Donnerstagsdiskussion, die 77.

Frühlingserwarten

10
Kommentare
JulietteG

Liebe KüchengötterInnen! 


Ich weiß nicht, ob es Euch ähnlich geht, aber ich kann es nicht mehr abwarten, dass endlich Frühling wird... Ich freue mich schon so sehr auf die Gemüse und Kräuter, die im Frühling locken wie beispielsweise Spargel und Bärlauch!


Geht es Euch ähnlich? Auf welche Gemüse freut Ihr Euch ganz besonders? Und vor allem: von welchem Gericht träumt Ihr nach der Abstinenz jetzt schon?


Ich freue mich wie immer auf Eure Beiträge, 


liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Juliette

Flicka
Frühlingsgefühle

Noch ist viel Geduld angesagt, denn so richtig frühlingshaft wird es bei uns in Niedersachsen erst ab April. Aber Sehnsucht danach habe ich schon. Ich muss mich zusammenreißen, um morgens beim Blick nach draußen nicht ins Jammern zu kommen. - Worauf ich mich freue? Zuerst werden mich meine Kräuter beglücken, hoffe ich. Auf frischen Schnittlauch und auch auf Bärlauch freue ich mich schon. Letzteren habe ich erst letztes Jahr gesetzt und ich muss ihn erst noch entdecken. Wenn überhaupt, dann träume ich vom ersten Abendbrot mit Schnittlauchquark. Da bin ich ganz bescheiden. 

nika
Frühling?

Die Weidenkätzchen sind da und ich habe über einen Frühlingsstrauß schon nachgedacht. Die Vögel  sind nicht nur hungrig auf die Winterfütterung, sie haben bereits ihr Prachtgefieder angelegt und einige singen sich schon ein wenig ein. Andere besuchen schon die Vogelhäuschen. das macht ungeduldig hoffend auf den Frühling. Allerdings wissen wir alle, der lässt noch auf sich warten. Nichtsdestotrotz wird morgen Paprika und Jalapena ausgesät und auf die Fensterbank gestellt (freu...). Meine Kräuter sind gewiß die ersten, die ich - wie Flicka - herrichten werde. Ich bin gespannt, welche Kräuter den Winter überstanden haben. 

Aphrodite
Der Winter hat etwas beschauliches,

wenn man am warmen Ofen sitzt. Ich genieße den Schnee solange er unter den Füßen knirscht. Naßkalt mag ich nicht. Sonne und blauer Himmel - so kann es noch bleiben. An den Frühling denke ich noch nicht. Eigene Tomaten zu ziehen, überlege ich mir noch.

Rinquinquin
Dank des Vorhabens von nika

habe ich heute auf die Schnelle Peperoncinikerne in ein Töpfchen Erde gesteckt. Entweder es wird oder nicht, Experimente müssen sein. Aber solche Büschelchen hätte ich echt gerne mal selbst gezüchtet.

Toskanafan
Väterchen Frost,,,,,,

ist auf dem Marsch,,,,,,,. Nein, ich kann mich nicht halten, vorgestern ging ich durch den Garten. Ein Schneeglöckchen/im Topf blühte schon seit Weihnachten, die anderen hatten ebenso aufgeholt. Tulpen waren schon ca. 4 cm über der Erde. Dann kommmmmmts´,,, gerade hatte ich den ersten Krokus kurz vor der Blüte entdeckt,,,,,,,, 15 Min. später/ ein heftiger Schneeschauer deckte wieder alles ein. Ich warte auf den Frühling, und freue mich endlich wieder auf jedes neue Grün, und die ersten Kräuter, Bärlauch, Spargel,  kann ja nicht mehr weit sein. Sonst wie bei @Rinquinquin, und @nika.Viel Erfolg.

nika
@Rinquinquin

Bitte beachte, die Kerne haben eine lange Keimzeit, deshalb habe ich schon früh begonnen. Fach-Hobbygärtner haben bereits einen Monat früher angefangen. Ich habe sie dieses Mal in (lach) Toilettenpapierrollen mit Erde gefüllt gesteckt. Dann sollen sie schön lange Wurzeln bilden. Ich habe die Rollen mit Anzuchterde befüllt und senkrecht in einen Plastikbehälter gestellt. So kann ich auch von unten wässern. Mal sehen, wie sie werden. Diese Woche kommen noch ein paar dazu. Allerdings musste ich ziemlich sammeln, um diese Rollen zusammen zu bekommen :)).

Gemüse selbst anbauen

Hallo ihr Lieben,

habe gerade euer Gespräch über das Paprika-Pflanzen gelesen.

Würde das auch sehr gerne machen. 

Habt ihr diesbezüglich irgendwelche Tipps für mich auf was man zu achten hat?

Welche Gemüsesorten kann man denn jetzt schon anfangen zu pflanzen?

Bzw. in was für Erde/Töpfchen/Klima müssen sie gezogen werden?

Würde mich sehr über eine Antwort freuen :)

 

Bezüglich der Donnerstagsdiskussion: ich freue mich schon ganz besonders arg wieder auf Spargel (in allen Variationen)

lundi
Winter

Hier ist alles tief verschneit und als "Winterkind" genieße ich den Winter, so lange er dauert. Danach freue ich mich vor allem auf Radieschen und Salat. Und auf die Blumen und frischen Teekräuter (Birken, Veilchen...). Bis dahin ist noch Zeit und die sehe ich momentan noch nicht herbei.

 

Mein Stichtag zur Aussat von Tomaten und Paprika (die Samen produziere ich selbst) ist der 1. März. Da ist einfach mehr Tageslicht als im Februar. Und die 2-3 Wochen holen die Pflanzen bis Mitte Mai zum Auspflanzen locker auf, dann sind sie kräftig, kompakt und mit den ersten Blüten bestückt.

JuliOver
Balkonien

Hallo Ihr Lieben, ich kann es auch kaum erwarten bis die ersten Schneeglöckchen sich aus dem kalten berliner Boden wagen und mit den Osterglocken der Welt wieder mehr Farbe einhauchen. Und ganz besonders freu ich mich auf "Balkonien"  und kann wirklich jedem empfehlen zum Frühlingsbeginn den Balkon in Schuss zu bringen, um dann im Sommer allerlei Kräuter wie Schnittlauch, Rosmarin, Petersilie und Basilikum parat zu haben. Tomaten, Peperonis, Paprika und Kapuzinerkresse sind natürlich auch immer von der Partie.

Das ist wirklich eine Freude in der Großstadt sein eigenes Gärtche im 2 OG zu haben. Es schmeckt einfach anders:)

Rinquinquin
@ nika

Wie sieht es mit Deinen Zuchterfolgen aus? Meine Peperoncinikerne haben schon gekeimt, das hat knapp 10 Tage gedauert, ich finde es nicht so lang. Petersilie braucht doch wesentlich länger.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login