Rezept Mejillones a la marinera

Wenn der nächste Urlaub noch eine Weile auf sich warten lässt, können Sie sich das urlaubsgefühl mit diesen Muscheln ganz einfach nach Hause holen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Antipasti & Tapas
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 215 kcal, 15 g F, 4 g EW, 9 g KH

Zutaten

Für die Tomatensauce:

5 EL
Olivenöl
1 - 2 TL

Für die Miesmuscheln:

200 ml
trockener Weißwein (z.B. Riesling)
1 Stiel
½ - 1 EL

Zubereitung

  1. 1.

    Für die Tomatensauce die Zwiebel und 1 Knoblauchzehe schälen, beides fein würfeln und in einem Topf in 4 EL Öl andünsten. 1 TL Honig dazugeben und kurz mitdünsten, dann Tomaten hinzufügen, aufkochen und alles bei mittlerer Hitze etwa 15 Min. dicklich einkochen lassen.

  2. 2.

    Inzwischen die Miesmuscheln in ein Sieb geben und kalt abspülen (dabei öffnen sich die Muscheln leicht!). Die restlichen Knoblauchzehen schälen und in Scheiben schneiden. Restliches Öl in einem weiten Topf erhitzen, den Knoblauch und die Pfefferkörner darin andünsten. Das Lorbeerblatt hinzufügen, mit dem Wein ablöschen, salzen, alles aufkochen. Die Muscheln in den Topf geben, zugedeckt erneut aufkochen und 5 Min. kochen lassen, dabei immer wieder am Topf rütteln.

  3. 3.

    Inzwischen Oliven und Kapern fein hacken. Die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein hacken. Die Muscheln in ein Sieb abgießen, dabei den Sud auffangen. Den Sud zusammen mit Kapern und Oliven zu den Tomaten geben und erneut ca. 10 Min. dicklich einkochen lassen.

  4. 4.

    Von den Muscheln jeweils eine Schalenhälfte entfernen. Die anderen Hälften auf eine Servierplatte legen. Die Tomatensauce mit Salz, Pfeffer, Honig und Zitronensaft abschmecken. Die Sauce mit einem Esslöffel großzügig auf jede Muschel träufeln. Mit der Petersilie bestreuen und servieren. Zum Dippen der Sauce Baguette reichen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Anzeige
Anzeige
Login