Dienstagskochen und was esst Ihr?

Kochen, Backen, Essen bei den Küchengöttern am heutigen Dienstag.

11
Kommentare
auchwas

Heute ist Diestagskochen im Blog  mit Kürbisrisotto  und Pilzrisotto, da werde ich dabei sein mit  Pilz und Kürbis. Was kocht  und geniesst Ihr heute?

auchwas
Dienstagskochen ? Kocht hier niemand mit?
Dienstagskochen und was esst Ihr?  

Zwar habe ich heute wieder mal meine Ideen  mit einspielen lassen und aus dem Risotto wurde ein "Orzotto" mit Kürbis und feinen Morcheln.

Ach und ja, heute ist Dienstagkochen und das Thema mit Risotto und Kürbis oder Pilzen ist doch ein tolles Herbstgericht?! 

Aphrodite
Das Pilzrisotto.

Die Pilze (Champignons) werde ich kleinhacken und in der Pfanne dünsten, wie beschrieben. Auf die Fettwumme Blauschimmelkäse werde ich aber verzichten. Ist mir vom Geschmack etwas zu streng und etwas Weißwein dazu geben. Und dann schwebt mir eine suppige Konsistenz vor. Etwas, was ich noch nie so richtig hinbekommen habe. Ich versuche es mal mit etwas niedriger Temperatur. Dazu vielleicht noch ein paar Salatherzen im Speckmantel wegen der Farbe.

nika
Eintopf
Dienstagskochen und was esst Ihr?  

Heute hatten wir im nasskalten Ostfriesland so richtig Appetit auf einen heißen Suppentopf: "Quer durch den Garten" mit Rindfleisch und Mettwurst. 

nika
Süppchen
Dienstagskochen und was esst Ihr?  

Da meine Töchter nur kleine Gefrierfächer in ihren Kühlschränken habe wird die Suppe für sie einfach eingeweckt. Auf dem Bild sind die Gläser noch kochendheiß, dann klebt das Etikett besonders gut.

Rinquinquin
Crevetten

haben wir uns mitgebracht, darauf freue ich mich schon sehr. Dazu gibt es ein paar wohlschmeckende Saucen und warmes Baguette. 

Schlumpi
Gratin

Der Kürbis wurde schon gestern als Ofengemüse verputzt, deshalb gibt es bei uns heute kein Dienstagskochen. Stattdessen ein Kartoffelgratin in herbstlicher Variante mit Champignons, dazu gebratene Hähnchenbrustfilets.

Maus
Risotto mit grünem Spargel u. Garnelen

Bei uns gab es heute Mittag ein Risotto. Das waren alles Zutaten die im Hause waren, denn heute vormittag hatte es noch geregnet und da mochte niemand zum Kaufmann zu gehen.

Außerdem hatten wir das schon lange nicht mehr gekocht, sodaß wir uns richtig darauf gefreut haben. Allen Küchengöttern noch einen schönen Tag bzw. Abend. LG Maus

cystitis
Nochmal

ich habe so viel Hühnchensalat geamcht, daß für heute noch genug übrig war.

Für morgen laß ich mir was Neues einfallen.

Toskanafan
Was mach ich mit Stracchino,,,,

aus Südtirol mitgebracht, ich wollte erst ein Pastagericht mit Paprika damit machen, doch dann entschied ich mich für diese köstlichen Päckchen. Fisch dazu, alles klar, wird wieder gemacht.

lundi
@nika

Weckst Du so richtig ein mit Wecktopf oder im Ofen? Oder füllst Du einfach die heiße Suppe ein und stellst die Gläser auf den Kopf wie bei Marmelade? Ist ja cool.

 

Bei uns gabs geschmortes Rauchfleisch und Sauerkraut mit Kümmel.  Sauerkraut in die Form, Fleisch und Kümmel drauf, bei 160 °C in den Ofen, Kartoffeln mit Schale daneben aufs Blech, warten bis fertig. So ein großer Braten ist ja eigentlich kein Alltagsgericht, aber wir sind jeden Abend unterwegs und die Zubereitung ist da praktisch, beansprucht nur wenige Arbeitsminuten, kein Abwaschen oder Aufräumen, und alles reicht für 2 Tage. Da das Dienstagskochen jetzt irgendwann in der Woche auftaucht und wieder verschwindet, vergesse ich es einfach.

nika
@lundi

Ich wecke die Suppe richtig ein. Ich gebe die noch heiße Suppe in die sauberen Gläser und schraube die Deckel drauf. Dann stelle ich die Gläser in den durchlöcherten Siebeinsatz meines Dampfdrucktopfs und gebe 2 Kaffeebecher Wasser zu. Es passen immer zwei Gurkengläser oder ein Gurkenglas und zwei schlanke 200ml-Gläser hinein. Der Einsatz verhindert das Klingeln der Gläser im Topf. Wenn das Ventil die Stufe zwei zeigt stelle ich für 12 Minuten die Hitzequelle auf die kleinste Stufe. Danach lass' ich den Topf auskühlen bis der Innendruck nachgelassen hat. Die Gläser werden mit Topflappen aus dem Topf geholt und kurz abgewischt. Die Etiketten halten am besten, wenn man sie auf die noch heißen Gläser klebt. So habe ich einen kleinen Vorrat, den ich nicht erst auftauen muss und meine Töchter bedienen sich gerne aus der Fertigsuppentheke in meinem Vorratskeller. Sie haben sehr kleine Tiefkühlfächer in ihren Kühlschränken und freuen sich, trotzdem etwas Fertiges schnell essen zu können.

 

TiPP: Du kannst die Gläser auch heiß auf den Kopf stellen und danach für ca. 10 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Das Eingeweckte hält sich nicht länger.

TiPP 2: Du kannst auch Bratenreste mit Sauce einfrieren. Rindfleischrouladen oder Gulasch eignen sich besonders gut.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login