Donnerstagsdiskussion: Wie schmeckt für Euch der Indian Summer?

Allmählich steuern wir in Richtung Herbst, draußen beginnen sich die Blätter zu verfärben. Und wir fragen Euch: Wie schmeckt für Euch der Indian Summer?

7
Kommentare
küchengötter

Liebe Küchengötter, wie schmeckt für Euch der Indian Summer? Duftet er für Euch nach Äpfeln? Nach frisch angebratenen Pilzen? Oder schmeckt er für Euch ganz eindeutig nach Kürbis?


 


Wir sind gespannt und freuen uns auf Eure Antworten. Und wer weiß, vielleicht ist sogar die ein oder andere Rezept-Inspiration dabei ...


 


Wir wünschen Euch einen herrlich-bunten Indian Summer - oder wie man hier in Deutschland sagt, "Altweibersommer" ...

Aphrodite
Mir gefallen ...

die Geschichten vom großen Bären und von den Baldachin-Spinnen. Ein schönes Thema für Anfang September.

Mein Spätsommer schmeckt nach Äpfeln, Quitten und Kürbis. Äpfel, weil im Augenblick soweit das Auge reicht, die Bäume voll davon sind. Quitten, weil der Strauch auch dieses Jahr sehr gut trägt und Kürbis, weil da bei mir eine Sammelleidenschaft eingesetzt hat. Zunächst als Deko in der Küche werden sie ihrer eigentlichen Verwendung zugeführt. Das heißt  in Spalten geschnitten, gewürzt und im Ofen gebacken.

WOLLBAER
Indian Summer

Für mich die schönste Jahreszeit neben dem Frühjahr. Jetzt geht es los in die Pilze und am 26. Oktober ist mein persönliches Weihnachtsfest. Da bekomme ich die erste Kiste Boskoop Apfel. Die hole ich seit 13 Jahren von Henning Olde, einem Obstbauern aus Herzhorn. Auf diesen Tag warte ich das ganze Jahr.

 

Und ich warte sehnsüchtig auf den Anruf von der Försterei, damit ich mir mein Reh abholen kann.

 

Liebe Grüße

Rolf

Gaston
Indian Summer

Ich mag den Spätsommer bzw. den Frühherbst. Normalerweise bin ich zu dieser Zeit voll vor allem mit Zwetschgen und Äpfeln beschäftigt. Dieses Jahr fällt beides aus. Ich freue mich schon auf den Federweißen und dass man wieder Suppen kochen kann. z.B. Kürbissuppe oder Blumenkohlsuppe. Aber dieses Jahr bin ich am Packen, Montag geht unser Fllieger in den verdienten Urlaub. Ab auf die Insel, ohne Schlepptop, ohne Handy. Wanderschuhe, Badesachen und ein Schweizer Messer mit Korkenzieher.

 

Gruß

Gaston

 

trudine
Tolle Jahreszeit!

Dazu fallen mir sofort Pilze und Äpfel ein! Die Pilzsaison startet schon ein bisschen eher, hauptsächlich Pfifferlinge und Steinpilze, die ich in den Wäldern hier umzu sammle (ist auch gleichzeitig eine tolle Tour für den Hund). Äpfel ... ich wohne leider viel zu dicht an der Nordsee, Obstbäume gedeien nicht in meinem Garten. Aber ich kenne einige "verwaiste" Apfelbäume ein paar Kilometer im Landesinnern. Ich bilde mir ein, sie schmecken besser als die aus dem Supermarkt. Leider kenne ich keine "verwaisten" Pflaumen- oder Mirabellenbäume.

Gaston
@Trudine: Verwaiste Bäume

Hallo Trudine. kennst Du die Seite http://mundraub.org/ ? Dort sind solche Bäume verzeichnet.

 

Gruß

Gaston

Äpfel, Pflaumen...

Mein Spätsommer schmeckt vor allem nach Äpfeln und Pflaumen. Gerne backe ich Kuchen (der Hit letztes Jahr: Apfel-Rosmarin-Kuchen) oder mache ein schönes Crumble mit Vanillesauce oder, wenn es wie jetzt noch sehr warm ist, Vanilleeis.

Sehr lecker ist auch ein Porridge mit Äpfeln, Rosinen, Zimt und etwas Ahornsirup - im Spätsommer und Herbst mein liebstes Frühstück!

Aus Pflaumen stelle ich außerdem gern Pflaumenmus/kompott her, den ich auf dem Brot, zu Grießbrei, Milchreis oder Quarkspeise esse.

Kürbis z.B. assoziere ich dann doch eher schon "richtig" mit dem Herbst und habe bei dem jetzigen Wetter auch noch gar keinen Appetit darauf.

trudine
@ Gaston

Vielen Dank für den link, das ist eine tolle Einrichtung. Ich war ja imponiert, dass es auch Eintragungen aus Dänemark gibt, nur leider nichts in meiner Nähe, alles mindestens 200 km weg.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login