Rezept Endivien-Polenta-Salat mit Parmesan und Speck

Herzhaftes aus Italien. Polenta einmal ganz anders. Gut auch als kleine Hauptspeise.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen:
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Salate
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 630 kcal

Zutaten

50 g
500 ml
Gemüsebrühe
1 EL
Salz
4 EL
Weißweinessig
2 EL
Honig
1 TL
mittelscharfer Senf
5 EL
Walnussöl
100 ml
Öl (z. B. Sonnenblumenöl)
100 g
grüne oder schwarze Oliven ohne Stein

Zubereitung

  1. 1.

    Für die Polentaecken den Käse mit der Gemüsereibe grob reiben. Die Brühe aufkochen. Den Knoblauch schälen und dazupressen. Die Polenta einrühren und unter Rühren ca. 2 Min. kochen. Die Butter und den Käse dazugeben und unterrühren. Die Polenta mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und ca. 1 cm dick auf einen großen Teller oder ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen. Die Polenta mindestens 45 Min. abkühlen und fest werden lassen.

  2. 2.

    Für das Dressing den Essig mit Honig und Senf verrühren. Das Walnussöl mit einem Schneebesen unterschlagen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Endiviensalat putzen, zerpflücken, die Blätter waschen, trocken schleudern und in Streifen schneiden. Den Parmesan mit dem Gurkenhobel in Späne hobeln.

  3. 3.

    Die Polenta in etwa 16 ca. 4 cm lange Rauten schneiden. Das Öl in 2 großen Pfannen erhitzen, die Polentarauten darin von beiden Seiten in 3-4 Min. goldbraun braten. Die Polentarauten herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Inzwischen eine Pfanne säubern und den Schinkenspeck darin knusprig auslassen.

  4. 4.

    Endiviensalat, Parmesan, Oliven, Speck und das Dressing in einer Salatschüssel mischen. Die Hälfte der Polentarauten unterheben und den Salat auf Tellern anrichten. Die restlichen Polentarauten auf dem Salat anrichten und den Salat sofort servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)