Es kocht keiner mehr - wie überaus traurig -----

Vor lauter Hellofresh wird vergessen, dass man auch eigene Ideen haben kann, was das Essen auf dem häuslichen Teller angeht.

11
Kommentare
Rinquinquin

Bei uns gab es mit Ziegenkäse und Rosmarin gefüllte Seezungenröllchen, dazu eine Sahnesauce mit Frühlingszwiebeln, ausserdem gebratene Mango mit Curry drauf, Wildreis und kurz gebratene Zuckerschoten. Ein schöner Weisswein aus Frankreich kam noch dazu.


 


Was habt Ihr anzubieten?

sparrow
Du hast Recht

Ich brauche auch kein hellofresh, ich habe eine Vielfalt an frischen Kräutern Im Garten, Gemüse kaufe ich am liebsten von der Insel Reichenau. Da ich heute früh 3 Stunden beim Zahnarzt war um ein Implantat setzen zu lassen gab es von der Sargelbrühe vom Samstag ein feines Süppchen. Als Dessert gab es nochmal Rhabarberkompott und alles musste ich nicht Kauen.

JulietteG
Erst einmal...
Es kocht keiner mehr - wie überaus traurig -----  

ich koche auch noch! :)

Aber zunächst zu hellofresh... Einerseits glaube ich, dass es schon einigen auf die Sprünge hilft! Du bekommst Zutaten und Rezept geliefert und musst nur noch umsetzen... Das erspart nicht nur den Einkauf, sondern auch die Ideenfindung bzw. Rezeptfindung und im Zweifel die Rechtfertigung vor den Mitessern; war ja so vorgegeben... Also insofern sicherlich für einige Familien passend! Andererseits musst Du Sachen kochen, die Dir nicht passen (wäre mein größtes Problem) und natürlich den Willen haben, dies tatsächlich umzusetzen! Das ist für eine Woche sicherlich ganz lustig, aber auf Dauer???

Ich sage gerne, dass ich das Angebot nicht wahnsinnig uninteressant empfand und mal auf die Homepage guckte... Für mich hätte sich der Test niemals gelohnt, da ich ja nur für mich alleine koche, aber wenn man die 3-Tage-Kiste nimmt, hat man im Zweifel immer noch Reste (ich weiß, liebe Rinquinquin, das Argument zählt bei Dir nicht! ;))) Selbst diese Kiste kostet aber 39,00 €. Für drei Tage Essen.... ich kann die Initiatoren verstehen, denn die müssen selbst beziehen und abfüllen und Porto zahlen, etc., etc.... Aber dafür bin ich unter dem Motto "Zeit kostet Geld" auch beim Supermarkt gewesen...

Jetzt schweife ich ab, wo ich doch eigentlich von meinem beinahe aufregenden Essen berichten wollte! Für alle, die gestern dachten, zum Rezeptesuchen hat die Juliette Zeit, aber für die Donnerstagsdiskussion entschuldigt sie sich... Ich hätte gestern dringend etwas tun müssen und hatte heute einen entsprechend unschönen Tag... Dabei fiel mir jedenfalls folgendes Rezept auf: Tagliatelle mit Kokos-Erdnuss-Sauce! Abgespeichert und für heute übernommen! Und da fällt auf, ich weiß nicht einmal, wo Nutella und Marmelade in meinem Supermarkt stehen, denn ich rannte wirr durch die Gegend auf der Suche nach Erdnusscreme. Aber ein freundlicher Verkäufer wusste gleich Bescheid und konnte mir ein ganzes Sortiment anbieten... Dafür liebe ich meinen Lieblingssupermarkt... Selbst blöde Fragen werden immer sehr nett beantwortet! :)

Jetzt probierte ich das Zeug zu Hause und dachte nur............. Meine Zähne fallen gleich aus, verdammt ist das süß. Trotzdem stellte ich mich (warum auch immer noch) motiviert hinter den Herd und ich muss sagen, es war wirklich lecker! Die Sauce muss zwischen auf 1/4 und 1/3 einreduziert werden und dann ist sie herrlich. Leider habe ich vor lauter Freude den Moment überschritten und plötzlich war sie zu süß, aber in Verbindung mit Brokkoli und Nudeln... Ich kann mich nicht beklagen....

Aphrodite
Feine Bistroküche!

@Rinquinquin, solltest Du Dir jemals in Deinem Leben überlegen einen Lieferservice hochzuziehen. Ich wäre sofort dabei und Deine erste Kundin. Dann würde ich durch Deine Kochbücher stöbern und mir all' die feinen Sachen aussuchen. Tunfisch, extra dick geschnitten? Kein Problem! Entenconfit als Konserve? Liegt bei und brauche ich nur noch auspacken. Durch drei Geschäfte hecheln, weil eine Zutat fehlt und wieder alles umdisponiert werden muss? Gibts dann auch nicht. Es kommt genau das auf den Tisch, was man sich ausgesucht hat. Essen nach Plan (wenn es nicht meiner ist) und wenn ich nicht aussuchen darf, wäre aber nichts für mich. Und bei der Qualität müsste ich mir auch sicher sein. Frisch müsste auch Bio heißen. Mit einer 3 Tages-Ration ist man nun erst einmal auch schwer beschäftigt. Also ich nehme den Tunfisch von gestern , die Seezungenröllchen von heute und Deine gefüllten Auberginen.

cystitis
Reste
Es kocht keiner mehr - wie überaus traurig -----  

Von gestern hatte ich noch eine Menge Gemüse und Kartoffeln übrig. Was tun?? Ich habe daraus ein schnelles Baurnfrühstück gemacht.Bei der Hitze wollte ich nicht stundenlang am heißen Herd stehen.

crazycook
Ich setze mich nicht unter Druck

Für die Tagesküche gehe ich jeden Morgen einkaufen und nehme das, was am frischesten zu bekommen ist. Soll heißen ich entscheide erst beim Einkaufen was es zu essen gibt. Vorgegebene Einkaufszettel sind bei mir Mangelware und sind nur dann in Gebrauch, wenn es ein mehrgängiges Menue zu kochen gilt. Aber auch dann wird saisonal eingekauft. Eine Hellofresh Kiste kommt bei mir schon deshalb nicht in Betracht weil mir jemand vorgibt was ich über mehrere Tage essen soll. Für mich ist es nachgerade ein Unding bei einer der Tätigkeiten, die alle Sinne fordert manipuliert zu werden. So gab es heute Mousse von grünem und weißem Spargel mit leicht mariniertem Bachsaibling und Kartoffelchips.

Toskanafan
Doch,,,Kohlräbchengemüse,,,,

war von gestern übrig. Dazu Bratkartoffeln und Salsicce. Ich brauche auch kein hellofresh, wenn ich was möchte gehe ich zum Gemüsehändler, da bekomme ich es frischer, noch bevor es auf dem Markt in der Stadt verkauft wird. @sparrow, oh je,,, ich war heute auch gut 1,5 Std. Zahnarztmarathon. Gute Besserung!!!!

nika
Spargelsüppchen und Kohlrabisalat

Das Spargelsüppchen war noch ein Überbleibsel vom Spargelkochen und wurde mit TK-Erbsen aufgepeppt. Rinquinquin's Idee mit gemahlenen Steinpilzen anzudicken wurde so nebenbei mit ausprobiert. Tolle Idee! Ein kleiner Kohlrabi rief nur danach dieses tolle Rezept auszuprobieren. Natürlich war die Wartezeit bis zum Essen wieder einmal zu lang, deshalb war der Salat verputzt, bevor GöGa heimkam.

Bettina Müller
Kochen mit HelloFresh

Ich bin mir sicher, dass hier nicht alle aufhören werden zu kochen, nur weil wir eine Woche lang das Angebot von HelloFresh testen wollen. HelloFresh ist schließlich kein Lieferdienst, der fertig zubereitete Gerichte liefert. Vielmehr wollen wir mit den Test auch die Leute erreichen, die bisher vor allem unter der Woche abends mal eben zu einem Fertiggericht greifen, weil sie fest daran glauben, dass es jetzt zu aufwändig wäre, noch selbst zu kochen. Ich selbst muss mich auch oft überwinden, mich abends noch mal an den Herd zu stellen. Erst recht, wenn ich noch einkaufen müsste, da mein Biomarkt und mein Lieblingssupermarkt einen Umweg auf den Heimweg bedeuten. Mir war lange Zeit nicht bewusst, wie schnell man abends ein richtig gutes Abendessen zaubern kann. Doch wenn man es einmal "entdeckt" hat, stellt man sich doch gleich mal viel schneller wieder an den Herd.

 

Ich bin mir also ziemlich sicher, dass man mit HelloFresh die Kochbegeisterung in ein paar Leuten wecken kann. Und bin sehr gespannt, wie die Testwoche sein wird.

Bettina Müller
Hab übrigens auch gekocht ...

Wir hatten noch Spaghetti vom Sonntagabend übrig und ich haben sie gebraten, zusammen mit klein geschnittenen Klöpschen (waren von der Biergartenbrotzeit am Samstag übrige), Cherry-Tomaten und Ei. Noch frische Petersilie drunter - wie in meiner Kindheit. Perfekte Resteverwertung.

antenne
Basisch

Da ich schon seit Jahren einen Morbus Crohn mit mir rumschleppe und es mir trotz diverser Medikamente nicht richtig gut geht, habe ich nun auf eigene Kappe 8 Tage Basengefastet - und ich muss sagen es geht mir blendend, meine abendlichen Bauchweh sind komplett weg. Es ist schon erschreckend welche Auswirkung die Ernährung auf uns hat! Und ich muss sagen auch ein einfacher Kartoffelstampf aus gekochten kartoffeln, Salz, Pfeffer, Olivenöl, Spritzer Zitronensaft, Schnittlauch und etwas reife gewürfelte Tomate, um es etwas rutschiger zu machen, ist superlecker :) Und jetzt werde ich mich an alles andere so langsam wieder rantasten. Wobei ich überlege schwerpunktmäßig vegetarisch bis vegan zu kochen. 

nika
@antenne

Ich wünsche Dir viel Erfolg und vor allem viele und leckere Rezepte. Aus Erfahrung kann ich Dir mitteilen, die Ernährung ist unheimlich wichtig und wird von vielen Essern und Köchen einfach unterschätzt.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login