Donnerstagsdiskussion, die 23.

Diese Woche mal mit einem sehr eigennützigen Thema! :)

5
Kommentare
JulietteG

Liebe KüchengötterInnen!


 


Wie ich die Tage schon berichtet habe, ist bei mir zur Zeit sehr leichte Küche angesagt, also viel Salat und Gemüse! Bevor mir noch kräuselige Lollo Rosso Blätter aus den Ohren wachsen, möchte ich mich diese Woche danach erkundigen, was Ihr am Liebsten esst, soweit etwas Leichtes auf den Tisch kommen soll! 


Ich bin wie immer gespannt auf Eure Antworten und freue mich bereits auf viele Anregungen!


 


Liebe Grüße, Juliette


 


P.S.: Bitte verzeiht, dass ich mich hier in letzter Zeit etwas rar mache, aber es gibt wahnsinnig viel zu tun bei mir!


 


 


 

Aphrodite
Illusion von leicht.

Das Salate leicht sind, habe ich noch nicht festgestellt. Mag allerdings auch nur die Öl-Dressings. Am einfachsten ist, nach einem opulenten Mahl einfach kürzer zu treten und weniger zu essen. Mehr Gemüse zu essen, ist eine Daueranstrengung. Die Idee von Karlchen werde ich mal versuchen und einen Apfeltag einlegen. Es ist so entspannend, sich mal keine Gedanken über das Essen zu machen, bis dann meine Tochter in der Tür steht: "Ich habe Hunger!" Dann reicht mir ein Joghurt ohne alles.

nika
Kombination

von Trennkost und Schlank im Schlaf praktiziere ich gerne. Als Salat- bzw. Rohkostfan fällt es mir auch leicht. Allerdings esse ich morgens gerne ein vernünftiges Vollkornbrot (das Schnelle von Belledejour kühlt gerade ab) mit Frischkäse bestrichen und Tomate belegt. Mittags wird eigentlich ganz normal gegessen, wobei der Anteil an rohem Gemüse überwiegt, dazu gerne Fisch oder Geflügelfleisch, wenig  oder gar keine Kartoffeln und abends nur ein Joghurt mit Marmelade aus eigener Herstellung verfeinert. Zwischendurch Obst oder Obstsaft. Das ist keine Diät, aber kleine Essenssünden kann ich damit immer wieder ausgleichen.

KleineKöchin
Auch mal die Kohlenhydrate reduzieren

Damit hab ich gute Erfahrungen gemacht und kann Nika nur beipflichten. Gerade abends sparen wir uns die gerne, und dann schmeckts trotzdem genauso gut.

 

Salat habe ich fast nie als Hauptspeise, aber immer als Beilage- zu fast jeder Mahlzeit in irgendeiner Form.

 

Am liebsten spare ich unnötige Kalorien, das geht am leichtesten: bei Getränken- Tee schmeckt doch genauso gut, bei Fertiggerichten- brauche ich sowieso nicht, bei Süßspeisen- mag ich kaum, bei Naschereien- kann ich auch leicht verzichten :-) So macht es Spaß!

 

Ich bin froh, dass ich generell sehr zufrieden mit mir und meiner Figur bin, denn ich kann vor allem beim Essen mich nur sehr schwer einschränken. Gut, dass ich von Haus aus eher auf leichte Kost stehe.

JulietteG
Meine Lieben!

Vielen Dank für Eure Reaktionen! Das Fett bekommt man nie ganz ausgespart und daher beginne ich gewiss nicht darüber nachzudenken, ob 2 El Öl in meinem Salatdressing sind... Fleisch wird jedoch auch in Öl oder Butter oder wie man mag angebraten... Darum geht es ja gar nicht..

Ihr wisst, dass ich sonst gar nicht auf Kalorien achte.... Nun sind jedoch diese drei bis vier besagten Wochen Richtung Herbst und da muss ich mich etwas zusammenreißen! Weniger essen... natürlich, das hilft.... Aber dann macht das Kochen ehrlich gesagt keinen Spaß mehr, wenn man für sich alleine etwas zubereitet und weiß, dass man davon nur "drei Happen" isst. Auch ich habe heute Sahne verwendet... So ganz genau nehme ich es ja nicht! Es ging grundsätzlich einfach um schnelle, einfache und vor allem LEICHTE Gerichte, wo das Kochen noch Spaß macht, auch wenn man sich zusammenreißen muss!

cystitis
Nach vielem Probieren

Bin ich ja eine richtige Salatfresserin geworden. Allerdings liebe ich sie am liebsten in einer Kombination von Geflügelfleisch, Gemüse und einem saisonalen Obst, aus dem dann gleich ein wirklich leichtes Joghurt- oder Quark-frischkäse-Dressing gemacht wird.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login