Donnerstagsdiskussion: Anstehen im Supermarkt - lasst ihr andere vor?

Diese Woche möchten wir wissen, welche Erfahrungen ihr beim Anstehen in langen Supermarktschlangen gemacht habt. Lasst ihr anderen Kunden den Vorrang?

4
Kommentare
küchengötter

Wir alle kennen wohl genau die Situation: Man selber geht im Supermarkt mit nur ein oder zwei Produkten zur Kasse und der Kunde vor einem legt gerade den gesamten Wocheneinkauf auf's Kassierband. Wie verhaltet ihr euch in solch einer Situation? Fragt ihr, ob ihr vorgelassen werdet? Und bietet ihr anderen an vorzugehen, falls die Situation genau andersherum ist?

Wir sind gespannt auf eure Antworten und Erfahrungsberichte zum Anstehen im Supermarkt.

Aphrodite
Würde selbst nie fragen.

Wenn ich nur Kleinigkeiten dabei habe, stelle ich mich brav an. Ist der Wagen voll, lasse ich jeden, der hinter mir steht und weniger hat, vor. Die meisten winken aber ab, nehmen sich die Zeit und stehen an, fuchteln auf ihrem Handy herum oder unterhalten sich. Blöd finde ich allerdings das Drängeln an den Bedientheken. Da überlege ich mir, was ich einkaufe und wäge ab, wenn das, was ich kaufen wollte, nicht meinen Erwartungen entspricht.

Pinkie
Ich lasse auch vor

Ich selber biete auch immer an vorzugehen, wenn ich merke, dass die Person hinter mir viel weniger hat. Und wenn ich mal nur ganz wenig habe, dann frage ich auch, ob ich vor darf. Das wurde bisher glaube ich auch erst einmal verneint. Oh, und einmal ist es mi passiert, das ich eine Frau vorgelassen habe, die nur eine Sache in der Hand hatte. Und dann fängt sie plötzlich doch tatsächlich an, noch ihre große Umhängetasche auszuräumen. So viel Dreistigkeit hat mir dann doch glatt die Sprache verschlagen

Gaston
Ja

Ich lasse durchaus auch mal Personen mit wenigen Artikeln vor und freue mich auch wenn ich mal mit ein oder zwei Artikeln vorgelassen werde. Das erleichtert das Miteinander.

Ja, aber

Ja wenn ich viel habe und die Leute hinter mir wenig :)

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login