Zubereitung

  1. 1.

    Backofen vorgeheizt auf 180 ° - 28er Springform gefettet bzw. mit Backpapier - Backzeit 80 - 90 min. TIPP: Herd nach 60 min. ausschalten, Resthitze nutzen und Kuchen im Herd abkühlen lassen.

  2. 2.

    Zuerst mit der Milch und dem Zucker den Mandelpudding kochen, evtl. mit Klarsichtfolie abdecken, damit sich keine Haut bildet. Beiseite stellen.

  3. 3.

    Boden aus den ersten 5 Zutaten zubereiten und in die vorbereitete Springform geben. Quarkmasse aus den nächsten 5 Zutaten zubereiten und auf dem Boden verteilen.

  4. 4.

    Eier trennen, Eiweiß steif schlagen. In den etwas abgekühlten Pudding Eigelb und Butter rühren. Zuletzt das Eiweiß unter die Puddingmasse geben. Die Puddingmasse vorsichtig auf die Quarkmasse gießen und backen.

  1. 5.

    TIPP: Bekommt man kein Mandel-Puddingpulver, kann man stattdessen Sahnepudding mit 3 Tropfen Bittermandelaroma verwenden. Köstlicher Kuchen, wirklich!

  2. 6.

    Nährwerte gesamt: Kcal 4.240, Kh 460 g, F 217,7 g, Ew 95 g ergibt 12 Stück á 355 kcal, 16 Stück á 265 kcal

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Kommentare zum Rezept

Super!

Habe heute diese Eierschecke ausprobiert und es hat super funktioniert! Ich hatte am Anfang bissl Angst, weil es mir sehr aufwendig erschien, war aber gar nicht so schlimm. Ich weiß nicht, ob beim Boden irgendeine Zutat in der Liste fehlt, weil da steht "aus den ersten 5 zutaten zubereiten", aber es sind nur 4, dann kommt schon der Quark. Und der Boden war auch nich ganz so super, vielleicht probier ich nächstes mal die Variante ohne Boden. Ah und ich hab statt dem Vanillesoßenpulver ein Puddingpulver genommen - schmeckt fantastisch - vielen Dank für dieses Rezept, jetzt kriegt mein Sohn ENDLICH seinen Lieblingskuchen!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)