Donnerstagsdiskussion, die 41.

Mein einleuchtender Gedanke um halb zehn abends; heute ist Donnerstag! Schön, dass ich dies auch schon bemerkt habe. Viel entscheidender: heute ist entsprechend Donnerstagsdiskussion!!!

2
Kommentare
JulietteG

Liebe KüchengötterInnen!


 


Bitte entschuldigt meine Verspätung oder mein zumindest verspätetestes Auftretren. Ich hatte heute so viel zu tun und im Kopf, dass erst jetzt die Alarmzeichen auf rot blinkten, dass doch heute noch was fehlt: mein Donnerstagsdiskussionthema!


 


Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber nach zwei Tagen mit Kälte und blauem Himmel (ich konnte mich kaum daran satt sehen) fällt einem der Regen heute noch schwerer als die vergangene Zeit! Wo schweift man da automatisch mit seinen Gedanken hin: südliche Gefilde.... Urlaub.... (nagut, den wünsche ich mir ständig)... sonniger Urlaub... gutes Essen....


 


Achja, gutes Essen... ich wollte zum Thema kommen! Mich würde mal interessieren, ob ihr Euer Urlaubsziel nach den Vorlieben Euer Geschmäcker ausrichtet! So unter dem Motto: diese landestypische Küche liebe ich und deshhalb fahre ich regelmäßig dorthin in den Urlaub!


 


Ich wünsche Euch einen schönen verbleibenden Donnerstag!


Liebe Grüße,


Juliette

nika
Uiih

Dann würde ich dauernd auf Reisen sein: Mal das Schwabenland, das schöne Hessenland. Holland, Frankreich, Italien, Spanien ... Nein, wir richten uns mit dem Urlaubsziel nicht nach unserem Essensgeschmack. Aber wir essen, bzw. kochen immer landestypisch, wo wir auch sind. Denn die Zutaten - in der Heimat gekauft - sind eben im Erzeugerraum ganz anders. Wer hat nicht schon mal einen guten Wein aus dem Urlaubsland mitgebracht und zuhause schmeckte er gar nicht? Oder die Pizza in Bergamo schmeckt ganz anders als die, die ich zuhause nachgemacht habe, weil grundlegende Dinge, wie z.B. der Pizzateig anders zubereitet werden. Als Camperfrau habe ich für meine Familie immer im Urlaubsgebiet gekocht. Ausserdem reift das Gemüse in Italien länger und wird nicht unreif auf die Reise zu meinem Supermarkt in der Heimat geschickt. Die Milch in Spanien schmeckt mir z.B. gar nicht, denn dort gibt es so gut wie keine weidenden Milchkühe. So könnte ich mir Grünkohl auf Sizilien auch nicht vorstellen, hihi. Unsere Reiseziele richten sich nach Kultur, Umgebung oder auch Gesundheit, manchmal auch, um die Sprache zu üben.

lundi
Oh nicht wirklich - oder doch?

Nein. Wir machen vorzugsweise Urlaub in Kälte und Einsamkeit. Sozusagen Urlaub von Menschen, Lärm, Autos und Gebäuden, und auch Urlaub vom Kochen und Essen. Rucksack- und Campingverpflegung. Improvisation. Oft auch direkt aus der Natur (Pilze, Beeren, Kräuter, Fisch... wenn wir was finden).

 

Oder doch? Wir fahren Angeln am Polarkreis. Natürlich, weil der Fisch direkt aus dem Wasser am besten schmeckt. Selbst eingefroren schmeckt er später ganz anders (viel besser!) als vom Fischhändler. Also doch wegen des Essens.

 

Allerdings gibt es in Island auch ein paar Lebensmittel und "Restaurants", die sind gewöhnungsbedürftig und gibt es nur dort, und die allein die Reise schon lohnen würden. Ich glaube, die haben das beste Lammfleisch der Welt und sagenhafte Fischsuppen, wir lieben Skyr (ähnlich Frischkäse) und Súrmjólk (ähnlich Dickmilch), Kleinur (Schmalzgebäck), Zimtschnecken, Chips aus Dörrfisch und süße Algensuppe. Mitten in der Einöde gibt es einen Hof, die Wirtin gibt Vollkornbrotteig in einen Eimer. Der kommt für 24 Stunden in eine in die warme, dampfende Erde eingelassene Trommel einer Waschmaschine. Das Brot wird mehr gekocht als gebacken, ist ganz dunkel und schmeckt leicht süßlich. Oje, noch so lange bis August...

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login