Beratung

Auf dem Wochenmarkt wurde heute Zimtbasilikum feil geboten.

2
Kommentare
lalinea1965

 

Heute sah ich am Wochenmarkt Zimtbasilikum zu kaufen. Leider war die Verkäuferin aber nicht sehr bewandert, was ihre eigenen Kräutlein betrifft. Nachdem ich nichts roch, meinte sie es würde eher nach Zimt schmecken statt riechen. Als ich sie dann nach einem möglichen Einsatz in der Küche fragte (ich kann mir weder Tagliatelle, noch Caprese mit Zimtgeschmack vorstellen) musste sie passen. Ich kaufte die Pflanze vorerst mal nicht. Schade eigentlich, dass mancher Verkäufer so wenig Interesse an seinen eigenen Waren hat. Habt ihr auch schon einmal solche Erfahrungen gemacht?


Trauriger Trend

Ja, ich hab auch schon oft genug bemerkt, dass das sogenannte Fachpersonal in den wenigsten Fällen "vom Fach" ist und sich wirklich auskennt. Im Supermarkt kann man es sowieso vergessen, dort rechnet keiner mit Leuten, die nachfragen, statt blind Aktionsprodukte zu kaufen. Doch auch diese Menschen machen eine Ausbildung für ihren Beruf und normalerweise sollte man sich auch persönlich für die Themen, um die es im eigenen Beruf geht, interessieren.

 

Egal ob Supermarkt, Fachhandel (Hatte letztens so ein Erlebnis, als ich eine Digitalkamera kaufte. Wenn man nachfragt "Weiß ich nicht", wenn man eine vage Vermutung äußerst "Ja das stimmt so") - es ist überall das selbe.

Mal das Gegenteil

Ich muss euch Recht geben, leider lässt heutzutage die Beratung immer öfter zu wünschen übrig.

 

Liegt aber auch sicher daran, dass der Beruf für viele nicht mehr Berufung oder Aufgabe ist, sondern lästige Pflicht um nicht zu verhungern.

 

Ich möchte aber auch das Gegenteil aufzeigen. Erst vor 2 Wochen, in meinem Urlaub, hatte ich endlich wieder Gelegenheit unseren Markt in der Stadt aufzusuchen. Egal an welchem Stand, Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und viel Wissen. Und wenn jemand nicht weiterwusste, fragte er den Nachbarstand, oder schickte mich zu jemandem, der mir bestimmt helfen konnte.

Login