Homepage Community Forum Donnerstagsdiskussion: Hunde im Restaurant - ja oder nein?

Donnerstagsdiskussion: Hunde im Restaurant - ja oder nein?

Gern gesehene Gäste oder absolutes No-Go: Findet ihr, dass es in Ordnung ist, Hunde mit ins Restaurant zu nehmen oder findet ihr das unmöglich?

7
Kommentare
küchengötter

Liebe Küchengötter, heute geht es bei uns um den Hund. Denn egal, ob ihr die vierbeinigen Freunde liebt oder doch eher nicht so gerne habt, ob man Hunde mit ins Restaurant nehmen sollte, steht auf einem anderen Blatt.

Wie seht ihr das: Hunde im Restaurant - ja oder nein?

Wir sind gespannt auf eure Meinung und senden liebe Grüße,
eure Küchengötter-Redaktion

Gute Frage!

Ich habe selber einen Hund. Frida ist meine Familie und ich nehme sie immer überall mithin, wo es möglich ist. Ich denke die Frage lässt sich nicht einfach mit ja oder nein beantworten. Für mich ist die Voraussetzung Hunde mit in ein Restaurant zu nehmen, dass sowohl Hund als auch Herrchen gut erzogen sind. Also dass der Hund ruhig auf seinem Platz bleibt, nicht rumbettelt und gefüttert wird. Ich persönlich lasse mir auch schon mal Reste einpacken, die Frida dann zu Hause bekommt.

Im Biergarten ja

Ich neheme den Hund hin und wieder mit, aber wenn meist im Sommer in den Biergarten. Dort ist dann auch genug Platz, dass er sich hinlegen kann und meistens gibt es mindenstens eine Schale Wasser. In einem Restaurant hatte ich ihn noch nicht dabei, da könnte es aufgrund der Hundegröße zu Problemen kommen, auch wenn er gut erzogen und brav ist. Meine Schwiegereltern nehmen ihren Beagle öfters mal mit, die Dame liegt dann brav unter dem Tisch.

Hunde sind normalerweise unsichtbar.

Unser Hund ist an allem interessiert, was zwei und vier Beine hat und kann dann nicht ruhig sitzen bleiben. Gegen Hunde im Restaurant habe ich nichts. Gegen Hinweise: Hunde sind hier unerwünscht, schon. Aus oben geschilderten Gründen, ist Hund selten dabei. Er darf dann zuhause dösen, was auch kein Abbruch ist. Und normalerweise hätte ich mich eines Beitrags enthalten, bis ich heute lesen musste, dass Cornelia Poletto für Hunde mit Liebe kocht. Also Sterneküche auch für Hunde. Da wird mir richtig warm ums Herz. Nicht ich koche, nein Cornelia für meinen Hund! Was ja schon fast an meiner Kochehre kratzt. "Wir können ja mal zum Fleischer gehen und da was holen" - Ja klar, und ich darf es (das Futter) dann noch kochen. Also wie gehabt: Klack, die Dose auf!

Frage

Habe erst kürzlich eine Diskussion zu dem Thema gelesen: http://www.stern.de/noch-fragen/warum-gibt-es-kein-generelles-hundeverbot-fuer-gaststaetten-und-restaurants-1000703402.html Ich besitze keinen Hund aber mich stört es auch nicht, wenn ein Hund in einem Restaurant ist.

Ich habe auch nichts dagegen...

wenn ein Hund im Restaurant is(s)t. https://www.youtube.com/watch?v=k2Ik3HcweZE

Mich persönlich stört es nicht...

solange der Hund gut erzogen ist und nicht wild im Restaurant herumrennt und andere Gäste belästigt. Ein gut erzogener Hund wird auch den anderen Gästen Freue bereiten. Da sehe ich kein Problem. Schwierig wird es nur, wenn ein Hund andere Gäste belästigt oder im Weg herumrennt. Aber an sich habe ich nichts gegen Hunde im Restaurant, habe auch selbst einen, der sich immer sehr artig benimmt, wenn ich ihn mitnehme. LG!

Mein Hund kann sich benehmen.

Ich nehme meinen Hund nur im Urlaub mit ins Restaurant. Er verhält sich dort unauffällig und liegt unter dem Tisch auf seiner Decke. Wäre das anders, würde ich ihn auch nicht mitnehmen. Mich stören Hunde im Restaurant, wenn sie bellen oder anders negativ auffalen.
Login