Dampfgaren ohne „Antrieb"

Topf mit Einsatz gesucht.

1
Kommentare
bauernwald

Habe mir von Rösle die Pfanne mit Siebeinsatz, Glasdeckel und Thermometer angeschaut und von WMF den rechteckigen, der aber nicht auf meine Kochplatten passt.


Welche Töpfe / Pfannen gibt es noch? Gibt es Unterschiede im Kochergebnis? 


Oder tut es mein guter alter Reiskochtopf genauso gut?

Moin, Moin bauernwald ...

ich dämpfe viele Lebensmittel, aber ich habe dafür die klassischen Dampfgarer und für kleine Mengen meinen Multi-Crockpot. Auch im Reiskocher oder einfach im großen Kochtopf habe ich einiges gedämpft. Aus dieser Erfahrung heraus empfehle ich dir folgende Fragestellungen zu deinem favorisierten Gerät: Was möchtest du eigentlich dämpfen? In welchen Mengen? Ist der Garraum dafür groß ( hoch )genug? Für welche Garzeiten reicht der "Wasserpegel" ? Passt das alles zu deinen Vorhaben? Was mich persönlich angeht, hatte ich bei allen Dämpf-"Geräten" gute Ergebnisse. Der Unterschied liegt im Komfort ...

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login