essbares Gold

Schon länger fasziniert mich der Gedanke Cupcakes golden zu verzieren . Es gibt goldene Perlen und Ähnliches normal zu kaufen allerdings bin ich auch auf eine Website gestoßen, die echtes Gold in kleinen Mengen speziell für die Dekoration von Essen verkauft. Und der Schnaps mit den Goldflocken ist wohl mehreren Leuten ein Begriff...Außerdem bin ich letztens in den Genuss von wunderbaren Petit-Fours gekommen, die mit etwas echtem Gold verziert waren. Schmecken tut man natürlich nicht wirklich etwas davon... Ich finde es zu besonderen Anlässen einfach herrlich und sehr hübsch. Für mich unterstreicht eine solche Deko, das Besondere an dem Essen ; so etwas isst man im Leben nur einige Male. Zumindest gehöre ich nicht zu den steinreichen Menschen, für die eine ordentliche Portion Gold zum täglichen Menu dazugehört... ,) Natürlich weiß ich aber auch, dass es schon schlimm ist, dass hier bei uns einige Menschen Geld, Gold und Essen im Überfluss haben und viele andere Menschen hungern müssen und nur den Kopf schütteln könnten, wenn sie erfahren würden, dass manche Menschen Gold verzehren!   Auch hier im Forum finden sich ein paar Rezepte mit Gold, z.B. hier: http://www.kuechengoetter.de/rezepte/Kleingebaeck/Brownies-926600.html   Was meint Ihr dazu: Findet ihr das Verwenden von Gold bzgl. Essen als verschwenderisch, überflüssig und zu dekadent oder findet ihr es in Ordnung oder sogar ausgesprochen hübsch, Gold zu verwenden? Vielleicht hat ja hier auch jemand schon Erfahrungen im Umgang mit Gold bzgl. Essen?

3
Kommentare
muffinfee

Schon länger fasziniert mich der Gedanke Cupcakes golden zu verzieren . Es gibt goldene Perlen und Ähnliches normal zu kaufen allerdings bin ich auch auf eine Website gestoßen, die echtes Gold in kleinen Mengen speziell für die Dekoration von Essen verkauft. Und der Schnaps mit den Goldflocken ist wohl mehreren Leuten ein Begriff...Außerdem bin ich letztens in den Genuss von wunderbaren Petit-Fours gekommen, die mit etwas echtem Gold verziert waren. Schmecken tut man natürlich nicht wirklich etwas davon...


Ich finde es zu besonderen Anlässen einfach herrlich und sehr hübsch. Für mich unterstreicht eine solche Deko, das Besondere an dem Essen ; so etwas isst man im Leben nur einige Male. Zumindest gehöre ich nicht zu den steinreichen Menschen, für die eine ordentliche Portion Gold zum täglichen Menu dazugehört... ,)


Natürlich weiß ich aber auch, dass es schon schlimm ist, dass hier bei uns einige Menschen Geld, Gold und Essen im Überfluss haben und viele andere Menschen hungern müssen und nur den Kopf schütteln könnten, wenn sie erfahren würden, dass manche Menschen Gold verzehren!


 


Auch hier im Forum finden sich ein paar Rezepte mit Gold, z.B. hier: http://www.kuechengoetter.de/rezepte/Kleingebaeck/Brownies-926600.html


 


Was meint Ihr dazu: Findet ihr das Verwenden von Gold bzgl. Essen als verschwenderisch, überflüssig und zu dekadent oder findet ihr es in Ordnung oder sogar ausgesprochen hübsch, Gold zu verwenden?


Vielleicht hat ja hier auch jemand schon Erfahrungen im Umgang mit Gold bzgl. Essen?

Rinquinquin
Wenn es Dir so gefällt,

dann solltest Du es auch durchziehen. Egal, was andere sagen, gönne Dir die Freude, den Anblick und den Stolz auf Dein Produkt. Verschwenderisch, überflüssig, dekadent? Lass Dich doch davon nicht beeinflussen. Es ist ja nicht für alle Tage, sondern einfach etwas Besonderes. 

Aphrodite
22 Karat Blattgold.

Ich schätze mal, dass ein Bogen Blattgold nicht mehr kostet als das Päckchen Himbeeren, wenn die von guter Qualität sind. Und wenn ich die Himbeeren und das Blattgold nicht verzehre, hat da leider kein anderer was davon. In der Wüste wäre ein Kanister Trinkwasser wertvoll. Den Wert von Blattgold sehe ich nicht wirklich. Niemand isst Gold genauso wenig wie 1 Kilo Zucker auf ex verzehrt werden kann. Welchen Stellenwert das Essen allerdings hat, finde ich schon elementar. Da geht es um Wertschätzung. Und die kann auch schon bei einem Kannister Wasser anfangen.

Gaston
Blattgold

Wichtig wäre noch, das Blattgold auf keinen Fall mit den Händen versuchen aufzulegen, da bleibt es hängen. Man nimmt es mit einem Pinsel auf und legt es ab.

 

Ob man jetzt wirklich Gold auf Lebensmitteln braucht....na ja, wenns Spass macht...

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login