Donnerstagsdiskussion, die 5.

Die letzten zwei Tage hat es sich hier erheblich abgekühlt, so dass die Freizeitaktivitäten wieder mehr nach Drinnen verlegt werden müssen! So bietet es sich an heute über Fernsehsendungen zu diskutieren! Und in einem Kochforum natürlich über Kochsendungen!

20
Kommentare
JulietteG


Liebe Küchengötter/Innen!


In den letzten Tagen war ich beim Durchschalten im Fernsehen
auf eine Kochsendung gestoßen. Zwar ist die Anzahl der Kochsendungen beinahe
schon wieder rückläufig, allerdings sind diese immer noch zahlreich im Fernsehprogramm
vorzufinden.


Mich interessiert, ob Ihr Euch gerne Kochsendungen im
Fernsehen anschaut! Und welche Sendung schaut Ihr am Liebsten? Vielleicht ist
es sogar eine, die mittlerweile gar nicht mehr ausgestrahlt wird?


Ich freue mich bereits auf Eure Antworten und bin gespannt!


Liebe Grüße, Juliette  


nika
Manchmal - bei Regen -

gucke ich einige dieser Sendungen. Allerdings empfinde ich die meisten als Selbstdarstellung der Kochmoderatoren und der Kochgäste. An manchen Tagen/Programmen kann man von einer Kochsendung in die nächste "fallen" ohne den Sender wechseln zu müssen. Allerdings gibt es qualitativ wertvolle Sendungen,  Neuner-Dudenhöfer & Meuth zähle ich dazu oder Vincent Klink. Die Kochschule von C. Poletto ist auch informativ. Was ich aber viel lieber schaue, das ist "...zu Tisch in... ". Da werden Personen/Familien vorgestellt, wie sie leben, wovon sie leben und wie und was sie kochen.

Rinquinquin
Nachmittags

kann ich einfach nicht ruhig vor dem TV hocken. Früher habe ich regelmässig die Sendungen von Martina Meuth & Neuner-Duttenhofer geguckt, aber im Laufe der Zeit wiederholt sich doch einiges. Vincent Klink ist ja ganz lustig, doch sein langzeitiger Assistent Markus Brock hat mir mit seinen dummen Bemerkungen jede Lust daran genommen. Ich gebe zu, ich sehe fast keine Kochsendungen mehr, höchstens an einem sehr regnerischen Tag und wenn ich zufällig drauf stosse. Hier im Haus hat jemand anders TV-Priorität und ich freue mich, wenn dieser beschäftigt ist, dann kann ich nämlich lesen.

Aphrodite
... zu Tisch in...

ist auch meine Lieblingssendung. Ich schaue mir Kochsendungen im Videostream an. Anchovis mit Tomaten und Toast habe ich eben entdeckt... Neuner-Dudenhöfer&Meuth schaue ich gerne zu, weil sie so eingespielt sind und sich so gut verstehen.

nika
Kochbuch- und Buchlesen

@ Rinquinquin: genauso halte ich es auch. Zur Zeit versuche ich mich an einem Spiegel-Bestseller, mit 640 Seiten von Kate Morton. Ein gemeinsames Lesehobby haben mein GöGa und ich, wenn es darum geht, ein neues interessantes Kochbuch zu entdecken. Vincent Klink sehe ich meistens mit Frau König, den langzeitigen Kollegen habe ich nicht kennengelernt. Im Sommer bleibt mein Fernseher meistens aus.

@Aphrodite: Videostream ist gut, da kann man an Regentagen reinschauen.

Rinquinquin
@ nika

Ich weiss genau, welches Buch Du meinst, ich habe es schon gefressen...... Dass das ein Spiegel-Bestseller ist, wusste ich gar nicht. 

JulietteG
Na, Ihr Leseratten....

@nika und Rinquinquin: Von Kate Morton sind bisher drei Bücher erschienen. Ich habe bereits "Das geheime Spiel" (war sehr gut!) gelesen und im Regal wartet noch "Der verborgene Garten"!

Also mit Fernsehen komme ich Euch nicht so schnell wieder, Ihr seid ja alle Leseratten! :)

Oder schaut der Rest des Forums mehr Fernseh?

nika
Der verborgene Garten

ist mein zur Zeit gelesenes Buch. Es gefällt mir gut, wenn auch die Art der Erzählung ein bisschen gewöhnungsbedürftig ist. Man muss immer erst in der Überschrift die Jahreszahl mit berücksichtigen, dann weiß man gleich zu Beginn des neuen Kapitels, welche Generation gerade dran ist. "Das geheim Spiel" wird aber Samstag besorgt, dass muss auch verschlungen werden.

Rinquinquin
Der Rest des Forums

hüllt sich im Schweigen ...........

 

Ich freu mich schon auf heute abend, um mich wieder auf "Verwesung" von Simon Beckett zu stürzen. Ich kann ja nur abends ungestört lesen - wenn schönes TV-Programm läuft :-))))).

Vorgestern abgeschlossen habe ich Judith Lennox (ich lese so viel, dass ich eben wirklich meinen Kopf strapazieren musste, um auf den Namen zu kommen) "Der einzige Brief", der Titel ist dämlich, aber die Handlung hat mir gefallen.

Bettina Müller
Das perfekte Dinner

Es ist zwar keine Kochshow im eigentlichen Sinne, aber ich muss gestehen, dass ich es zu gerne sehe. Ich liebe es, in fremde Küchen zu schauen, die Leute quasi beim Einkaufen zu begleiten und kann mich dabei auch köstlich amüsieren. Und ab und zu sind immer wieder Anregungen für eigene Kochabenteuer dabei. Das perfekte Dinner ist schon seit einigen Jahren eindeutig meine liebste "Kochshow".

Camille
auch das perfekte Dinner

Das perfekte Dinner habe ich auch häufig gesehen. In letzter Zeit nicht mehr soooo oft.  Am liebsten gucke ich die Sendung wenn sie in meiner alten Heimat Berlin spielt oder Schleswig Holstein und Hamburg. Ich lese auch liebend gerne ich glaube Judith Lennox habe ich mittlerweile alle gelesen, ihre Romane kann ich gut wegschmökern, Kate Morton hat mir auch gut gefallen. Meine Lieblingsbücher sind jedoch: Zusammen ist man weniger allein von Anna Gavalda   und die Eleganz des Igels von Muriel Barbery. Ach und Jodi Picoult liebe ich auch. Und natürlich Kochbücher.

JulietteG
Kochshows zähle ich auch zu Kochsendungen...

liebe Bettina! Und "Das perfekte Dinner" habe ich auch immer gerne geschaut! Lief immer perfekt zu meiner Essenszeit, allerdings bin ich momentan länger unterwegs!

Könnte aber heute sogar passen, da ich nun etwas eher esse, weil wegen des fortschreitenden Countdowns auch abends noch der Schreibtisch ruft!

Die Romane von Simon Beckett kenne ich auch und gefallen mir! Du liest gerade das Neueste, oder liebe Rinquinquin? Das habe ich noch nicht im Bücherregal! "Zusammen ist man weniger allein" ist auch ein schönes Buch, liebe Camille! Judith Lennox kenne ich bisher noch nicht! Meine Lieblingsautoren sind Ken Follett und Charlotte Link! Von denen habe ich wirklich alle Bücher gelesen!

Ja, ich bin auch eher die Leseratte... Deshalb eine schöne Wendung der Diskussion! :)

Trotz dessen sind hier natürlich weiterhin gerne Beiträge zu eigentlichen Thema gesehen! 

Liebe Grüße, Juliette

JulietteG
Noch als Nachtrag....

bei uns der Familie haben wir nie vor dem Fernseher gegessen, aber wenn man alleine essen muss, freut man sich, wenn man zugelabert wird, deshalb läuft bei mir der Fernseher! :)

Was ich früher auch gerne geschaut habe, war Kochduell auf VOX. Leider läuft es heute nicht mehr. Kennt ihr das noch? Der Ursprung aller Kochsendungen! :)

nika
Der Vorteil unserer Diskussion ist ...

... wir haben hier keinen Diskussionsleiter, der uns immer wieder auf die richtige Linie einschwört und deshalb kann eine solche Diskussion auch mal andere Wege gehen...

Aphrodite
Na, klar!
Donnerstagsdiskussion, die 5.  

Von der ersten Staffel an, als noch niemand Kochshow buchstabieren konnte. Das war auch lustig. Jetzt sind die Shows so furchtbar ernst. Kochen soll doch auch Spaß machen. Ich hab' selbst noch eine Tasse. Geschenkt bekommen, weil ich mal einen Preis gewonnen hatte (einen Kochkurs mit Frank Buchholz) - nette Idee, leider hat sich der Print-Ableger nicht halten können. Selber kochen ist halt anstrengender als Fernsehgucken :) Ich komme selten zum Fernsehschauen und beug mich auch nicht diesem Zeitdiktat.

lundi
Fernsehen? Lesen?

Lesen fällt für mich eher in die warme Jahreszeit, dann werden jede Menge Bücher verschlungen. Im Winter läuft abends leider oft der Fernseher, da kann ich mich nach der Arbeit schlecht nebenbei auf ein Buch konzentrieren. Maximal ein Kochbuch, das kann man auch ohne große Konzentration genüsslich durchblättern. meine neueste Errungenschaft sind "Fish 'n Fun: Kochen und Angeln" und "Light Cooking: exotisch & köstlich" - 2 von der Aufmachung her sehr schöne Bücher. So von April bis September ist der Fernseher eher ein "Staubfänger", der dekorativ aber fast unbenutzt an der Wand hängt, da wir fast immer draußen (Garten/Terasse) sind, auch bei kühlem oder nassen Wetter. Auf die Frage zurück: Soll ich mich outen? Neuner-Dudenhöfer & Meuth kenne ich gar nicht - wann kommt denn das? Wahrscheinlich in der Woche, da hab ich keine Zeit zum Fernsehen. Unter Kochsendung verstehe ich mehr eine Unterhaltungssendung, in der nebenbei gekocht wird. Die meisten Sendungen sind mir aber zu nervig. Wettkochen auf Zeit (ist der Alltag nicht stressig genug?) oder Präsentation von Privatsphäre incl. lächerlicher Kommentare (also ich möchte nicht, dass Fremde vor laufender Kamera meine Wohnung und meine Kochen erforschen) - nein nein, das ist gar nichts für mich. Ich hab ab und zu mal Biolek gesehen, oder auch Lafer-Lichter-Lecker, das hat mir einigermaßen gefallen. Aber im Grunde ziehe ich ein Buch vor. Da kann ich ein Bild oder einen Text so lange und so oft ansehen, wie ich möchte. Neue Frage:Aus Büchern hab ich schon viel nachgekocht, aus Kochsendungen noch gar nichts. Habt Ihr schon Fernsehgerichte nachgekocht?

Rinquinquin
Fernsehgerichte nachgekocht?

In letzter Zeit nur noch ganz ganz selten.

@ lundi: Meuth/Neuner-Duttenhofer kommen alle 2 Wochen im WDR freitags um 18.20 (Servicezeit). Heute nicht. Von den beiden habe ich schon viel nachgekocht, habe mir auch oft die ihre Kochbücher zugelegt, denn es sind viele gute Tipps drin.

auchwas
Ispiriert haben die mal

diese Kochsendungen, jedenfalls mich. War ich doch immer gerne am Fernseher wenn Biolek gekocht und gequasselt und Wein getrunken hat und seine Tipps kamen bei mir gut an und haben mich inspiriert einige Rezepte, gerade die Mediterranen aus zu probieren. Ja dann kamen die anderen die Profis, wie Lafer, Schuhbeck und dann die Show wie Kerner mit seinen Köchen und heute ist ja Lanz der die Köche auf den Plan ruft. Die Sendung ist mir viel zu spät, aber zugegeben ab und zu schaue ich mal auf die Internetseit und da finde ich dann was gekocht wurde und das inspiert mich auch und wenn ich möchte, dann schaue ich mir das Video an, wie die das gemacht wurde und hole mir ein paar Ideen was ich daraus machen möchte. Doch das Fernsehen und die vielen Sendungen übers Kochen mit vielen Wiederholungen und Selbsdarstellung der einzelen Köche ist nicht mehr so mein Ding, die Zeit verbringe ich lieber im Garten oder unbedingt zur Information mit meinen vielen Kochbüchern ich  bin ich der absolute Kochbuch-Bücherfan, lesen, probieren und immer wieder reinschauen und ausprobieren.

JulietteG
Von Biolek...

hat zumindest meine Mutter damals auch einiges nachgekocht! Viele mediterrane Töpfe, soweit ich es richtig in Erinnerung habe, mit Fleisch, Oliven, Tomaten etc. Und einmal war dort der Schauspieler der Fernsehserie "Kommissar Rex" zu Gast und der hat irgendeinen Salat gemacht, den es danach öfter bei uns gab: den "Kommissar Rex"- Salat! :) Aber was dieser genau beinhaltete, daran können wir uns nach der Zeit jetzt leider auch nicht mehr dran erinnern...

Ansonsten habe ich noch nie etwas nachgekocht... Vielleicht mal eine Idee aufgegriffen, aber mehr auch nicht! Wie auchwas schaue ich mir ebenfalls die Rezepte von Lanz kocht an. Allerdings dienen diese eher der Inspiration... Die einzelnen Gerichte sind doch oftmals sehr aufwändig gestaltet, so dass zumindest für mich alleine der Spaß irgendwann auch aufhört! Die Sendung selbst gucke ich nicht... Alle fünf Köche wollen irgendwie herausstechen und insgesamt gestaltet sich dies fast etwas unharmonisch! Vor allem wenn der Schuhbeck wieder in aller Breite zu irgendwelchen Zutaten seinen Roman abspult! Das mag zwar teilweise interessant sein, aber meist einfach nur unpassend, zumindest für diesen Rahmen!

Tim Mälzer war am Anfang auch noch mal ganz nett... Wirklich tolle Rezepte konnte man dort aber auch nicht aufschnappen und seine Assistentin (und Freundin) Nina ging einem mit ihrem dämlichen Fragen irgendwann auch auf den Zeiger! Den Nachfolger Henssler fand ich wieder ganz nett, aber der lief ja nur kurz... Wobei das Sehenswerteste an der Sendung am Ende eigentlich auch der Koch selbst war! ;-)

Mit dem Fernsehen lässt sich aber wohl eine Menge Geld verdienen! Poletto zum Beispiel hat mittlerweile ihr Restaurant aufgegeben... Ich mag ihre Rezepte gerne, aber das fand ich wirklich schade, da die Leidenschaft eines Kochs meines Erachtens eigentlich sein Restaurant sein sollte. Und Schuhbeck verdient sich mit seinen ganzen Gewürzmischungen bestimmt eine goldene Nase... Aber er ist auch nur inkonsequent, in dem sein Name mittlerweile auch auf Fertigtüten zu finden ist und seine Suppen ebenfalls Billigware zu teurem Preise sind (siehe hier), wobei die Marke wohl mittlerweile Nachbesserungen vorgenommen hat!

 

Dann stecken wir unsere Nasen doch lieber in Kochbücher und holen uns dort unsere Ideen und Inspirationen, was wir vorher eigentlich auch schon immer gemacht haben!

 

JulietteG
An alle Leseratten...

Wenn Ihr mal wieder ein richtig gutes Buch lesen wollt, dann legt Euch unbedingt "Die Bücherdiebin" von Markus Zusak zu! Mit eines der besten Bücher, die ich jemals gelesen habe!!!! Unbeschreiblich...So viel echte Freude und Leid habe ich selten in einem Buch vereint gesehen... Und dies trotz eines "neutralen" Erzählers! In diesem Fall: der TOD (jaja, hier kehrt der Terry Pratchet-Leser mit hervor, denn der Tod spricht in Großbuchstaben! Keine Sorge, nicht in dem hier empfohlenen Buch (nur als Anmerrkung für alle Terry-Pratchet-Nicht-Kenner):))

 

Ernsthaft: eines der wenigen Bücher, die dafür sorgten, dass mir eine Träne über die Wange floss und gleichzeitig soviel Freude und Tiefgründigkeit vermittelte! Sehr empfehlenswert!

Ich mag gerade gar kein anderes Buch anfangen, da ich nach diesem nur die Befürchtung habe, enttäuscht  zu werden! 

 

 

 

JulietteG
P.S.

Sonst lest auh mal die Amazon-Rezensionen.... Ich will Euch das Buch ja nicht anpreisen, aber so ein wundervolles Werk muss ich doch mal ganz eindeutig hervorheben...

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login