Canihua zu Mehl mahlen?

Jetzt bin ich endlich dahinter gestiegen, dass es Canihua-Mehl wohl nicht zu kaufen gibt.

1
Kommentare
Aphrodite

Überall in den Rezepten steht, Canihua zu Mehl vermahlen. Und jeder, der etwas auf Vollwert-Küche hält, ist da wahrscheinlich auch bestens präpariert. Jetzt bilde ich mir ein, wenn ich Körner selbst vermahle, dass ich ein qualitativ besseres Mehl erhalte und dann auch Quinoa oder Hirse vermahlen und Mehlsorten mischen kann für meinen Mini-Bedarf. Und wenn es nur darum geht, ausgefallene Pancakes zu backen. Vorschweben würde mir diese Getreidemühle. Ist das eine Investition, die sich lohnt? Und ist ein Einsteiger-Modell so um die 300 EUR ausreichend für den Hausgebrauch? Ich brauch' ja keine Großfamilie zu verköstigen. Was meint Ihr?

nika
Mühle

Ich hätte auch gerne solch ein Schmuckstück in meiner Küche. Allerdings habe ich die große MUM und konnte ein Steinmahlwerk als Zubehör kaufen (immerhin vor ca. 15 Jahren). Damit bin ich sehr zufrieden, allerdings muss ich das schwere Kornmahlteil von der Schüssel nehmen um an den Schrot oder das Mehl zu kommen: für Müsli also denkbar ungünstig. 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login