Rezept Schoko-Käsekuchen

Dieser saftige Käkuchen hat seinen goldgelben Schwestern etwas voraus: die Schokolade! Auch super für die kleine Kaffeerunde:Er schmeckt lange frisch.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
7
Kommentare
(8)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 Springform von 26 cm Ø (12 Stück)
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Schokokuchen
Zeit
50 min Zubereitung
110 min Dauer
Pro Portion
Ca. 400 kcal

Zutaten

250 g
100 g
Zucker
2 EL
Kakaopulver
1
gute Prise Salz
Fett für die Form
150 g
Bitter-Schokolade
1 Päckchen
Schokoladen-Puddingpulver zum Kochen
200 ml
100 g
Zucker

Zubereitung

  1. 1.

    Die Form einfetten. Für den Teig alle Zutaten in eine Rührschüssel geben. Mit den Fingern zu Streuseln reiben. Zwei Drittel davon als Boden in die Form drücken. Form und restliche Streusel kalt stellen.

  2. 2.

    Backofen auf 200° vorheizen. Für die Füllung Schokolade zerbröckeln und über einem heißen Wasserbad schmelzen. Zitrone heiß waschen, trockentupfen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Eier trennen. Puddingpulver mit der Milch glatt rühren. Mit Quark, lauwarmer Schokolade, 50 g Zucker, Eigelben, Zitronensaft und -schale verrühren. Eiweiße mit restlichem Zucker dick-cremig schlagen und behutsam unter die Quarkcreme heben.

  3. 3.

    Füllung auf dem Streuselboden verstreichen. Restliche Streusel darüber streuen. Im Ofen (unten, Umluft 180°) ca. 1 Std. backen, dabei eventuell zwischendurch abdecken. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(8)

Rezeptkategorien

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Hazelnut
Naja !

Ich hab den Kuchen vor längerer Zeit gemacht, bis jetzt aber nicht nocheinmal ! Auch meine Familie war geteilter Meinung... Ich persönlich finde die Kombination Schokolade und Quark auch nicht so gut ! Außerdem schmeckt der Kuchen viel mehr nach Quark als nach Schokolade... Aber schick sieht er wirklich aus ;)

Quark+Schokolade=Geschmackssache

Auch ich finde diesen Kuchen einfach nur göttlich, da ich sowohl Schokolade als auch Quark liebe. Meine Mutter hingegen fand die Komination überhaupt nicht gut!
Ist eben Geschmachkssache!

LaCala
Also,

gerochen hat es ja gestern lecker, gegessen wurde heute. Und ich war überrascht: der Kuchen kam bei mir und meinen Gästen gar nicht an. Ich weiss nicht warum - er liess sich gestern schon schwer aus der Form lösen, der Rand brach z.T. ab und man hat die Zitrone und den Quark zu sehr rausgeschmeckt.

Schade! Aber ich hatte noch eine Torte, so das es kein Problem war. Wollte den Kuchen ja testen.

Also vielleicht ist irgendwas schief gegangen, aber ich werde ihn trotzdem nicht wieder machen. Bleibe dann doch lieber beim guten , alten, hellen Käsekuchen.

War aber auf jeden Fall ein Versuch Wert und vielen anderen hat er ja sehr gut geschmeckt!

LaCala
riecht das gut...

der Kuchen ist gerade im Ofen und für morgen gedacht. Riecht göttlich nach Schokolade im ganzen Haus!!

Tupfen
kann mich nur anschließen

der kuchen gelingt einfach und ist eine süße Sünde wert :-))

wurde so eben zum Kaffee gefuttert :-))

Super !

Mir war zu viel Zitrone drin, beim zweiten Kuchen habe ich sie einfach weggelassen. Der Clou sind die Streusel oben drauf!

Unbedingt zu empfehlen

Dieser Schoko-Käsekuchen hält, was das Rezept verspricht - gelingt gleich beim ersten Mal sehr gut, schmeckt noch nach Tagen und
sieht auch noch sehr schick aus :-)