Bye bye

Rezept von der Autorin gelöscht

5
Kommentare
Manuela.

Liebe Community,  da meine Beiträge anscheinend entweder nicht bemerkt werden oder nicht erwünscht sind, habe ich mir die Mühe gemacht, meine Rezepte zu löschen und werde in Zukunft keine neuen mehr einstellen. Ich habe genug von schlechten Bewertungen und negativen Kommentaren, es wird nur mehr meine Familie über meine Rezepte urteilen. Noch weiterhin ein schönes Kochen allerseits, Manuela

Wer hat denn Rezepte schlecht bewertet?

Für @Manuela. und alle Unverzagten: Welcher Scherzkeks nun Rezepte schlecht bewertet, entzieht sich. Und nun deswegen alle Rezepte zu löschen? Ich weiß nicht recht. Mit viel Mühe werden hier Rezepte eingestellt. Da tut es mir nur um die viele Arbeit und das Engagement leid.

Ärgern über Schlechtbewertungen tun wir uns alle. Kenne ich denjenigen nicht, ist mir das schnurz-piepen-egal. Wir machen hier ja keinen Schneller-höher-weiter-Contest. Und Bewertungen haben den Nachteil, dass viele gute Rezepte, die nicht bewertet wurden, aus dem Blickfeld verschwinden. Die ganze Bewerterei sollte deshalb auch nicht überbewertet werden. 

Schlechte Bewertungen

Die ganze Diskussion über anonyme schlechte Bewertungen haben wir Anfang dieses Jahres hier schon einmal geführt. Das Ergebnis dieser Diskussion: die Küchengötter-Netiquette. Die uns allerdings nur etwas nützt, wenn sich wirklich alle daran halten. Wenn ein paar Scherzkekse denken, für sie gelte diese nicht, nützt sie leider gar nichts.

 

Gegen solche anonymen Bewertungen nützen würde nur, wenn schlechte Bewertungen - darunter fallen meiner Meinung nach"Geht gar nicht" und "So la la" - mit einer Kommentarfunktion gekoppelt würden.

 

@Manuela: ich hoffe wirklich, du überlegst es dir noch einmal und bleibst unserer Community erhalten.

Bewertungen

Liebe Manuela.,

 

Wir möchten Dir auch noch einmal sagen, dass wir es wirklich sehr schade finden, dass Du Deine Rezepte gelöscht hast und Dich nun hier zurückziehen willst.

 

Wir wissen, dass es immer leichter gesagt als getan ist, schlechte Bewertungen einfach zu ignorieren. Sobald dann noch negative Kommentare hinzukommen, fällt dies natürlich alles andere als leicht.

 

Wir werden uns jetzt auf jeden Fall noch einmal Jarimbas Vorschlag zu Herzen nehmen und prüfen, ob wir die negativen Bewertungen zukünftig an Kommentare koppeln können (wir müssen vor allem prüfen, ob dies auch technisch möglich wäre).

 

Ansonsten können wir Dir nur noch einmal sagen: Bitte lass Dich nicht vertreiben. Wir würden uns freuen, wenn Du weiterhin eine Küchengöttin bleibst.

 

Viele Grüße

Dein Küchengötter-Team

 

Liebe Küchengötterredaktion und alle anderen, die hier gepostet haben

danke für eure netten Worte. Die Rezepte sind jetzt leider weg, und sie zu rekonstruieren ist mir nicht so einfach möglich.

 

M.E. verursachen die Bewertungen mehr Ärger, als sie wert sind, vor allem, wenn sie nicht an eine Begründung geknüpft sind. Schon allein das würde viele Scherzkekse von einer schnellen negativen Bewertung abhalten. Mein Vorschlag lautet daher, für Rezepte von privat die Bewertungen entweder überhaupt zu streichen oder nur auf Wunsch des Autors zuzulassen. Ich hätte die Bewertungen ja gerne ignoriert, aber es ist halt auf Dauer schon frustierend, wenn man nur schlechte Bewertungen kriegt oder überhaupt keine - dann lieber gar keine. Ich denke auch, bei Privatrezepten ist eine Bewertung grundsätzlich sehr problematisch, weil Geschmäcker wirklich verschieden sind. Und wer sich halbwegs in der Küche auskennt, wird ohnehin merken, wenn ein Rezept völlig unmöglich zu kochen ist, weil sich jemand z.B. einen Scherz beim Einstellen eines Rezepts gemacht hat. Dann kann man immer noch einen entsprechenden Kommentar hinterlassen, falls man das will.

 

lg,

Manuela

@ Manuela

Da ich in der letzten Zeit aus anderen Gründen nicht mehr so häufig hier bin, habe ich eben erst diesen Beitrag gesehen. Wegen schlechter Bewertungen oder Bemerkungen gleich alle Rezepte zu löschen, finde ich übereilt. Du hättest sie Dir doch vorher kopieren sollen.

 

Warum stellst Du, liebe Manuela, nicht Deine Rezepte als Privatrezepte ein? Dafür gibt es beim Einstellen die Wahl zwischen Privatrezept und öffentlichem Rezept, anklicken genügt. Niemand ausser Dir kann das Rezept sehen.

 

Diese Funktion gibt es noch gar nicht lange und ist deshalb eingeführt worden, um Fremdrezepte oder andere einzustellen. Es gab eine Zeit, in der viele User Kinderfotos oder Familienfotos zu den Rezepten einstellten, die damit gar nichts zu tun hatten, aber wohl ein Kochbuch zieren sollten, was für Aussenstehende aber nicht so witzig ist.

 

Login