Clean Eating?

Muss ich jetzt jeden Trend mitmachen? Und was nun so sauber und rein klingt, da wollte ich doch wissen, was es ist: Vielleicht ernähren Sie sich ja bereits schon nach der Clean-Eating-Methode? Und Sie wissen es nur noch nicht!

5
Kommentare
Aphrodite

Ich war ja fast enttäuscht: vollwertig, naturbelassene Lebensmittel, also ohne Zusatzstoffe, ohne Zuckerzusatz, ohne Auszugsmehle. Möglichst selbstgekocht. Aber die Rezepte sind schicker als früher. Leicht und modern, nicht so klobig-vollwertig-schwer. Wer hatte vor 20 Jahren schon Lust auf vollwertig und selber kochen? Ich schätze mal, nicht mehr oder weniger Leute als jetzt. Doch jetzt heißt es Clean Eating und ist Trend. "Trend" scheint mir mittlerweile ein sehr vergeudetes Wort zu sein.


 


Natürlich esse ich vollwertig und naturbelassen. Das dies Clean Eating heißt, ist nur völlig an mir vorbei gerauscht.

WOLLBAER
Clean Eating - Essen vermarktet als Lifestyle Produkt
Clean Eating?  

Schon wieder wird eine neue Sau durchs Dorf getrieben. Bislang hießen diese Säue Gina Lisa lohfink, Grexit und Brexit, Cathy Hummels, Veronika Pooth aber es müssen neue Säue her, ansonsten läuft es nicht.

 

Mir scheint die Vermarktung von Trends viel wichtiger als die Botschaft, die sich dahinter verbirgt. Bei 80 bis 82 Millionen Bürgern gibt es ausreichend zu bekehrende Verbraucher und es ist ja auch sooooooooooo trendy mitzumachen.

 

Ich aß schon immer möglichst wenige Industrieprodukte sondern nutzte  Lebensmittel in reiner Form. Ehrlich gesagt kann ich über diese "Aktivitäten" nur müde lächeln, weil ich sie als Wege begreife Verbrauchern die Knete aus der Tasche zu ziehen.

 

 

 

 

azucarconlimon
Ausblenden

Ich gehe ehrlich gesagt immer mehr dazu über, solche "Trendwörter" einfach auszublenden. Clean Eating hin oder her. Wir wollen uns gesund und bewusst ernähren und tun das auch. Das war vor dem Trendwort so und wird nach dem Trendwort so sein.

 

Und bei denen es nicht so ist, da hilft dann auch kein "Trend". Das ist meine bescheidene Meinung

Aphrodite
@Wollbaer,...

Du als Blumenkohl gefällst mir recht gut. Man ist, was man isst :) Spaß beiseite. Ich mache mir nur manchmal Gedanken, warum der ein oder andere dieses oder jenes Profilbild wählt oder seine Kommentare mit Fotos schmückt. Wie Du siehst, ist mir zum Thema Blumenkohl nichts wirklich sinnvolles eingefallen.

Aber zu Deinem Stichwort Brexit habe ich noch ein süßes Katzenfoto. Katzenfotos gehen immer!

Annika Mader
:-)

Die Katze ist aber wirklich süß :-) Oohhhh. Ich finde auch, dass man sich nicht zu sehr an Trends klammern sollte und vor allem auf sein eigenes Körpergefühl hören sollte. Das haben nur sehr viele Menschen leider verlernt, kommt mir zumindest so vor.

 

Ich gehe da eher nach dem Motto vor: Was einem sehr gut schmeckt, kann gar nicht so verkehrt sein :-)

WOLLBAER
@Aphrodite

ehrlich gesagt liebe ich Blumenkohl sehr und habe ihn zumindest immer als Produkt in gefrorenem Zustand (Kaisergemüse) im Haus, weil ich gern Suppen esse und manchmal einfach das Gemüse wenige Minuten in Gemüsebrühe ziehen lasse.

 

Aphrodite mir darüber Gedanken zu machen, warum ein anderer Mensch etwas tut, mache ich nicht: Beispiel Bosse. der sitzt auf dem Bett und isst Steine.............ob das zu seiner Paleo Diät gehört, kann ich allerdings nicht sagen. Damit habe ich mich noch nicht beschäftigt.

 

https://www.youtube.com/watch?v=45xxj3yBE4I

 

Übrigens ist das Katzenbild sehr schön. Ich liebe Katzen, kann sie aber nicht um mich haben, weil ich allergisch bin.

 

Liebe Grüße

Rolf

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login