Aceto Balsamico vs. Rotweinessig

Welcher ist besser? Geht einer für alles?

5
Kommentare
zimtstern

Hallo liebe Küchengötter :)


Wenn in einem Rezept "Rotweinessig" angegeben ist, kann man dann auch Aceto Balsamico nehmen? Wo ist eigentlich der Unterschied? Ich weiß, dass Aceto Balsamico hauptsächlich aus Traubenmost besteht, während Rotweinessig eben aus Rotwein gemacht wird, aber wie wirkt sich das auf den Geschmack aus?


Viele liebe Grüße


zimtstern

Aphrodite
Welchen meinst Du denn?

@zimtstern, meinst Du Aceto Balsamico traditionale oder industriale? Und kommt der aus Modena oder aus Deutschland? Wenn er aus Deutschland oder Kanada oder sonst wo herkommt, habe ich hier gelesen, kannst Du auch Traubenmostkonzentrat, Weinessig und ein paar Farb- und Konservierungsstoffe selbst zusammen mixen. Reiner Rotwein-Essig wird dann besser sein. Zum Geschmack: Ich verwende lieber Balsamico weil er milder im Geschmack ist und ich die Essignote im Rotweinessig auch nicht so gerne mag.Himbeer-Essig ist noch schön und es gibt viele weitere Extravaganzen. 

Geschmackssache

@zimtstern, meines Erachtens ist Aceto Balsamico, wie bereits @Aphrodite schrieb, milder als Rotweinessig. Ausserdem hast du mit Aceto Balsamido auch eine gewisse "Süsse", die du beim Rotweinessig nicht hast, bei dem hast du dann eben wirklich diese richtige Essignote. Aber das hängt ja auch damit zusammen, das die beiden Essige ganz anders hergestellt werden. Und schlussendlich ist es doch Geschmackssache, ob du lieber den milden, leicht süsslichen Geschmack des Aceto Balsamico im Gericht haben möchtest oder eben diesen richtig schön sauren Essiggeschmack des Rotweinessigs.

zimtstern
Mild ist gut

@Aphrodite, ich habe einen Bio - Aceto Balsamico aus Modena. Bevor ich etwas kaufe, informiere ich mich und ich lese auch immer alles, was auf der Flasche bzw. Verpackung steht, da ich mit möglichst hochwertigen Zutaten kochen will.

@Aphrodite & Jarimba: Vielen Dank euch beiden! :) Ich denke, ich werde es so halten wie bisher und Aceto Balsamico statt Rotweinessig verwenden. Ich mag es lieber mild und nicht so essig-sauer. Ich denke, mit gutem Aceto Balsamico kann man nicht viel falsch machen, immerhin ist der ja auch teurer als Rotweinessig. Und so richtig saure Essige ohne Aroma mag ich sowieso nicht - da fällt mir wieder das Restaurant eines entfernten Onkels von mir ein. Dort wird der Salat immer vom Lehrling gemacht und ist dann so sauer, dass man ihn nicht essen kann! 

Avocadogirl
Klar! (kommt aber auch ein bisschen auf dein Rezept an)

Ich würde mich der überwiegenden Meinung anschließen und sagen, dass Rotweinessig und Balsamico geschmacklich schon verschieden sind, es einem Gericht aber sicherlich auch keinen Abbruch tut, wenn man sie gegeneinander austauscht.

Es kommt aber auch ein bisschen darauf an, was du machen willst: Rotweinessig harmoniert z.B. mit Kohlgerichten oder Artischoken. Wenn du etwas Süßes machen willst, z.B. mit Erdbeeren, Feigen oder Schokolade, würde ich auf jeden Fall den Balsamico vorziehen, denn in diesen Kombinationen passt Rotweinessig meines Erachtens nach überhaupt nicht (Quellen: http://www.essen-und-trinken.de/essig/essig-warenkunde-1017603.html , http://www.emilia.de/balsamico-essig.html).

Hoffe, ich konnte dir helfen! :)

Avocadogirl
Huch...

...gerade gesehen, wie alt der Thread ist... na da wirst du vermutlich mittlerweile schon gekocht haben. ;D

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login