Homepage Community Forum Biergartenbrotzeit

Biergartenbrotzeit

Ich gehe ziemlich gerne und oft in den Biergarten - finde ich einfach gemütlich, bei schönem Wetter und einem kühlen Bier an einem lauen Sommerabend unter Kastanienbäumen (z. B.) zu sitzen. Was mir weniger schmeckt, ist meist das Essen, das in den Biergärten angeboten wird, deshalb bringen wir meistens unsere Brotzeit selbst mit (das darf man ja, zumindest hier in Bayern): Tomaten, Mozzarella, Wurst, Käse, auch mal Fleischpflanzerl oder Schnitzel, Obazda, Radieschen ... Und dann können wir stundenlang sitzen. Wie macht Ihr das? Bringt Ihr auch Eure Brotzeit mit und wenn ja, was?

8
Kommentare
Stabix

Wurstsalat à la maison

Alleine wegen dieser Sitte würde ich nach Bayern ziehen, wenn ich nicht schon da wäre. Ich mach mir immer einen Wurstsalat - wenn ich frei wählen kann mit einer ganz dünn aufgeschnittenen Krakauer oder Lyoner und einem Essig-Salz-Senf-Dressing (kein Öl, ist fett genug). Oder frei nach Wurstdose, Salami ist zum Beispiel auch schick. Die Zwiebeln kommen dann frisch am Tisch rein, da finde ich die süßen roten am besten.

Frisches Pfisterbrot

Butter vom Markt, Schnittlauch, Salz und Pfeffer, selbstgemachten Obatzdn, Wurstsalat aus Regensburgern und einen Radi. eine Tischdecke, Pappteller (leider), Besteck, eine Kerze und Papierservietten. Dazu das herrlich kühle Bier vom Faß und wir sind glücklich!

Pfisterbrot?

Hallo Eliza! Was ist Pfisterbrot? Ist das eine bestimmte Brotsorte oder ein Rezept? Ich bin im hohen Norden zu Hause und habe diesen Namen noch nie gehört. Vielleicht könntest Du mir ja mal darauf antworten.

Viele Grüße Maus

Ein ganz spezielles Brot

Hallo Maus, Pfisterbrot ist das Brot, das die Hofpfisterei München herstellt. Es wird aus Natursauerteig aus rein ökologischem Getreide ohne künstliche und chemische Zusätze gemacht und in alten Steinbacköfen lange gebacken und schmeckt herrlich. Kannst auf der Internetseite hofpfisterei.de anschauen und sogar bestellen. Vlg, Eliza

Pfisterbrot

Danke für die superschnelle Info. Ich werde es zwar nicht bei Pfister bestellen, aber wenn ich demnächst wieder mal in München bin ein Brot kaufen und falls es gut schmeckt (was ich ja stark annehme) auch was mit nach Norddeutschland nehmen. Die Internetseite werde ich aber trotzdem mal aufrufen um mich vorab schon mal zu informieren.

Gruß Maus

Andere Bäcker haben auch schöne Brötchen

Ach, ein Pfister mit in den Norden zu nehmen, dass braucht es jetzt nicht - so was kriegen sie auf jeden Fall dort auch hin. Außer vielleicht das Andechser mit Biertrebern, das ist schon sehr fein. Ansonsten ist an Pfister vor allem gut, dass er so eine große Verbreitung in München hat und damit den Biligbäckernb trotzt - halte ihn für überschätzt und gehe ich lieber zum Fritz Mühlenbäcker (vor allem seit die Pfisters mal den Preis für den miesesten Praktikantenjob bekommen haben, weil sie dafür jemanden mit abgeschlossenem Lebensmittelchemiestudium und Berufserfahrung gesucht haben).

Fritz Mühlenbäcker

... den gibt es wahrscheinlich auch wieder nur in München, oder?

Andere Bäcker, andere Brote

Hallo! Ich finde es super, daß man darüber diskutieren kann, welcher Bäcker gut Brote herstellt. Wir im Norden haben auch sehr gute Bäckereien und damit auch sehr gute Brote. Ich finde es aber immer wieder verlockend, mir Backwaren (auch andere Lebensmittel) aus einem anderen Bundesland (Land) aus dem Urlaub mitzubringen. Man hat dann noch etwas länger etwas länger Urlaub. Deshalb finde ich es ganz gut, wenn ich von Jemandem höre, welche Bäckerei gutes Brot herstellt.

Login