Butter oder Margarine, das ist hier die Frage!

Ich hatte heute eine Diskussion zu diesem Thema, wie sieht es bei euch aus?

12
Kommentare
KleineKöchin

Derzeit befinde ich mich mitten in einer super-experimentellen Phase was Öle angeht. Keines ist vor mir sicher, und die Geschmäcker von Lein-, Nuss-, Hanf-, Sesam-, Olivenöl und Co werden getestet bis ans Äußerste.


 


Nichts aber könnte mir mein geliebtes Butterbrot ersetzen! Und wenn, dann darf mir jemand nur die Margarine vom Brot nehmen....


 


Gehärtete Fette versuche ich also aus meiner Küche fernzuhalten.

nika
Butter

Meine eine Scheibe Frühstücksbrot wird entweder mit leckerer Butter oder aber mit Labneh bestrichen. Zum Backen nehme ich aber auch gerne mal Margarine, zum (nicht zu heißen) Braten wird Olivenöl genommen, Schnitzel werden in geklärter Butter (mein Klärchen) genommen. Also kann ich mich nicht generell für dieses oder jenes entscheiden, es kommt auf das gewünschte Ergebnis an.

kurbis
Butter, Butter...

Ein Butterbrot mit fleur de sel , wenn der "Urhunger" dich packt muß sein!

Schnitzel brate ich in Butterschmalz - nur damit -  Backen, hier verwende ich auch meist Butter, bis auf bestimmte Muffinrezepte.  Dieses Fett am Stück weiß groß nehme ich eigentlich nie.  Zum Gemüse, zur Suppenbasis arbeite ich mit einem guten Olivenöl. (immer wenn es nicht zu heiß werden soll). Beim guten Müsli, verwende ich Omega 3 Öle. Für meine Wokgerichte neutrale gut erhitzbare klass. Sonnenblumenöl,  Erdnussöl,  Sesamöl.

Für meine Salate verwende ich div. Öle, Wallnuß- , Kern-, ... Öle. Mische verschiedene Öle... Gehärtete Fette braucht man so gut wie nie.

Weniger ist oft mehr, ach  Palminfett brauche ich  1 mal im Jahr für meine Kuchenglausur, damit sie glänzt. Es geht nichts über den Buttergeschmack beim Backen und Braten. Wir essen ja nicht täglich ein Schnitzel in Faßbutter gebraten. Den Stich Butter am Gemüse können wir uns heute verkneifen, die  Mehlbutter muß auch nicht  immer sein, außer bei der klassischen Bechamel-Soße .  Bevor ich auf mein Butterbrot verzichte, frühstücke ich mal nur mit Obst, Müsli und dann wieder ein leckeres Butterbrot mit der selbstgemachten Marmelade. Die Mischung machts!!

cystitis
Nicht festgelegt

Nichts ist besser auf ein frisches Brot wie natürliche Butter. Zum Braten nehme ich am liebsten mein aromatisiertes Öl. Ebenso an Salate. Zum Backen, wenn ich es mal tue, gibts immer nur Butter. Ich bin aber flexibel. Die flüssige Rahma zum Braten hat einen leichten Buttergeschmack und kommt auch hin und wieder bei mir zum Einsatz.

Aphrodite
Wenn ich kann,...

... tausche ich gutes Olivenöl gegen Butter. Und dieses verwende ich auch zum Frittieren (kleine Mengen im Wok). Dass es die hohen Temperaturen nicht verträgt, soll nicht ganz stimmen. Obwohl der Rauchpunkt etwas niedriger liegen mag, bin ich für meine Zwecke (Gemüse im Teigmantel u.ä.) bisher gut damit gefahren. Von Margarine bin ich ganz weg, weil Butter besser schmeckt. Und als Ghee gekocht ,hat sie die gleichen guten Eigenschaften wie flüssige Öle. Wer auf Cholesterin achten muss, braucht mit Ghee nicht auf den Buttergeschmack verzichten. 

 

Ansonsten Brot auch ohne Butter: zum Dippen mit guten Ölen und feinem Salz, mildem Essig und ein paar Gemüsesticks dazu.

@KleineKöchin, für ein gutes Öl lässt Du auch Dein Butterbrot mal links liegen?

 

sparrow
Butter
Butter oder Margarine, das ist hier die Frage!  

Ich liebe Butter und ich denke, dass sie gesünder ist als Margarine, die mit viel Chemie hergestellt wird. Mein Mann ist Margarinefan, deshalb steht beim Frühstück zweierlei auf dem Tisch. Zum Braten habe ich ein spezielles Rapsöl oder Olivenöl, auch ein besonderes Kokosfett aus dem Bioladen und Butterfett kommen zum Einsatz.. Für Salate habe ich verschiedene Öle z.B. Rapsöl. selbst angesetztes Olivenöl mit Kräutern und Knoblauch, Walnussöl, Kürbiskernöl, Chiliöl. Für die Chinesische Küche nehme ich Reisöl oder Erdnussöl. Die Vielfalt der Öle ist sensationell, man muss allerdings wissen für was man sie einsetzt.

Rinquinquin
Olivenöl und Butter

verwende ich am liebsten. Olivenöl bis zum Rauchpunkt zu erhitzen, das mache ich sowieso nie, da brennt mir das Bratgut doch sofort zu stark an. Traubenkernöl habe ich noch da und Kürbiskernöl in kleiner Menge. Für mein einziges Brötchen am Tag erlaube ich mir Butter. Gegen Margarine habe ich eine innere Sperre, dann nehme ich lieber gar nichts. Tja, Cholesterin macht der Körper doch wohl selbst: mein Mann nimmt nie Butter auf's Brot, grosse Mengen sind beim Kochen nicht im Einsatz, Kuchen backe ich sehr selten, ich brate seit Ewigkeiten fast nur mit Olivenöl und trotzdem hat er erhöhte Werte. 

Hupps - schon ist KleineKöchin die Küchengöttin der Woche: herzlichen Glückwunsch, meine Liebe!

HellaS
Die gute Butter
Butter oder Margarine, das ist hier die Frage!  

...ist für unser täglich Brot unverzichtbar! Beim Backen wäge ich ab: Kekse lieber mit Butter und Kuchenteige meistens mit Backmargarine, die laut Lebensmittellexikon besonders viel Luft einschließen kann und somit lockere Teige entstehen.

 

Olivenöle habe ich vorwiegend aus Griechenland, aber auch aus Italien und weil meine Kids (leider, leider) den typischen Geschmack nicht so mögen, benutze ich für Salate ein Olivenöl von der türkischen Riviera.

 

Zum Braten verwende ich, ausser Olivenöl, spezielle Bratöle und wenn Gemüse mit im Spiel ist gerne Sesamöl.

 

lilifee
Natürlich Butter

... und alle guten Öle wie Olivenöl, Walnussöl, Leinöl etc. Margarine ist einfach kein naturbelassenes Produkt und ich habe da so meine Bedenken in puncto Zusätze. Zum Kuchenbacken nehme ich oft auch gerne Rapsöl her, da wird der Rührteig gleich nochmal so locker!

@kleineKöchin: Herzlichen Glückwunsch zur Küchengöttin der Woche auch von mir und weiterhin viel Freude beim Kochen , Backen und Experimentieren!

waterlily
butter, öl und...

alsan bio kommt ran an butter, das kann man sich echt auch aufs brot streichen. und das obwohl ich diesbezüglich ein sehr kritischer geist bin.

Gute Butter

Zum Backen und als Brotaufstrich verwende ich ausschliesslich Butter, keine Margarine. Seit ich weiss, wie kompliziert und aufwendig die Herstellung von Margarine ist, erst recht. Zum Braten kommen entweder Bratbutter, Rapsöl oder Sonnenblumenöl zum Einsatz. Für Salatsaucen benutze ich Rapsöl. Olivenöl benutze ich so gut wie nie, da mein Mann es nicht gut verträgt und ich den Geschmack nicht sonderlich mag.

auchwas
Butter

den Geschmack kann man nicht ersetzen, man kann dosieren und wichtig ist, eine gute Butter zu nehmen, so wird das bei mir gehandhabt. Ich habe vor vielen Jahren mal einen Tip bekommen die tierischen Fette zu meiden, den Tip/Rat habe ich nicht ganz befolgt, z.B.  bei der Butter. Schmalz und Co. wird nicht genommen, so zum Braten meine ich  Öl, alles gut dossiert.   Klar 1x im Jahr wenn es denn mal eine Gans gibt,  dann  wird Gänseschmalz mit Äpfeln und Zwiebeln ausgelassen und probiert, das wars aber dann. Ja und Margarine zum Backen, die schmeckt nicht und da gab es ja auch schon jedemenge Skanadale mit der Herstellung usw., heute sollen sie ja wieder o.k. sein,  nur ich kann mich nicht begeistern. Aber hier eine Ausnahme ich habe ein Rezept von einem guten Freund,  da soll eine bestimme Margarine dran und dafür wird die dann gekauft und ausnahmsweise mit ein paar anderen Sachen dann zu Ende verbacken. Ich mag gerne gutes Olivenöl, auch das Arganöl für bestimmt Sachen und  Butter natur und aromatisiert mit Kräutern und etwas gutem Öl.

KleineKöchin
Beeindruckend

Hab gar nicht mit so viel Resonanz gerechnet zu diesem Thema, musste mich jetzt erst mal durchlesen. Äußerst interessant, aber die Linie ist scheinbar bei uns allen gleich.

 

Derzeit stehe ich irrsinnig auf kaltgepresstes Sesamöl, dieser Geschmack ist einfach einmalig. Aber auch das Haselnussöl ist nicht zu verachten, eine kleine Menge auf Palatschinken- was für ein Genuss!

 

@Aphrodite: Nein, mein Butterbrot lasse ich für nichts liegen *g*, aber wenn noch Brot bleibt, tunke ich gerne den Rest Öl auf  sozusagen :-)

 

@auchwas: Arganöl hab ich noch gar nie probiert in der Küche, sollte ich da was versäumt haben?

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login