Gemüse einfach und richtig blanchieren

Video

Eine intensive Farbe und ein volles Aroma – das sind die Ergebnisse, wenn Sie Gemüse richtig blanchieren. Doch was genau bedeutet es eigentlich, Gemüse zu blanchieren?

0
Kommentare

Gemüse blanchieren bedeutet: kurzzeitiges Garen von Wirsing, Bohnen & Co. in sehr viel kochendem Wasser mit anschließendem Abschrecken in Eiswasser.

Die ideale Methode, um das Gemüse vorzugaren, um es anschließend weiterzuverarbeiten (Wirsingblätter beispielsweise werden danach biegsamer und können viel leichter verarbeitet werden), oder um das Gemüse einzufrieren. Damit das Gemüse beim Blanchieren nicht allzu stark auslaugt, sollten Sie das Wasser salzen.

Und so blanchieren Sie Gemüse richtig:

  • Einen sehr großen Topf mit reichlich Wasser zum Kochen bringen
  • Wasser salzen (Achtung: Das Wasser sprudeln dabei oft stärker hoch!)
  • Eiswasser bereitstellen
  • Wenig Gemüse in das kochende Wasser geben, damit das Wasser nicht zu stark runterkühlt
  • Gemüse blanchieren (kurz garen) und herausheben (zarte Gemüsesorten wie Spinat brauchen nur wenige Sekunden; Möhren oder Paprika wenige Minuten)
  • Gemüse in Eiswasser abschrecken

Und hier ein paar Klassiker mit Kohl zum ersten "Gemüse blanchieren"-Üben:

 

 


Gemüse einfach und richtig blanchieren
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Hier könnte dein Kommentar stehen ...