Rezept Sashimi

Für Puristen, japanische Abende, Feinschmecker und Fischfans, besonders Fans von rohem Fisch. Diese hauchzarten Fischfilets mit Sauce sind etwas ganz Besonderes!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Reicht für 4 als Einstieg:
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Fish-Basics
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 280 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Zuerst Deko und Sauce vorbereiten. Die Gurke waschen, Möhren und Rettich schälen. Gemüse einfach in feine Streifen schneiden oder sich einmal als Künstler versuchen und hübsche Dekos schnitzen. Brunnenkresse waschen und trockenschütteln, die Blättchen abzupfen. Das Nori-Blatt in feine Streifen schneiden (Küchenschere!).

  2. 2.

    Zitronensaft mit Sojasauce und Zucker verrühren, bis der Zucker sich löst. Ingwer schälen, fein reiben und untermischen. In Schälchen verteilen. Teller am Rand mit Gemüse und Brunnenkresse garnieren.

  3. 3.

    Tunfisch und Schwertfisch haben keine Gräten, aus den anderen Filets eventuell die Gräten rauszupfen. Japaner schneiden Tunfisch in Würfel, wir finden den rohen Fisch aber in dünnen Scheiben besser. Dafür braucht man ein richtig scharfes Messer. Den Fisch also in dünne Scheiben schneiden, bei dünneren Filets – etwa von der Makrele – schräg schneiden. Und: Zeit lassen! Das Ganze soll nämlich nicht nur schmecken, sondern auch gut aussehen. Auf die Teller verteilen, mit Nori-Streifen bestreuen. Beim Essen die Fischscheiben in die Sauce tunken, nach Lust und Laune mit Wasabi schärfen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)