Anzeige

Nachhaltige Küchen für eine grüne Zukunft

Beim Thema Nachhaltigkeit in der Küche gibt es unzählige Aspekte, auf die man eingehen kann. Doch nicht nur der nachhaltige Umgang mit Lebensmitteln zählt dabei, sondern auch bei der Küchenplanung können nachwachsende Rohstoffe und stromsparende Küchengeräte dabei helfen, einen Beitrag für unsere Umwelt zu leisten.  

Nachhaltiges Küchendesign

Küchenmöbel aus nachhaltiger Produktion

Wenn du dich dafür entscheidest, deine Küche nachhaltig zu gestalten, beginnt alles mit der Auswahl der Materialien für Küchenschränke, Arbeitsplatten und vielleicht auch noch Wand- und Küchenbeläge sowie der weiteren Möbel wie Esstisch und Stühle. 

Wer einen guten Tischler kennt, kann sich seine Küchenmöbel selbst ganz nach den eigenen Wünschen herstellen lassen. Hier hast du die volle Kontrolle über die verwendeten Hölzer und anderen Materialien. 

Aber auch immer mehr namhafte Küchenhersteller fertigen Küchenmöbel an, die den Kriterien für nachhaltige Produktion entsprechen. Diese verzichten auf den Einsatz von Tropenhölzern und setzen stattdessen auf die Verwendung heimischer Hölzer aus regionaler Forstwirtschaft. Du erkennst nachhaltig produzierte Küchenmöbel an verschiedenen Siegeln wie zum Beispiel dem PEFC- oder dem FSC-Siegel. Darüber hinaus gibt es noch weitere Kennzeichnungen wie der Blaue Engel oder das Öko Control-Siegel. Wenn du dich über die Standards der verschiedenen Siegel informieren möchtet, ist der Bundesverband Verbraucher Initiative e.V. eine gute Anlaufstelle.  

Unsere kompetenten Partner von Küche&Co. helfen dir gern, wenn du dich dafür interessiert, deine Küche nachhaltig zu gestalten. 

Jetzt Beratungstermin vereinbaren

 

Energiesparende Elektrogeräte

aeg_induktionskochfeld_sensepro4_1_1

In einer nachhaltigen Küche solltest du auch zu energiesparenden Elektrogeräten greifen. Egal ob große Geräte wie Kühlschrank, Backofen und Spülmaschine oder Kleingeräte wie Toaster und Mixer – der Energieverbrauch sollte beim Kauf immer eine wichtige Rolle spielen. Allerdings gibt es neben dem Energieverbrauch noch weitere Punkte, die ein Gerät nachhaltig machen. Bereits bei der Planung und der Produktion der Küchengeräte können Designer und Entwickler den Aspekt der Nachhaltigkeit berücksichtigen und auf regenerierbare oder recycelte Rohstoffe achten. 

Auch nach dem Ende ihrer Laufzeit sollten Elektrogeräte zu einem hohen Prozentsatz recyclebar sein, damit sie bei der Entsorgung die Umwelt möglichst wenig belasten. 

Lass dich bei der Auswahl der passenden Geräte einfach von den Experten von Küche&Co beraten.  

Jetzt Beratungstermin vereinbaren

Nachhaltige Küchenhelfer

Neben den größeren Geräten, kannst du auch bei der Ausstattung deiner Küche mit Kochgeschirr und Küchenhelfern auf Nachhaltigkeit achten. Natürliche, schnell nachwachsende Rohstoffe hierbei sind zum Beispiel Holz oder Bambus. 

Nachhaltiger Umgang mit Lebensmitteln

Wer verantwortungsbewusst mit Lebensmitteln umgeht, trägt einen großen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt bei. Ein gut geplanter Speiseplan und ein entsprechender Einkauf helfen dabei, einen Überschuss an Lebensmitteln zu vermeiden, die dann weggeschmissen werden müssten. 

Außerdem trägt die richtige Lagerung der Lebensmittel dazu bei, dass diese lange frisch und haltbar bleiben.  

Bei allen Fragen rund um das Thema nachhaltige Küchenplanung helfen dir die Profis von Küche&Co gerne weiter. Egal ob telefonisch, per Chat oder Videoberatung. 

Jetzt Beratungstermin vereinbaren

 

 

Lebensmittel übrig? Mit diesen Rezepten kannst du sie problemlos noch verwerten

Weitere nachhaltige Themen