Donnerstagsdiskussion: Welche Gewürze nutzt ihr?

Salz, Pfeffer, Basilikum? Oder eher Kurkuma, Garam Masala und Ras el-Hanout? Welche Gewürze nutzt ihr am häufigsten?

12
Kommentare
küchengötter

Liebe Küchengötter, in der eigenen Küche, kocht jeder sein eigenes Süppchen ... Damit wollen wir sagen: Jeder Küchengott hat seine ganz eigene Kocheigenheiten, Traditionen und Lieblingsrezepte. Und nutzt eben auch jeweils ein ganz individuelles Sammelsurium an Gewürzen.

Wir möchten wissen, welche Gewürze ihr am häufigsten nutzt?

Eine schöne Woche und liebe Grüße, euer Küchengötter-Team

tartines
Klassische Gewürze und Kräuter

Ich benutze eher klassische Kräuter und Gewürze da ich lieber Gerichte mit nicht zu dominanten Gewürzen mag. Curcuma und Kreuzkümmel benutze aber in viel kleinere Menge als in den Rezepten angegeben. Muskatnuss und Zimt benutze ich oft und deshalb ich diese zwei fertig gemahlen habe. Die anderen Gewürze werden in ihrer Urform bei mir aufbewahrt. Thymian, Wachholder, Nelken, Piment, Senfkörner, Koriander, Kardamom und natürlich auch Pfeffer Schwarz und der Weiße für Suppen und Eintöpfen. Vor kurzen habe ich mit noch Szechuan-Pfeffer und Rosa Beeren zugelegt. Deren Aroma gefällt mir schon ganz gut. Vanille-Zucker und Vanille-Extrakt habe ich selber aus Vanillestangen hergestellt. Majoran, Basilikum, Rosmarin, Salbei, Estragon benutze ich frisch aus dem Garten oder aber trockne diese oder macht einen Butter daraus. Ingwer kaufe ich immer frisch da die trockene Version mir zu fade ist. Chili kaufe ich als Flocken oder trockne ich gleich die Schotten ein.

tartines
Gewürze 2

Wobei ich Chili sehr sehr vorsichtig messe. Ah ja eine Mischung habe ich doch noch. Lebkuchengewürz kaufe ich fertig. Bei mir wird man andere Mischungen ob als Gewürze oder Kräuter vergeblich suchen. Nicht mal Kräuter der Provence, die Zutaten nehme ich Einzeln aus meinem Bestand und reibe sie mit dem Daumen in der hohlen Hand über dem Topf. Voila.

Annika Mader
Ich liebe frischen Koriander

Die Gewürze aus der mediterranen Küche wie Basilikum, Oregano & Co. zählen zu meinem Basic-Repertoire. Auch Thymian, Rosmarin, Muskatnuss, Rosenpfeffer, Dill ... Frische Kräuter zähle ich persönlich auch zu den Gewürzen, sie sind sogar noch wichtiger, finde ich. Und am allerliebsten mag ich frischen Koriander und Kresse :-)

Aphrodite
Eher der Kurkuma, Garam Masala und Ras el-Hanout-Typ

Kurkuma ist im Augenblick der Dauerbrenner in meiner Küche - auch wegen der schönen Farbe. Dann habe ich wieder eine Dukkah-Gewürzmischung in der Pfanne geröstet http://www.kuechengoetter.de/rezepte/schnelles-fladenbrot-mit-dukkah-12330 Geräuchertes Paprika nehme ich sehr gerne, weil es geschmacklich etwas aus der Reihe tanzt. Wenn es schnell gehen muss allerdings auch Salz, Pfeffer, Basilikum. Das ist so ein allround-Griff.

Viel aus aller Welt

Ich nutze natürlich häufig die klassischen mediterranen Gewürze, aber auch viel Cumin, Zimt (besonders zum Backen und in Müsli!), Curry (in quasi allem was ich koche), Senfkörner, .... Und da ich scharfes Essen liebe: Chilischoten oder Chiliflocken kommen bei mir auf Pasta, Brot, Currys, Suppen, einfach überall rein :)

Ariel
Gewürze, Gewürze, Gewürze

Ich persönlich habe kein Lieblings Gewürz. Es kommt darauf an was ich koche. Aber ich probiere gerne neues aus. Auch selbst hergestellte Gewürzöle sind bei mir immer in gebrauch. Auch eine selbstgemachte gekrönte Gemüsebrühe verleiht vielen Gerichten die Würzen.

Gaston
Pfeffer in diversen Sorten

Ich denke mal dass ich Pfeffer in diversen Sorten am häufigsten verwende. Dabei mahle ich den Pfeffer meist frisch oder mörsere ihn. Dann folgen Salz, Paprika in diversen Sorten und Curry, ebenfalls in diversen Schärfegraden. Aktuell stieg mein Verbrauch an Muskatnuss wieder an. Wenn ich Kräuter dazu rechne, steht Petersilie und Liebstöckel, Dill und Basilikum oben auf der Liste, vor allem wegen der Verwendung in Salaten, wobei es bei mir fast keinen Salat ohne Pfeffer gibt.

trudine
Ich liebe Gewürze!

Wenn ich nach Rezept koche, dann immer nach dem Motto: Lieber ein bisschen zuviel, als zuwenig! Da ich viele verschiedene nationale Küchen liebe, brauche ich auch viele Gewürze. Ach, ich weiss gar nicht, wo anfangen soll ... auf jeden Fall Basilikum, Chili, Estragon, Kurkuma, Zimt, Nelken, Kardamom (sehr gerne als Samen), Curry, Muskat, Oregano, Paprika, Rosmarin, Kreuzkümmel, Koriander (auch sehr gerne als Samen), Thyian, Sternanis, Pfeffer (immer aus der Mühle) ... wahrscheinlich sind das noch nicht alle. Dann Kräutermischungen wie Garam Masala, Ras el hanout und Kräuter der Provence. Dann natürlich die ganzen frischen Kräuter wie Petersilie, Dill, Schnittlauch, Pfefferminze, Zitronenmelisse, Zitronenthymian ... ansonsten natürlich Ingwer, Tamarinde ... und ... und ... in der Auflistung fehlen garantiert noch einige ... Gewürze - lecker!!! Für gibt es nix Schlimmeres als ungewürztes Essen.

cuisineann
Vielfalt der Gewürze

Generell nutze ich eigentlich immer mehrere Gewürze um den maximalen Geschmack herauszuholen. Mein liebstes Gewürz - wenn ich mich entscheiden müsste - ist Curry. Ich liebe es wirklich und könnte alles mit Curry essen. Bei süßen Gerichten ist Zimt mein absoluter Favorit - und das Jahreszeiten unabhängig.

Gaston
Zimt

Zimt ist auch ein tolles Gewürz, das an viele auch pikante Gerichte passt. Ich habe Zimt am Rotkohl, oder auch am Kaiserbraten, da nehme ich dann eine ganze Zimtstange nach dem Ablöschen. Es gibt übrigens auch einen schönen Film darüber: Zimt und Koriander.

Frisch muss es sein!

Am Liebsten natürlich ganz frische Kräuter. Vor allem Petersilie. Zu Süßspeisen füge ich gerne Basilikum hinzu. Ansonsten gerne Paprika

Christina Blümel
Klassische Gewürze und Kräuter

Ich benutze in meinem täglichen Kochalltag vor allem klassische Gewürze und Kräuter - Salz, Pfeffer, Schnittlauch, Petersilie. Je nach Rezept werden die Gewürze dann erweitert =) Da wir Zuhause gerne scharf essen, haben wir auch immer Tabasco und Chili im Haus.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login