Donnerstagsdiskusson: Mittagspause! Was, wie & wo esst Ihr?

Immer in die Kantine, zum Döner um die Ecke oder lecker Selbstgemachtes aus der Lunchbox? Was esst Ihr in der Mittagspause?

4
Kommentare
küchengötter

Beim Essen in der Mittagspause scheiden sich die Geister. Die einen bringen immer etwas von Zuhause mit, die anderen nie. Die einen wollen kalt essen, die anderen warm. Und Ihr? Was, wo und wie esst Ihr in der Mittagspause? 

Aphrodite
Selbstgemachtes Fastfood zum Mitnehmen.

Ich bereite vor und esse meistens kalt. Die warme Mahlzeit gibt es abends.

Aktuell bin ich im Ceviche-Fieber wegen der vielen Citrusfrüchte, die es aktuell gibt. Sandwiches passen auch gut dazu und sehe mich schon auf Wellen reiten. Nur so in Gedanken. Aber das liegt an meinem neuen Abenteurer-Kochbuch Salt & Silver Lateinamerika - Reisen - Surfen - Kochen. Surfen kann ich noch nicht. Aber das kommt ja vielleicht noch :)

lundi
Aufgewärmtes

Ich brauche warmes Essen! Richtiges Essen! Kein Salat oder Snack oder so. Als vor 12 Jahren meine jüngste Tochter in die Schule kam, dort das Mittagessen verweigerte und nach dem Hort total hungrig nach Hause kam, kaufte ich, eine vollzeit-berufstätige Mutter, eine Mikrowelle zum Aufwärmen von Speisen und begann, am späten Abend jeweils für den nächsten Tag vorzukochen. Ehegatte und die beiden anderen Kinder hatten sich dem sofort begeistert angeschlossen, sowohl mein Mann als auch ich haben eine Mikrowelle im Büro. So halten wir es immer noch, allerdings kocht abends nun der, der gerade da ist oder Zeit hat, oder auch mehrere gemeinsam. Einen Plan - wer wann was - gibt es nicht. Notfalls wird etwas aufgetaut, denn Reste von Suppen oder Schmorgerichten friere ich portionsweise ein. Das heißt dann "Wahlessen". Gelagert, transportiert und serviert wird übrigens stilecht in verschließbaren Glasbehältern, nicht in Tupperdosen. Jeder hat seine eigene "Schüssel", die ist absolut personengebunden.

Halbe - Halbe

Meist nehme ich mir etwas mit. Sandwich und Salat. Eine selbst gemachte Mini- Pie, oder einen Riesenpott selbstgemachten Joghurt mit Beeren, Müsli, Nüssen und getrockneten Äpfeln. Ansonsten suche ich unsere wirklich gute Kantine heim. Drei Wahlessen, davon meist eines vegetarisch, ein großes Salatbuffet. Und leider auch unverschämt gute Desserts. Da finde ich immer etwas, das zusagt. Wenn gar keine Zeit ist, reicht eine Laugenbrezel vom Bäcker um die Ecke. Das ist die Notlösung. Kommt glücklicherweise nicht so oft vor.

azucarconlimon
Mmmhhh :/

Es wäre ja eigentlich alles so einfach und schön, aber meistens fehlt mir einfach die Zeit! Oft gibt es deshalb einfach nur Fertigsuppe (also die aus dem Kühlregal) oder Salat. Aber so richtig gkücklich bin ich nicht damit ...

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login