Homepage Community Forum Der perfekte Pürierstab?

Der perfekte Pürierstab?

Mein heiß geliebter Pürierst scheint sich verabschieden zu wollen. Habt ihr einen Tipp, welcher mein neuer werden könnte?

10
Kommentare
BettyBou

Meinen Pürierstab (von Philips, das soll hier aber keine Schleichwebung werden), habe ich jetzt schon seit fast 12 Jahren! Damals gab es gleich einen Blitzhacker dazu und die beiden Geräte haben seit dem meinen Küchenalltag bereichert. leider macht der Pürierstab in letzter Zeit richtig komische Geräusche und ich befürchte, dass ich ihn bald ersetzen muss.  Lohnt sich der Aufpreis für einen ohne Kabel? Benutzt ihr ein Gerät mit verschiedenen Aufsätzen? Könnt ihr mir ein gutes Modell empfehlen?

ICh habe letztes JAHR EIN TOLLES gERÄT GESCHENKT BEKOMMEN

Schaut Eurem geschenkten Esel ins Maul: Mein sicherlich teures Gerät darf nicht in die Spülmaschine!!! Das wär für mich ein ganz wichtige Kriterium.  Jetzt darf ich pingelig spülen, denn eigentlich wollte ich das Gerät hauptsächlich für Eischnee & Consorten nützen. Dann dürfen aber keine Fettreste daran haften und mal eben so abspülen, um im nächsten Arbeitsgang das Gerät wieder zu nutzen...

Spülmaschine

Danke für dne Tipp, daran hätte ich vielleicht auch nicht beim neukauf gedacht. -)

Zauberstab

Ich habe den "Esge Zauberstab" und bin begeistert davon. Du kannst damit in jedem Topf z.B. Suppe oder Myrmelade pürieren. Majonaise ist in SEkunden fertig. Das Spülen ist ganz einfach. Kurz in einen Becher mit jedoßem Wasser halten und ein paar Sekunden laufen lassen und schon ist er sauber.

Eigentlich nur der Zauberstab.

Letztes Wochenende habe ich meine alte Moulinette geschreddert. Statt dessen überlege ich mir, mir vielleicht doch wieder einen Zauberstab zu holen. Mit dem Säubern komme ich besser klar, weil das Schlagmesser entfernt werden kann. Nie im Leben käme ich auf die Idee, den Aufsatz in die Spülmaschine zu geben. Mit ein bisschen Spüli heißem Wasser ist der Stab doch sofort wieder einsetzbar. Mayonnaisen oder Eischnee würde ich aber auch nie mit einem Pürierstab, vielleicht mit einem Mixer, auf jedenfall aber mit einem guten Schneebesen rühren.  Für mich wären dann noch die zwei Geschwindigkeitsstufen wichtig und halt, dass ich die Schlagmesser austauschen kann. Dann hätte ich ein Universal-Messer, ein Fleischmesser und eine Scheibe zum Aufschäumen. Geärgert habe ich mich ja früher schon, wenn die Messer beim Spülen immer die Angewohnheit hatten, zu verschwinden. Das Universalmesser finde ich, ist anderen überlegen. Und so teuer sind die Einstiegsmodelle jetzt auch nicht mehr.

@sparrow,

werde ich dann zukünftig auch so machen. Auf die Idee, das Gerät in heißem Wasser zu betreiben, bin ich doch noch nicht gekommen! 

zum Zauberstab --

der Zerkleinerer ist mein liebstes Stück. Damit püriere ich alle zwei Tage Bananen, Zucchini oder anderes Gemüse (für unseren Hund) in Windeseile. 

Mayonnaise rühre ich aber doch am liebsten mit dem Schneebesen in der Hand. Einzige Ausnahme: die Mayo für Vitello tonnato.

Oh oh

Jetzt ist es passiert: Ich habe mich in den Esge Zauberstab verliebt. Ich finds super, was man alles für Zubehör bestellen kann (das kenne ich von meinem jetzigen noch nicht). Dann werde ich jetzt wohl mal sparen, bis der aktuelle gnaz den Abflug macht. Danke für die viele Tipps!

wichtig ist

finde ich, dass das untere teil abnehmbar ist zum waschen. das messer muss nicht unbedingt herausnehmbar sein, weil direkt nach dem gebrauch unter wasser und passt.

schlage 2 fliegen mit einer Klappe

Hol dir am besten einen stabmixer mit mehreren Aufsätzen damit kannst du einen herkömlichen Handmixer gleich mit ersetzen. 

:)

wichtig ist die Qualität...manche geben nach paa wochen schon den geist auf

Login