Die Diät-Stimmung

Müde und Erschöpft bei Ketogener Ernährung

10
Kommentare
SarinaM

Wer von euch macht derzeit eine Diät? Wie geht es euch dabei? Ich bin momentan unter den Abnehmenden und fühle mich einfach nur krank. Ich komm früh kaum noch aus dem Bett und beim Sport kann ich auch kein Vollgas mehr geben. Was ist nur los? Was mache ich falsch?
Hat jemand ähnliche Erfahrung mit der Ketogenen Diät gemacht? ( man lässt die Kohlenhydrate komplett weg)

Ich überlege jetzt Weight Watchers zu machen. Da hat man wenigstens eine klare Linie und das mit dem Punktesystem ist auch einfach umzusetzen. 

Kann ich nur empfehlen!

Liebe Sarina, Über eine Ketogenen Diät kann ich dir leider keine Erfahrung berichten, aber über Wight Watchers!Ich habe das Programm gemacht und ich kann es wirklich sehr empfehlen. Man Hungert nicht und darf essen was man will, nur halt in Maßen und nicht jeden Tag. Trotzdem solltest du dich von der Kategonen Diät abwenden, wenn du merkst, dass es dir dadurch schlechter geht. Grundsätzlich ist Sport doch erstmal ein guter Anfang für eine Diät. Ich weiß natürlich nicht wie dein jetziges Größe zu Gewicht Verhältnis ist, aber oftmals hilft es auch seine üblichen Mahlzeiten von einen kleineren Teller zu essen. :)LG Maria

WOLLBAER
@SarinaM

Diäten sind en vogue. Mal ist es Atkins, mal ist es eine Ananas Diät oder Paleo Diät., die helfen soll Pfunde zu verlieren. Klappen tut es mit allen Diäten, so lange man sich an die Vorgaben hält. Einen Gewinner gibt es zweifelsfrei, den „Erfinder“ dieser Diät, der seine Werke gut vermarkten kann. Empfohlen werden kann nur das Programm von Weight Watchers und der DGE – Deutsche Gesellschaft für Ernährung.

Abnehmen kann man nur in der Kombination mit Sport, so liest man in den meisten Artikeln, wenn es um das Thema Gewichtsverlust geht. Wie sich aber in der letzten Zeit immer mehr herauskristallisiert, hat Bewegung wenig mit Gewichtsverlust zu tun.

 

Mein Weg ist ein anderer. Ich habe im September 2013 einen Bericht auf ARTE gesehen. Gegenstand war die russische Medizin und Heilerfolge durch Fasten. Die russischen Erkenntnisse wurden im Westen nie beachtet. Einzig die Berliner Charité nahm sich dieser Thematik an und gründete einen Lehrstuhl für Naturheilkunde. Dieses entwickelte Konzept wird 14 Tage lang von allen deutschen gesetzlichen Krankenversicherungen bezahlt, einschließlich An- und Abreise.

 

http://naturheilkunde.immanuel.de/home/

 

In den vierzehnBehandlungstagen verliere ich zwischen 9 und 13 kg Gewicht und habe die bestenLaborwerte und OHNE BEWEGUNG DURCH SPORTLICHE AKTIVITÄTEN. Im Alltag führe ich an einem Tag in der Woche dieses Konzept weiter. Mineralwasser und Obst und Gemüse roh verzehrt.

 

Liebe Grüße

Rolf

 

 

Aphrodite
Der große Diäten-Wahn.

Und dann kann ich mich auch als Opfer fühlen. Musste ja auch alles ausprobieren :) "Wenn Sie abnehmen wollen, müssen Sie aber mehr essen!" - Mein Stoffwechsel ist total runter. Und das schon seit Jahren. @Rolf, wofür musst Du an 14 Tagen 9 Kilo verlieren? Der Körper will sich bewegen - so ist er programmiert. Ich bin ein Künstler im fleißig Herumsitzen. Doch damit ist jetzt Schluss. Ich werde aktuell wieder an das Essen herangeführt. Der Körper holt sich das, was er braucht. Fehlt etwas (Protein oder Kohlehydrate oder Fett) gibt es kein Halten mehr: Frau isst weniger und nimmt trotzdem zu. Es gibt Künstlerinnen, die nehmen gar nicht mehr ab. Da ist so ziemlich viel vor die Wand gefahren worden. Nein, nein bewegen braucht sich wirklich niemand! Wer hat nur diese Mär in die Welt gesetzt? Die Diät-Industrie?

If I could start again, A million miles awayI would keep myself, I would find a way

(Johnny Cash - Hurt)

WOLLBAER
@Aphrodite

Moin, Moin und heul,

 

gerade war der Beitragfertig und schwups verschwand er in den Weiten des World Wide Web……….

 

Ich gehe meinen Weg aus gesundheitlichen Gründen und aus meinen inneren Empfindungen heraus. Mir geht es nicht um Gewichtsverlust sondern um Lebensphilosophie, Veränderungen, Entschlackung oder schlicht um Verzicht. Mir geht es auch nicht darum meine Bewegung einschränken zu wollen. Aber bedingt durch den Aufenthalt in einer stationären Einrichtung ist man in seinen Bewegungsabläufen eingeschränkt. Im kommenden Jahr will ich an einem Programm der Fasten-Wander-Zentraleteilnehmen. Mal sehen, wie mir das gefällt.

 

http://www.fasten-wander-zentrale.de/html/cms/front_content.php

 

Ich verliere, wie ich schrieb 9 bis 13 kg. Auf D-MAX gibt es eine Sendung: NACKT DURCH DIE WILDNIS.Dort werden Mann und Frau 21 Tage lang nackt im Dschungel ausgesetzt. Ihre Aufgabe ist es zu überleben. Sie müssen Unterkünfte bauen, Nahrung, Wasser besorgen und Distanzen überbrücken. Diese Menschen verlieren in 21 Tagen zwischen 7 und 20kg Körpergewicht.

 

Ergo kann Bewegung nicht alles sein. Ich will dies nicht werten, da ich von meiner Ausbildung her dazu nicht in der Lage bin. Ich stelle diese Fakten nur ohne Wertung gegenüber. Dazu noch ein kurzer Auszug aus einem Bericht:

 

Mit Bewegung verbrannte Kalorienfallen nicht ins Gewicht Zusätzlich zeigte eine Studie der Loyola-Universität in Chicago, dass durch Bewegungverbrannte Kalorien fürs Gewicht kaum eine Rolle spielen. Die Wissenschaftlerhatten den Energieverbrauch durch Bewegung sowie das Gewicht von zwei Gruppenvergleichen – bei der einen Gruppe handelte es sich um Großstädterinnen in denUSA, bei der anderen um Afrikanerinnen, die ganz ursprünglich in nigerianischenDörfern lebten. Beide Gruppen hatten jedoch ungefähr den gleichen täglichenKalorienverbrauch, trotzdem brachten die Städterinnen wesentlich mehr auf dieWaage. Unbestritten ist jedoch, dass die meisten Diäten besser wirken, wenn zusätzlich Sport getrieben wird.

 

 

Liebe Grüße

Rolf

 

Aphrodite
Ich treibe i m m e r zusätzlich Sport.

Früher selten, jetzt häufiger. Da reichen 30 Minuten am Tag. Und wenn ich die nicht schaffe, gehen auch 2 x 15 Minuten. Und wenn ich mich anstrenge, schaffe ich auch mehr. Bewegung baut Muskeln auf. Muskeln brauchen Energie. Auf nach Nigeria! Oder, @Wollbaer, warum meist Du sind Frauen in Industriestaaten dicker als andere? Weil in den letzten 50 Jahren Bewegung eingeschränkt wurde. Alles funktioniert auf Knopfdruck. Unser Körper aber ist noch auf Dschungel programmiert: Essen beschaffen (jagen), alles sehr zeit- und energieaufwändig. Lies noch mal durch, was Du geschrieben hast. Du widersprichst Dich selbst. Oder lass' die dämliche Studie weg. Wandern ist keine Bewegung?

Ich halte es zukünftig mit Isaac Newton: „Corpus omne perseverare in statu suo quiescendi vel movendi uniformiter in directum, nisi quatenus illud a viribus impressis cogitur statum suum mutare.“ (mal schnell kopiert aus wiki).

WOLLBAER
@Aphrodite

Ich bin, wie bereits erwähnt kein Ökothropologe. Daher möchte ich mich nicht an dieser Diskussion beteiligen ob man mit Sport oder ohne Sport besser abnehmen kann.

 

Halten wir einfach fest das mein Weg der des Fastens ist, weil mir Verzicht körperlich gut tut. Mir tut allerdings auch Bewegung/Sport gut.

 

Liebe Grüße

Rolf

crazycook
@wollbaer

Mano, der Kumpel ist ein  >>>Ökotrophologe<<<

crazycook
@Aphrodite

Hey, wer oder was zwingt Dich den Zustand der Ruhe bzw. den der gleichförmigen Bewegung zu ändern. Eigeninitiative gildet nicht, zumindest nicht nach Newton.

Krümelinchen
Studie von Luke et al.

Der Bericht gibt die Studie falsch wieder. Es wurden Einflüsse auf den Energierverbrauch in Ruhe untersucht. Hier ist das Original:

http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1038/oby.2000.42/epdf

 

Mich amüsiert es, dass die von WOLLBAER genannte Studie ausgerechnet die Aussage von Aphrodite stützt. Als Einflussfaktor wurde die fettfreie Körpermasse, also unter anderem Muskeln, identifiziert.

 

Es dürfte naheliegend sein, dass die Muskelmasse sehr stark mit dem Aktivitätslevel korreliert, also, doof gesagt, ähnliche Informationen trägt. Der Akvititätslevel kann in dem Fall nicht weiter den Kalorienverbrauch in Ruhe erklären, weil die Muskelmasse bereits die damit einhergehenden Informationen ausdrückt.

 

Denken verbraucht übrigens auch Kalorien. ;)

 

 

Aber um auf die Anfrage von SabrinaM einzugehen: ich bin auch dafür, auf eine Diät zu verzichten, mit der es einem nicht gut geht. Kohlenhydrate gehören zu einer ausgewogenen Ernährung dazu.

Aphrodite
@crazycook,

große Gedanken über die Massenträgheit habe ich mir noch nicht gemacht. Ich übe eine sitzende Tätigkeit aus und das fühlt sich manchmal so an, als ob ich an meinem Schreibtisch festgewachsen wäre (keine Sorge nicht richtig). Eine ungesunde Sitzhaltung strapaziert den Rücken. Das muss anders werden. Steigere also meinen Aktivitätslevel wie Krümelinchen so schön sagt. Ansonsten finde ich auch gleichförmige Bewegungen schön. Z.B. beim Risottorühren.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login