Donnerstagsdiskussion, die 49.

Nachdem ich letzte Woche irgendwie verpasst habe, dass Donnerstag ist, geht es diese Woche aber wieder weiter! :)

2
Kommentare
JulietteG

Liebe KüchengötterInnen!


Das Ihr alle kochbegeistert seid, darüber brauchen wir gar nicht zu sprechen! :)


Jetzt würde mich aber interessieren, wie es in Eurem Bekannten- und Freundeskreis aussieht! Können die nachvollziehen, wie viel Zeit Ihr in der Küche verbringt und immer neue Dinge zaubert? Stößt es auf Begeisterung, wenn Ihr von Eurer neuesten Eigenkreation erzählt?


 


Ich freue mich wie immer auf Eure Beiträge!


Liebe Grüße, Juliette

JulietteG
Also...

in meinem Bekannten- und Freundeskreis gibt es zwar einige, die zwischendurch mal ganz gerne kochen, aber ebenso viele, die sich gar nicht gerne an den Herd stellen.

Bei letzteren müssen dann oftmals Fertiggerichte etc. herhalten. Als ich neulich mit einer Freundin darüber sprach, sagte ich ihr, dass ich alleine schon deshalb koche, weil mir die Fertiggerichte (von den ganzen Inhaltsstoffen mal abgesehen) einfach nicht schmecken. Erstaunlicherweise bestätigte sie mir dies sogar. Aber sie könne nicht kochen bzw. habe keine Lust dazu! Neulich lud sie mich dennoch zum Essen ein und ich gebe zu, ich rechnete mit dem Schlimmsten nach ihrer Aussage! Aber es schmeckte tatsächlich richtig lecker... Sie kann es also doch!

Jeden Tag kochen eigentlich die wenigsten, die ich kenne! Gut, viele gehen auch mittags irgendwo essen... wobei dann auch oft der Pizzamann oder Asiasnack um die Ecke herhalten muss. Ehrlich gesagt, wäre mir das alleine schon auf Dauer zu teuer! Gericht für 6-8 € und dann noch Getränk dazu... Da kann ich mir zu Hause ja schon ein Rinderfiletsteak für die Pfanne werfen!

Ich glaube ja, dass die meisten entweder zu faul sind oder die Lust fehlt. Was aber noch trauriger ist: Neulich war ich mal mit Mittag essen und weil einige wenig Zeit hatten, waren wir bei einem Metzger, wo es nach deren Aussage schön schnell ginge (ich berichtete schon mal!). Ich dachte zunächst, dass es beim Metzger schon schmecken würde. An einem "kalten Buffet" stellt man sich dann seine 2-3 Komponenten zusammen, die dann für geschlagene 10 Sekunden in die Mikrowelle geschoben werden, also kalt bleiben. Für so ein Gericht, dass wirklich absolut nicht schmeckte (und ich stelle mich dabei ja gewöhnlich nicht zu sehr an), musste man dann auch noch 7 € zahlen.

Dann doch bitte lieber selber kochen! 

senftöpfchen
Viele sind im Stress mit dem Kochen

aber warum?  Das  frage ich mich immer wieder. 

Liebe JulietteG in meinem Bekanntenkreis ist es genauso wie Du es beschrieben hast.

Sicher wenn man lange Arbeitszeiten hat, dazu mit langer Anfahrt , dann noch einkaufen und erst kochen, einfacher ist es schon,  mal eben schnell was aus der Fertigtheke  mitzunehmen. Doch Qualität und Geschmack das fehlt meist, so mußte ich das fest stellen. Lieber mache ich mir selbst ein Sandwich mit Salat und Zutaten die ich mag und kenne, als mir eben schnell eins zu holen bei Metzger und Co., abgesehen vom Preis, der toll zu buche schlägt.

Ich möchte Qualität und schmecken soll das Essen, da führt kein Weg vorbei an  selbst machen, dass ich abends meist sehr geniesse und schon beim Zubereiten knabbere und probiere und mich freue auf's Essen und wenn es nur was einfach gegrilltes ist mit einem schönen Salatteller mit Sorten meiner Vorlieben.

Die Begeisterung mit dem Kochen hier  bei den Küchengöttern von einzelnen  ist einmalig und ermutert zu köstlichen Rezepten und zum Nachmachen, wenn ich auch nicht immer angemeldet bin und meist lese und mir dann was köstliches raus suche einfach gut, man sollte sich halt begeistern und vor allem Lust dazu haben und es versuchen und andere ermuntern oder Ermuterungen annehmen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login