Donnerstagsdiskussion: Wo findet ihr kulinarische Inspiration?

Die Welt der kulinarischen Genüsse ist unendlich facettenreich, es gibt immer wieder Neues zu entdecken! Wo findet ihr Inspiration?

8
Kommentare
küchengötter

Wir schlemmen uns durch die Weltgeschichte, kosten hier und da von den herrlichsten Speisen und bereichern so ganz nebenbei, doch nachhaltig, unsere eigene "Speisekarte" Zuhause. Manche kulinarische Schätze gibt man nämlich, einmal entdeckt, nicht mehr her. Kennt ihr das?

Und wo findet ihr eure kulinarische Inspiration? Im Urlaub? Oder bei den neuen Nachbarn nebenan? Wir sind gespannt!

Belledejour
Hier

bei der Küchengöttin *Rinquinquin* und natürlich in diversen Kochblogs. Häufig finden wir auch Inspiration bei einem Koch, des Restaurant wir besuchen.

Aphrodite
Aus Kochbüchern.

Wo ich gerade gehe und stehe: Gibt es dort ein Kochbuch zu kaufen, nehme ich es mit oder lasse es mir mitbringen. Je nach dem, welches Thema mich gerade interessiert. Aus dem Brookly Public Library Cafe z.B. das Backbuch http://www.birdsblack.com/the-pie-book/ "Das gibt es doch auch bei Amazon! Das schlepp ich jetzt nicht mit!" Soweit zum Mitbringen. Es ist jedesmal, als wenn ich selbst dagewesen wäre. Oder hole mir mit den Rezepten Erinnerungen zurück.

trudine
Gute Frage!

Klar aus Kochbüchern ... ich komme auch kaum an Kochbüchern, die spannend aussehen vorbei. Ansonsten natürlich viel hier bei den Küchengöttern und auch auf anderen Internetseiten bzw. Blogs. Ich koche nur noch selten "alte deutsche" Rezepte, bin eigentlich immer auf der Suche nach etwas Neuem. Vor einigen Monaten hatte ich so einen Durchhänger ... was koche ich morgen (kennt ihr sicherlich auch), da hab ich angefangen, eine Liste von allen Rezepten zu machen, die ich so koche und bin auf gut 70 gekommen. Es gibt kaum was Schöneres, als ein neues Rezept zu probieren und beim Essen nur "uhm ... uhm ...uhm" zu denken. So wie letztes Jahr, als ich von einer Freundin ein Hirschfilet geschenkt bekam und das Glück hatte, eine Sendung von Björn Freitag über Wild zu sehen, wo er Rehfilet zubereitet. Die Sauce ist eine Reduktion aus Portwein, Sternanis und Honig ... boah, welch geschmackliches Erlebnis.

Annika Mader
Auf Reisen

Im Urlaub lasse ich mich immer gerne von neuen Gerichten, Zutaten, Gewürzen oder Geschmackskombinationen inspirieren. Dann besorge ich mir entweder die passenden Rezepte oder mache Ähnliches, was genauso gut schmeckt. Und dann habe ich ja das Glück, dass ich ganz automatisch hier jeden Tag bei der Arbeit in der Redaktion inspiriert werde. Von den GU-Rezepten, von den neuen Büchern oder Rezepte, die sich noch in der Testphase befinden. Und auch von euch, der Küchengötter-Community :-) Rezeptideen gehen mir ehrlich gesagt nie aus. Leider ist es andersherum, dass ich nie genug Zeit habe, um sie alle zu kochen u zu backen.

Christina Blümel
Inspiration ist überall

Da kann ich der lieben Annika nur zustimmen. Im Urlaub darf ich glücklicherweise immer wieder neue Gerichte und Geschmäcker kennenlernen und versuche dann, diese zu Hause nachzukochen. In unserem letzten Mallorca Urlaub habe ich ein fantastisches Süßkartoffelpüree gegessen, das möchte ich unbedingt noch zu Hause nachkochen! Und natürlich bin ich den ganzen Tag in der Küchengötter-Redaktion von tollen Rezeptinspirationen umgeben =)

tartines
Am meistens aus den Kochbüchern

Ich habe mit gerade wieder das GU Kochbuch "Gemüse kann auch anders" herausgeholt. Ich habe für die nächsten 14 Tage Rezepte mit Fenchel, Maronen, Sellerie, weiße Bohnen und Kohl mir vorgenommen. Das Kochbuch muß aber immer schöne Bilder haben die einem Lust aufs Kochen machen. Das ist hier der Fall. Und weiterhin suche ich inspiration bei den Küchengöttern.

Toskanafan
Na, klar,,,

von der Küchengötterseite hier, da finde ich immer was feines. Kochbücher, ja, da schlage ich nach, besonders gefält mir „Die echte Italienische Küche/GU, Und Toskana, Umbrien und die Marken/GU. Auch von Blogs, nehme ich gerne Anregungnen. Dann von Kochsendungen, meine Muschelsuppe, ich möchte sie nicht missen, und freue mich darauf. http://www.kuechengoetter.de/forum/was-kocht-ihr-vom-09-03-bis-15-03-2015-8503 Dann aus dem Urlaub, die berühmte Zuppa di Farro. Was habe mich immer darauf gefreut. Ich dachte jahrelang es sei eine Graupensuppe, habe vergebens nach Toskanischer Graupensuppe gesucht, konnte es nicht finden. Jetzt klar, es ist Dinkel. Nun habe ich das Original-Rezept bekommen.

Gaston
Im Restaurant und auf Reisen

Ich bekomme meine Inspirationen aus diversen Quellen, durchaus auch in einem Restaurant, wenn es etwas ungewöhnliches gibt z.B. Pata negra Schinken mit Feta auf einem Bett von frischen Feigen. Oder eine Lebkuchensoße zum Sauerbraten. Auf Reisen habe ich mir z.B. aromatischen Käse mit Honig oder Trüffelöl abgeschaut. Nur das Entrecote, außen schwarz und innen noch rot ist mir noch nicht so ganz gelungen.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login