Homepage Community Forum Der kleine Italiener

Der kleine Italiener

und die leckeren Kürbis-Maronen-Tortellini von seiner Mama

3
Kommentare
lalinea1965

ob es wohl dieses Rezept war?


http://www.schuhbeck.de/rezeptarchiv/rezept/details/maronen-kuerbis-tortelli-mit-amaretti.html


Die waren sooooooooo lecker....

Interessant!

@Lalinea, hast Du Dir mal die Zutatenliste angeschaut? Braune Butter nimmt nur, wer in braune Butter verliebt ist. Und mir ließ die ganze Sache auch keine Ruhe mehr. Kann man mit wenigen Zutaten eine derart klasse Füllung herstellen? Ein paar Salbeiblätter dazu und das war es?

Da ich keinen Kürbis hatte, habe ich Möhren in Stücke geschnitten und im Ofen gebacken. Maronen habe ich dazu gelegt und ebenfalls gegart. Dann habe ich mit einem Schlagwerk alles zerkleinert und Olivenöl zugegeben. Um die Maronen glasig zu bekommen, habe ich die Masse in der Pfanne angebraten. Anders wusste ich mir nicht zu helfen. Die Süße vom Gemüse und den Maronen war völlig ausreichend und entwickelt sich durch die Reduktion. Ich habe selbst Salz und Pfeffer weggelassen. Hübsch sehen die Ravioli aus, wenn dem Nudelteig 2 EL Tomatenmark zugegeben werden. Dann allerdings auf 300 g Mehl gerechnet und noch einen Schuss Wasser dazu. 1 Ei, 1 Eigelb und ein Schuss Öl ergeben dann einen dünnen Nudelteig, der auch nicht unmäßig beim Kochen aufgeht. Amaretti waren da definitiv nicht drin. Ich habe das Schuhbeck Rezept schon mal ausprobiert und erinnert eher an dieses Rezept. Weniger ist mehr und Schuhbeck boxt in einer anderen Liga. Rot-grünes-Chili-Vanille Salz? So etwas bringt mich fast um den Verstand. Und was haben in dem Rezept Brösel verloren? Die Maronen haben Stärke genug. Und einfach mit etwas Olivenöl (nicht viel) verbinden sich die Zutaten zu einer cremigen Masse. Probier's aus! Da muss man keinen Schuhbeck fragen. Ich finde auch, man verliert jedes eigene Gefühl. Einer richtigen italienischen Mama würde ich gerne mal über die Schulter schauen. Durch den Fleischwolf gedreht, wird die Masse noch homogener sein.

Der Kleine Italiener....

Danke, Aphrodite ich glaube Du bist schon ziemlich nah dran,  aber ich glaube es war einfach, Ricotta, Maronen, eine Spur Zimt und viel Liebe. Halt typisch italienische Mama... soo schön wars..

Hatte er Ricotta gesagt?

@kurbis, die Spur Zimt probiere ich aus. Was mag es wohl für ein Kürbis gewesen sein? Kürbis schmeckt nicht gleich Kürbis.

Login