Rezept Indisches Lammcurry

Nicht nur in Thailand werden Currys gekocht - nein auch in Indien kommen die verschiedensten Currys auf den Tisch - der beste Beweis ist dieses Rezept.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4 Portionen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Wie koch' ich
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

700 g
150 g
1 EL
scharfer Senf
4 EL
Currypulver (frisch und scharf)
6 EL
Öl
Salz
2 EL
Mango Chutney

Zubereitung

  1. 1.

    > Am Tag zuvor das Fleisch in 3 cm große Würfel teilen. Den Knoblauch und 1 Zwiebel schälen, grob hacken und samt Joghurt, Senf, Curry, Zimt und 1 EL Öl im Mixer pürieren. Mit dem Fleisch vermischen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

  2. 2.

    > Dann übrige Zwiebeln schälen, würfeln. Die Marinade vom Fleisch streifen, mit Küchenpapier trockentupfen. Im weiten Topf 1 EL Öl stark erhitzen und ein Drittel des Fleischs 1 Minute ohne Rühren anbraten, dann rundum in 2 Minuten bräunen. Herausnehmen, salzen, restliches Fleisch ebenso zubereiten.

  3. 3.

    > Im Bratensatz und dem restlichen Öl die Zwiebeln bei kleiner Hitze leicht bräunen. Dann das Fleisch samt angesammeltem Saft, die Marinade, die Tomaten und das Chutney dazugeben. Durchrühren, salzen und bei sanfter Hitze 1 Stunde schmurgeln lassen.

  4. 4.

    > Die Nektarinen waschen, am Stein entlang halbieren und die Hälften in Achtel teilen. Sie werden am Ende unter das Curry gemischt, das dann weitere 5 Minuten zugedeckt neben dem Herd zieht. Wer mag, vollendet es noch mit Thai-Basilikumblättchen. Dazu passt Basmati-Reis.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)