Rezept Vanille-Himbeer-Joghurtmousse

Braucht etwas Zeit, schmeckt superlecker und ist wegen der zwei Schichten ein echter Hingucker.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Das große GU-Kochbuch für Diabetiker
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 300 kcal

Zutaten

4 Blatt
100 g
300 g
2 TL
Vanillezucker (noch besser 1/2 TL naturreiner Vanille-Extrakt)
flüssiger Süßstoff

Zubereitung

  1. 1.

    Frische Himbeeren – falls erforderlich – kalt abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen. TK-Beeren auftauen lassen. 6-8 schöne Himbeeren beiseitelegen. Die übrigen Himbeeren durch ein Sieb streichen.

  2. 2.

    Die Gelatine in einer Schüssel in kaltem Wasser 5 Min. einweichen. In einem kleinen Topf die Sahne gut erwärmen, aber nicht kochen. (Falls Vanillezucker verwendet wird, diesen unterrühren, bis er sich aufgelöst hat). Die Gelatine leicht ausdrücken und in die Sahne geben. Rühren, bis sie sich vollständig aufgelöst hat. Die Sahne von der Kochstelle nehmen.

  3. 3.

    In einer Schüssel den Joghurt mit dem Vanillearoma und mit Süßstoff nach Geschmack mit dem Schneebesen kräftig durchrühren. Den Joghurt in die warme Sahne rühren. Zwei Drittel davon in Dessertgläser oder -schalen gießen und diese 60 Min. in den Kühlschrank stellen.

  4. 4.

    Die Himbeeren unter die restliche Sahnemischung rühren, diese mit Süßstoff abschmecken und esslöffelweise auf die Vanillemousse geben.

  1. 5.

    Die Gläser bzw. Schalen mindestens 4 Std., am besten über Nacht, in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren das Dessert mit Himbeeren und Minzeblättchen garnieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Kommentare zum Rezept

tattva
Eigentlich ganz gut

...nur etwas zuviel Gelantine für meinen Geschmack, denn die Masse war schon seeehr fest. Und die Himbeermasse schmeckte besser als die pure Masse. Das nächste Mal mach ich komplett Himbeermousse draus, ohne die Zweiteilung, auch wenn diese natürlich optisch super ist.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login