Icon GU-Rezept

Sashimi

Erstellt von Original GU Rezept - bewertet mit 4 (1) - Kommentar schreiben
Kategorien: Cholesterinarm, Für Diabetiker, Glyx, Gut vorzubereiten, Asien > Japan, Klassiker, Leicht, Ohne Alkohol, Ohne Milch und Ei
Für Puristen, japanische Abende, Feinschmecker und Fischfans, besonders Fans von rohem Fisch. Diese hauchzarten Fischfilets mit Sauce sind etwas ganz Besonderes!
Rezept bewertenLieblings/HaßgerichtIns Kochbuch legendownload als PDFRezept empfehlen
Sashimi
 
 
 
400 g ganz frisches Fischfilet (der Klassiker ist Thunfisch, aber auch Makrele, Brasse, Wolfsbarsch, Schwertfisch sind gut), etwas Wasabi (japanischer grüner Meerrettich, aus der Tube), 1 kleine Salatgurke, 2 Möhren, 1 Stück Rettich (etwa 100 g), 1 Bund Brunnenkresse, 1 geröstetes Nori-Algenblatt (gibt's im Asien- oder Naturkostladen), 100 ml Zitronensaft (ganz frisch gepresst!), 100 ml Sojasauce, 1 EL Zucker, 1 Stück frischer Ingwer (etwa 5 cm)
Schritt 1
Zuerst Deko und Sauce vorbereiten. Die Gurke waschen, Möhren und Rettich schälen. Gemüse einfach in feine Streifen schneiden oder sich einmal als Künstler versuchen und hübsche Dekos schnitzen. Brunnenkresse waschen und trockenschütteln, die Blättchen abzupfen. Das Nori-Blatt in feine Streifen schneiden (Küchenschere!).
Schritt 2
Zitronensaft mit Sojasauce und Zucker verrühren, bis der Zucker sich löst. Ingwer schälen, fein reiben und untermischen. In Schälchen verteilen. Teller am Rand mit Gemüse und Brunnenkresse garnieren.
Schritt 3
Tunfisch und Schwertfisch haben keine Gräten, aus den anderen Filets eventuell die Gräten rauszupfen. Japaner schneiden Tunfisch in Würfel, wir finden den rohen Fisch aber in dünnen Scheiben besser. Dafür braucht man ein richtig scharfes Messer. Den Fisch also in dünne Scheiben schneiden, bei dünneren Filets – etwa von der Makrele – schräg schneiden. Und: Zeit lassen! Das Ganze soll nämlich nicht nur schmecken, sondern auch gut aussehen. Auf die Teller verteilen, mit Nori-Streifen bestreuen. Beim Essen die Fischscheiben in die Sauce tunken, nach Lust und Laune mit Wasabi schärfen.
Lesezeichen hinzufügen
Hinweise
 
Tags:
Hinweise
 
Persönliche Notizen - für andere unsichtbar (hinzufügen?)
Rezept Steckbrief

Sashimi

Zutaten
  • 400 g ganz frisches Fischfilet (der Klassiker ist Thunfisch, aber auch Makrele, Brasse, Wolfsbarsch, Schwertfisch sind gut)
  • etwas Wasabi (japanischer grüner Meerrettich, aus der Tube)
  • 1 kleine Salatgurke
  • 2 Möhren
  • 1 Stück Rettich (etwa 100 g)
  • 1 Bund Brunnenkresse
  • 1 geröstetes Nori-Algenblatt (gibt's im Asien- oder Naturkostladen)
  • 100 ml Zitronensaft (ganz frisch gepresst!)
  • 100 ml Sojasauce
  • 1 EL Zucker
  • 1 Stück frischer Ingwer (etwa 5 cm)
Anzahl Portionen
Reicht für 4 als Einstieg:
Dauer
unter 30 min
Zubereitungszeit
unter 30 min
Region
Asien > Japan
Schwierigkeitsgrad
Mittel
Kalorien
280 kcal pro Portion
Verschiedenes
Cholesterinarm, Für Diabetiker, Leicht, Gut vorzubereiten, Klassiker, Ohne Alkohol, Glyx, Ohne Milch und Ei
Zutatenliste kostenlos per SMS senden
Hinweise
 
Buchtipp
Dieses Rezept ist aus "Fish-Basics".
9,99 €
Buch info
Rezepte-Specials
Zu den saisonalen Rezepte-Specials
Den Überblick nicht verlieren: Hier gibt es alle saisonalen Rezepte-Specials der Küchengötter im praktischen Überblick.
Quitten: kleine Aromawunder
Zu den Quitten-Rezepten

Verrückt nach Quitten: Dieses Aroma sollte niemand verpassen: Hier gibt's die besten Tipps, Tricks und Rezepte für Quitten.

Zu den Quitten-Rezepten

Wiesn für alle!
Zu den Oktoberfest-Rezepten für Daheimgebliebene
Die Küchengötter sind in Wiesn-Stimmung. Für alle Daheimgebliebenen gibt's bei uns die besten bayerischen Rezepte.
Schnellsuche Rezept
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein:
Suche starten
Diese Rezepte könnten Ihnen auch schmecken:
Thunfisch-Rosen mit Gurke und Wasabi-Mousse
Bewertet mit 4 (1) - Kommentar schreiben
Festliches, Ohne Alkohol, Vorspeise
Fisch-Röllchen mit Möhren
Bewertet mit 0 (0) - Kommentar schreiben
Fettarm, Gut vorzubereiten, Hauptspeise, Skandinavien
Fisch in Gurken-Senf-Sauce
Bewertet mit 0 (0) - Kommentar schreiben
, Festliches, Hauptspeise, Party & Büfett, Raclette, Schnell
Suche verfeinern...
Zutaten
Ich mag/habe:
Ich mag nicht:
Länder & Regionen
Gerichttyp
Menüfolge
Saison & Anlass
Art der Zubereitung
Verschiedenes
Kalorien
egal bis 500 bis 1000 bis 1500
Dauer
egal bis 30 min bis 60 min bis 90 min
Schwierigkeitsgrad
egal leicht mittel schwer
Angezeigt werden ...
GU recipe-origin.CO Für Sie alle
Warenkunde (alle zeigen)
Sie sind das Top-Basic für die letzten Kicks beim Kochen, Backen, Mixen. Die gelben Zitrusfrüchte sind die Allrounder in der Küche. mehr...
An heißen Tagen sind sie mit ihrem saftig-frischem Fruchtfleisch einfach zum Reinbeißen gut! Ein Gemüse, aus dem sich aber noch viel mehr machen lässt. mehr...
Zum gesunden und leckeren Knabbern sind rohe Möhren wie geschaffen: fest, knackig und saftig. Da lohnt sich das Kauen noch. mehr...
Jetzt anschauen: Küchenpraxisvideos
Rezepte-Video

Schauen Sie unserem Küchenchef Bodo Hasenberg über die Schulter und erfahren Sie Tricks, die das Kochen leichter machen. Zu den Küchenpraxis-Videos...

Das wird gerade gesucht
pflaumenkuchenvor 0 Sekunden
ananas-garnelenvor 2 Sekunden
mandelvor 7 Sekunden
fliederbeerlikörvor 11 Sekunden