Rezept Marokkanischer Minztee

Der sehr süße und minzwürzige Tee wird in Marokko überall und zu jeder Gelegenheit angeboten. Er macht munter und erfrischt zugleich.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für ca. 1 l Tee
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Teatime
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer

Zutaten

4 TL
grüner chinesischer Tee (Gunpowder)
1,2 l kalkarmes Wasser oder stilles Mineralwasser
10-12 Zuckerwürfel

Zubereitung

  1. 1.

    Die Minze waschen, 6 Blättchen abzupfen und beiseite legen. Den Tee in eine Teekanne (möglichst mit Siebeinsatz) geben. Das Wasser aufkochen, etwa 2 Teegläser voll über den Tee gießen und sofort wieder abgießen.

  2. 2.

    Die Minzstängel in die Teekanne geben. Das übrige, nun nicht mehr kochend heiße Wasser über den Tee und die Minze gießen. Die Zuckerwürfel zugeben und die Teekanne auf ein Stövchen stellen. Den Tee höchstens 3 Min. ziehen lassen.

  3. 3.

    Ein Teeglas füllen, dabei die Kanne möglichst hochhalten, damit der Teestrahl mit Luft in Berührung kommt. Den Tee aus dem Glas wieder in die Kanne gießen und den Vorgang noch zwei- bis dreimal wiederholen, damit sich das Aroma erschließt. Die Minzeblätter auf die Teegläser verteilen und den Tee darübergießen. Möglichst heiß servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Kommentare zum Rezept

Ich denke ja

Grüner Tee wird üblicherweise 2 bis 3mal aufgegossen, ich selbst mag den 2. Aufguss am liebsten. Oft wird sogar empfohlen, den ersten Aufguss wegzuschütten, das wird hier wohl in Schritt 1 gemeint sein. In Schritt 2 hat das Wasser dann ca. 70-80 °C, ist nur nicht so genau ausgewiesen. Der Minze ist es egal, die gibt ihr Aroma bei 80 °C genauso ab wie bei 100 °C.

auchwas
Ist die Zubereitung so richtig??????

Ich genieße sehr gerne  Tee mit Nane Minze, ähnlich wie es in Marokko gemacht wird, wo ich diesen Tee zum 1.mal  genossen habe. Ich nehme hier nur hier weniger  Zucker.

Bei diesem Rezet hier ist Gunpowder Tee mit im Spiel, auch ein feiner Tee,  sehr belebend, nur bei diesem Tee sollte man unbedingt beachten, dass das Wasser nicht über 80° ist und diese Temperatur sollte stimmen, bei 70° ist er nicht so aromtisch und wenn er über 80° überbrüht  wird, schmeckt er bitter.

Wie das nun in Schritt 1 gemeint ist????das kann ich nicht so verstehen oder empfehlen, denn die Minze verträgt das kochende Wasser, aber nicht der TEE ???? ist doch der Gunpowder???, der hier mit Tee bezeichnet ist und kochend übergossen werden soll und wieder abgießen und wegschütten?

Schritt2 wäre der Weg mit dem Gunpowder, meiner Meinung nach, was meint Ihr???????

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)