Rezept Pflaumenmus fast ohne Rühren

Wen bei selbstgemachtem Pflaumenmus das lange am Herd Stehen abschreckt, der kann auch die bequeme Variante aus dem Ofen wählen. Und wie gut die Küche erst dabei duftet!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
6
Kommentare
(21)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
etwa 300 g
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

750 g
violette Pflaumen (entsteint)
75-100 g
Zucker
1
Vanilleschote
1/2 TL
1/4 TL
Lebkuchengewürz
1-2 EL
Rum, Zwetschgenschnaps oder Amaretto (optional)

Zubereitung

  1. 1.

    Die Pflaumen waschen, entsteinen und je nach Größe vierteln oder in Spalten schneiden. In eine Schüssel geben, mit Zucker und Gewürzen vermengen und mindestens 1 Stunde abgedeckt Saft ziehen lassen. Die Zuckermenge kann man an die Säure der Zwetschgen anpassen, sind die sehr sauer, nimmt man etwas mehr.

  2. 2.

    Den Ofen auf 180°C vorheizen. Alkohol (optional) über die Früchte geben und die Pflaumen nicht zu hoch in eine Auflaufform schichten. Die Früchte offen in der Ofenmitte garen, dabei jede halbe Stunde einmal umrühren. Nach 1,5 bis 2 Stunden ist das Volumen der Früchte merklich geschrumpft und der ausgetretene Saft zu zähem Sirup eingedickt.

  3. 3.

    Aus dem Ofen nehmen, in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab zu einem sämigen Mus verarbeiten (wer es lieber stückig mag, der spart sich diesen Schritt). In ein Twist-off-Glas füllen und im Kühlschrank aufbewaren. Schmeckt auf Brot, zu Milchreis und natürlich als Füllung für Germknödel.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(21)

Rezeptkategorien

Kommentare zum Rezept

Bettina Müller
Sehr lecker!

Endlich habe ich es geschafft, das Rezept auszuprobieren und wurde nicht enttäuscht. Super simpel und einfach nur köstlich. Das Mus versüßt mir gerade jedes Frühstück. Mache ich in der nächsten Saison garantiert wieder. :-)

KnotenSusi
fazit: oberlecker!

somit erledigt sich auch die frage, wie lange sich so ein glas wohl im kühlschrank hält :-)

Belledejour
DAS war einfach
Pflaumenmus fast ohne Rühren  

...und schmeckt wie Omas Pflaumenmus. Mir ists allerdings zu süss, aber das läßt sich ja ändern.

antenne
Ganz toll !

So, habe gestern nun auch das erste Pflaumenmus meines Lebens gekocht - ich werde sonst immer von meiner Mutter beliefert - und muss sagen das ist superlecker ! Bin ganz stolz auf mich :) Danke für das tolle Rezept, da werde ich mal meine Mutter mit einer Retourkutsche überraschen !

Nicole Stich
Bitte Feedback

Liebe Belledejour, dann bitte unbedingt Feedback geben, ich als Plaumenmus-Neuling bin gespannt, wie es bei Pflaumenmus-Kennern ankommt! Sonnige Grüße :)

Belledejour
Ausprobieren

werde ich diese Variante gern, denn meine Pflaumenkonfitüre ist schon wieder von der Familie vertilgt und es wird Nachschub verlangt. Mal sehen, wer gewinnt. :-)

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)