Essen nach Weisheitszahn-OP?!

Was isst man denn, wenn einem alle vier Weisheitszähne entnommen werden? :-(

11
Kommentare
Pinkie

Mir werden in ein paar Wochen alle vier Weisheitszähne auf einmal herausgenommen. Und mir graut es jetzt schon vor den Tagen danach. Was isst man denn dann? Verboten sind Milchprodukte und alles, was sich schwer kauen lässt. Muss ich dann alles pürieren?


 


Vielleicht hat jemand von euch die Prozedur ja schon hinter sich und kann mir helfen?


 


Danke :-)

WOLLBAER
@Pinkie

Moin, Moin Pinkie,

 

zuerst wollte ich Dir schreiben:

 

ISS DIE DINGE, DIE DU ESSEN WÜRDEST, WENN DIR NUR 2 WEISHEITSZÄHNE ENTNOMMEN WÜRDEN

 

verkneife mir dies aber, wegen des zu erwartenden SHITSTORMS, der mich treffen würde.

 

Wie wäre es aber damit:

 

1 Wochen Fasten. Das ist ganz einfach. 1 Tag vor Fastenbeginn weißer Reis mit ungesüsstem Apfelmus. 40 Gramm Glaubersalz in warmen Wasser auflösen, umrühren und trinken. An den Folgetagen nur morgens, mittags und abends 1 Glas 150ml Gemüse- oder Fruchtsaft. Ich bevorzuge Tomatensaft, weil er mir am verträglichsten ist und "sättigt". Anschließend drei Aufbautage.

 

Liebe Grüße

Rolf

paul
@Pinkie

Servus,

ich fühle mit dir! Ich hatte am Montag eine Wurzelspitzenresektion (allerdings "nur" an einem Zahn), aber habe auch die ein oder anderen Probleme mit dem Essen.

Willst du dir wirklich alle 4 Weisheitszähne auf einmal ziehen lassen? Geht nicht erst eine Seite, später dann die andere?

Nun, wenn es alle 4 auf einmal sein müssen - wie wäre es z.B. mit:

Spinat, Kartoffelpüree und Eier? oder

Suppen

Weiches Obst geht auch gut.

Ich wünsche dir aber auf jeden Fall Durchhaltevermögen!

Grüße

Tanja

Pinkie
Geht leider nicht anders

Danke schonmal für eure Vorschläge :-)

 

@Wollbaer: Das mit dem Fasten ist eine spannende Idee, ich kann mir aber nicht vorstellen, dass das besonders gut für den Körper ist, wenn ich dann gerade Schmerzmittel nehmen muss und es mir sowieso nicht gut geht, oder?

 

@Tanja: Leider geht es in meinem Fall tatsächlich nicht anders. Aber so muss ich das wenigestens nur einmal durchmachen (ich probiere, es mir so schön wie möglich zu reden). Und danke für deine Vorschläge. An Suppen habe ich auch schon gedacht und klar, Kartoffelpüree liebe ich sowieso. Daran hatte ich noch gar nicht gedacht, danke. :-)

Erdbeertörtchen
nur 2

Bei mir waren es zwar immer nur 2 Zähne auf einmal, aber auch das ist ziemlich hinderlich.

Schau mal auf dem Blog http://geschmeidigekoestlichkeiten.at/ da findest Du sicher Rezepte, um das vorübergehende Problem zu lösen und trotzdem lecker zu essen.

WOLLBAER
@Pinkie

Da irrst Du aber gewaltig. Die Hunzas, ein Bergvolk in Pakistan fasten bis zu 2 Monate und sind dabei voll berufstätig auf ihren Feldern.

 

Fasten ist eine Kopfsache und steht und fällt mit der Freiwilligkeit. Probiere es aus.

 

http://www.gesundheitsfundament.de/fundament/langlebigkeitsvoelker/

 

Liebe Grüße

Rolf

Pinkie
Weisheitszähne

@Wollbaer: Hhhm, jetzt bin ich aber irritiert. ich meinte doch, dass mein Körper in der Zeit sowieso schon geschwächt ist und durch die Schmerzmittel belastet ist. Und dass ich mir dann nicht vorstellen kann, dass da Fasten gut ist. Das ist doch etwas ganz anderes, als zu fasten und gleichzeitig zu arbeiten, oder?

 

@Erdbeertörtchen: Danke für den tollen Link, das ist ja wirklich mal eine tolle Idee für nen Blog. Da finde ich bestimt Ideen.

trudine
Ach Pinkie,

lass Dich nicht verrückt machen! Die Weissheitszähne sind ja gaaanz hinten im Mund, also kannst Du doch noch mit allen anderen Zähnen kauen! Klar, kann gut sein, dass Du hinterher Wundschmerzen an den vier Stellen hast. Aber die gehen auch schnell vorbei. Ich finde es gut, dass Du gleich alle 4 Zähne ziehen lässt. Dann ist es auf einmal überstanden. 

Ich hatte mein Leben lang sehr schlechte Zähne und habe die meisten (inklusive die Weissheitszähne) ziehen lassen, als ich 21 Jahre alt war - also oben Gebiss seitdem und eine Brücke unten. Seit dem kann ich alles essen, ohne Probleme zu haben ... und keine Zahnschmerzen mehr. Ich drück Dir die Daumen! Aber wie gesagt, die Weissheitszähne sind weit von dem "normalen Kauen" entfernt! Denk dran, bald ist es überstanden!

gustavowoltmann
Pinkie

Ich habe das gleiche hinter mir und habe Brei gegessen oder das Innere von einem Brötchen, hauptsache man muss nicht viel Kauen! Auch eine Kartoffelsuppe könnte ich mir vorstellen zu essen. Was auch gut schmeckt ist eine ganz reife Avocado. Die sind sehr weich und verursachen beim Essen kaum Schmerzen ;-). Wahrscheinlich wirst du in den ersten Tagen sowieso erstmal nicht so viel Appetit haben. So ging es mir zumindest. Viel Glück bei deiner OP! Hoffe es verheilt alles gut.

 

LG Gustavo

Nudelholz
re

Ich hab auch alle 4 Weisheitzähne auf einmal raus bekommen. Fand das ganze jetzt gar nicht so schlimm wie mir alle vorher erzählt haben. Klar das Essen die ersten Tage danach geht nur sehr eingeschränkt aber es gibt ja genug Suppen oder weiches Obst was man Problemlos essen kann. Man muss halt einfach nur gucken das, das was man isst mit den Schneidezähnen zu kauen sein muss. Man fühlt sich zwar dann wie ein Hase aber mein Gott was solls die paar Tage übersteht man das schon.

Drücke dir die Daumen das alles gut laufen wird und du bald wieder kraftvoll zubeissen kannst :)

Pinkie
Danke!

Danke für eure aufmunternden Worte, trudine, Gustavo und Nudelholz :-)

Über die Vorstellung, wie ein Hase zu essen, musste ich jetzt ganz schön lachen. Man muss das ganze nur mit Humor nehmen. :D

Danke auch für den Tipp mit der Avocado, die liebe ich sowieso. 

Ein bisschen Schonfrist habe ich noch, die OP ist erst in 4 Wochen. Danach werde ich aber auf jeden Fall berichten. 

Pinkie
Lebenszeichen

Hui, kaum ist man mal eine Weile nicht da, sieht hier alles ganz anders aus - gefällt mir :-) Ich wollte euch heute berichten, dass ich meine Weisheitszahn-OP hinter mir habe. Die Op ist sehr gut verlaufen und dank einer Sedierung hab ich auch wirklich überhaupt nichts davon mitbekommen. Auch die Schmerzen danach waren nicht weitere schlimm. Was aber wirklich auf Dauer anstrengend ist, ist das Essen. Ich habe mich die ersten Tage von Apfelmus, Kürbissuppe, Erbsensuppe, Avocado und Bananen ernährt. Mein Schatz hat mir auch mal Spaghetti Bolognese püriert. Auch mal ne ganz neue Erfahrung. :D Sobald ich etwas esse, bei dem ich etwas mehr kauen muss, ist es sehr anstrengend und ich habe danach wieder Schmerzen. Aber vermutlich brauche ich noch etwas Geduld, die OP war erst vor 6 Tagen, die Fäden kommen am Montag raus. Der Verzicht auf Milchprodukte fällt mir auch sehr schwer. Ich probiere gerade, sie durch Sojaprodukte zu ersetzen.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login