Rezept Rinderschnitzel »Zilzil Tibs«

Originell eingeschnittene Rindfleischstreifen in einer würzig-scharfen Sauce geschmort - dieses ostafrikanische Gericht wird vielleicht bald Ihr Lieblingsschnitzel sein.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
1 Schnitzel - 50 Rezepte
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 315 kcal

Zutaten

2 EL
Erdnussöl
2 EL
Butterschmalz
1 EL
Chiliflocken
300 ml
Fleischbrühe
Salz

Zubereitung

  1. 1.

    Die Schnitzel trockentupfen und gleichmäßig dünn klopfen, dann der Länge nach halbieren. Die Schnitzelstreifen quer abwechselnd von links und rechts im Abstand von 1 cm ziehharmonikaartig bis fast zum Rand einschneiden. Diese »Zilzil Tibs« mit Erdnussöl bestreichen, in Folie wickeln und bis zum Braten bei Zimmertemperatur marinieren lassen.

  2. 2.

    Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, die Zwiebel fein hacken. Den Ingwer schälen und sehr klein würfeln. Eine große Schmorpfanne erhitzen. Die Schnitzelstreifen darin bei starker Hitze pro Seite 1-2 Min. scharf anbraten. Die Hitze verringern, die Pfanne vom Herd nehmen und die Schnitzelstreifen darin 1 Min. nachziehen lassen, dann in Alufolie wickeln und beiseite stellen.

  3. 3.

    Die Zwiebelwürfel in die Pfanne geben und ohne Fett bei mittlerer Hitze in 10-15 Min. unter Rühren nussbraun rösten. Dann erst das Butterschmalz zugeben, den Knoblauch dazupressen, Ingwer, Chiliflocken und Pfeffer unterrühren und etwas Brühe angießen. Den Bratsatz unter Rühren loskochen, dann die übrige Brühe angießen. Die Sauce mit Nelken, Muskat und Salz würzen, zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 30 Min. schmoren lassen, bis sie dickflüssig ist.

  4. 4.

    Die Sauce abschmecken, die Zilzil Tibs mit Salz würzen, samt ausgetretenem Fleischsaft in die Sauce geben, umwenden und gerade heiß werden lassen. Sofort mit Fladenbrot servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)