Calzone selber machen!

Wie macht man den Teig für eine richtig gute Calzone?

3
Kommentare
SarahC

Ich hatte mir zusammen mit Kollegen heute Mittag vom Lieferdienst Kaspia in Hamburg eine Calzone kommen lassen. Der Inhalt war zwar Billigstes vom Billigsten Dosenfutter aber der Teig war richtig gut. War glaube ich aber kein Hefeteig, irgendwie eher mürbe. Hat jemand eine Idee, wen man den so hinbekommt oder vielleicht sogar auch schon einmal dort bestellt? Für jede interessante Rezeptidee für Pizzateig ohne (oder mit ganz wenig?) Hefe wäre ich dankbar.

Aphrodite
Kommt die Pizza zu mir oder ich zu ihr?

Mir tut es immer um die Pizza leid. Pizza-Lieferservice; was kann daran berauschend sein? 

@Sahra, Du möchtest jetzt zuhause eine Calzone selber backen, ohne Pizzastein?

Mit ganz wenig Hefe wird schon die richtige Strategie sein. Ca. 7 g Frischhefe auf 400 g Mehl reichen. Wenn Du möchtest kannst Du 1/4 des Mehls gegen Weizendunst austauschen. Weizendunst ist ein ganz fein gemahlener Gries. Auf diese Menge kommen etwas mehr als die Hälfte lauwarmes Wasser und ca. 10 g Salz. Das Mehl fügst Du nach und nach zu, gibst zwischendurch das Salz zu und dann gut und gerne 30 min. kneten. Das schafft eine Küchenmaschine spielend, ansonsten können 30 min. sehr lange sein. Der Teig ist elastisch und darf dann nicht mehr kleben. 

 

Abdecken und 2 Std. ruhen lassen, in zwei bis drei Portionen teilen, in Plastikboxen setzen, verschließen und über Nacht damit in den Kühlschrank bzw. 6 Std. bei Zimmertemperatur stehen lassen. Wenn der Teig im Kühlschrank war ca. 1 Std. wieder Raumtemperatur annehmen lassen. 

Die Mühe lohnt! Der Teig wird sehr, sehr gut.

Ofen auf der höchsten Stufe vorheizen und das Backblech bzw. den Pizzastein im Ofen aufheizen. Teig mit etwas Weizendunst oder Mehl bestäuben und vorsichtig ausziehen. Am Rand dünn, denn er wird ja noch geklappt. In der Mitte füllen und verschließen. Calzone auf Backpapier auf das heiße Blech blancieren, ordentlich Wasser einspritzen, damit sich viel Dampf entwickeln kann (dann geht der Teig schön auf). Und ca. 15 min. backen. Der Teig lässt sich ohne weiteres mehre Tage im Kühlschrank aufbewahren. Pizzen lassen sich damit auch schon mal so backen, ohne dass der Teig jetzt unbedingt wieder auf Zimmertemperatur muss. 

Und dann hatte ich noch gelernt, nach 10 min. das Backpapier entfernen, dann wird der Teig schön knusprig.

Aphrodite
Der Teig.
Calzone selber machen!  

Nach dem Kneten wird der Teig elastisch. Fehlt diese Geschmeidigkeit kann man ihn auch kurzerhand auf einer Tischplatte schlagen. Ich habe ihn mit einer Frischhaltefolie abgedeckt und die Schüssel mit etwas Olivenöl eingestrichen. Jetzt muss er ruhen. Durch die lange Ruhezeit bekommt der Teig Aroma. Die Hefeteigkulturen sollen sich langsam entwickeln. Deshalb nicht zu warm stellen. Bei zu viel Hefe würde der Teig auch viel zu schnell gehen.

Aphrodite
Die Calzone.
Calzone selber machen!  

Gefüllt mit Büffel-Mozzarella, gekochtem Schinken, Kapern, und einem reduzierten Tomaten-Sugo aus gerösteten Tomaten. Innen saftig, außen cross, oben dünn. Wer mag, pinselt noch Olivenöl drüber. Das wird dann extra-cross.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login