Rezept Mangoldpasta mit Ricotta

Orientalisch angehaucht präsentiert sich diese Pastagericht. Korinthen, Zimt und Honig sorgen für den typisch süßlich-würzigen Touch.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(5)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Vegetarisch genießen
Zeit
50 min Zubereitung
50 min Dauer
Pro Portion
Ca. 585 kcal

Zutaten

Zubereitung

  1. 1.

    Die Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser bissfest kochen. Inzwischen die Zwiebel schälen und fein würfeln. Mangold waschen und verlesen. Die Blattrippen ausschneiden, eventuell entfädeln und in kleine Stücke schneiden, die Blätter grob zerteilen.

  2. 2.

    Öl in einer weiten Pfanne erhitzen. Zwiebeln darin glasig dünsten. Mangoldstiele zugeben und einige Minuten anbraten. Jetzt erst die Blätter zugeben und kurz anbraten. Die Korinthen zufügen und das Gemüse zugedeckt ca. 8 Min. dünsten.

  3. 3.

    Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie duften. Mangold mit Honig, Zimt, etwas Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. Die abgetropften Nudeln und die Pinienkerne untermischen. Mit Ricotta-»Bröckchen« bestreut servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(5)

Rezeptkategorien

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

kurbis
Mongoldstiele

Mangold ist ein ganz  altes Gemüse, was in den Hausgärten eigentlich wie Unkraut wuchs. Das Gemüsegericht was hieraus zubereitet wurde nannte man Stielmus, denn früher kochte man alles viel länger und die zarten Blätter verkochten.  Es gibt auch rotes Mangold ist sehr lecker und in Kombination mit Chili/Parmesan/Knoblauch unschlagbar zu Nudeln in jeglicher Form.  Aber auch als Salat super lecker

 

http://www.kuechengoetter.de/rezepte/Salate/Roter-Mangold-Salat-trifft-auf-cremige-Ziegenkaesebaellchen--1618423.html

 

zimtstern
Mangoldstiele
Mangoldpasta mit Ricotta  

Ich habe heute zum ersten Mal Mangold gegessen und er hat mir gut geschmeckt. Meine Mum kannte Mangold bereits, hat aber bisher immer nur die Blätter, und nie die Stiele, gegessen. Sie sagte, letztere schmecken ihr sogar noch besser.

Wir geben "nur" vier Punkte, weil es uns zwar sehr gut geschmeckt hat, aber etwas "trocken" war.