Experimente mit Schokolade?

Neue, ungewöhnliche Schokoladenkreationen selbst herstellen?

6
Kommentare
Tasha

In letzter Zeit findet man ja immer mehr ungewöhnliche Schokoladensorten, z. B. mit Meersalz, verschiedenen gewürzen und Früchen (Feige, Limette etc.).


Leider kosten diese im handel meist zwischen 3 und 5 € pro Tafel.


Hin und wieder habe ich so eine Sorte mal gekauft, und war teilweise enttäuscht (das schöne Geld futsch und schmecken tat es auch net).


 


Nun wollte ich das mal mit Zartbitterkouvertüre selbst ausprobieren, z. B. mit Salz, geriebener Zitronen oder Orangenschale.


 


Hat jemand das schon mal ausprobiert?


 


Was und wie viel muss man von den Zutaten auf 100 g geschmolzene Schokolade geben?


 


Und was für Zutaten könnte man ausprobieren?


 


LG (= leckere Grüße, wenn man hier schreibt!),


Tasha

Solera
Gezuckerte Blüten

Hallo Tascha, sei vorsichtig mit den Zutaten, weniger ist mehr. Auch würde ich Dir eher empfehlen eine gute Zartbitterschokolade (z.B. die Excellence von Lindt, die nehm ich immer) zu nehmen und die zu "pimpen". Was auch toll zum Verschenken ist, wenn Du gezuckerte Blüten, nimmst. Dafür einfach etwas Zuckerguß herstellen (oder Eiweiß steif schlagen, die Blüten durchziehen und in Zucker tauchen, und anschliessend im warmen Ofen trocken lassen) und die Blüten durchziehen. Je nach Blüte ist es nicht nur ein optisches sondern auch ein geschmackliche Highlight. Gut geht auch rosa Pfeffer oder Chili zum Aromatisieren. LG Solera

Cacao
Leckere Grüße an Tasha mit Schoko-Minzblättern

Liebe Tasha, freu mich, dass sich hier immer mehr Schokofans tummeln! Ich hab mal was ausprobiert, was nicht so schön aussah, aber total lecker war: frische Minzblätter hab ich einfach mit geschmolzener Zartbitterkuvertüre bestrichen - mit einem Küchenpinsel. Ziemliche Kleckserei, aber das Ergebnis war total lecker!

aldie
Kuvertüre ( Schokolade ) ?

Rohschokolade ( Kuvertüre ) ist ein edler Rohstoff den man eigentlich nicht verändern sollte.  Leider bleibt der Schokoladenindustrie nichts anderes übrig als den Kundenwünschen folgend, immer neue ( teilweise unmögliche ) Varianten auf den Markt zu bringen.  Sicherlich sind ( je nach Geschmack des einzelnen ) einige gut gelungene Kombinationen dabei.  In dem Bereich der  geschmacklichen Veränderung der Kuvertüre sollte eine Sache nicht vernachlässigt werden und das ist der Geruch des Rohstoffes,  denn  Schokolade nimmt sehr schnell Fremdgeruch an und dann kann man eigentlich alles vergessen. Wenn ich Fremdstoffe hinzufüge so darf der Geschmack nur angedeutet werden und der Duft der Ware muss dezent bleiben  und nicht vorrangig werden.  Es ist wie bei allen gewürzähnlichen Stoffen in der Nahrungsmittelverarbeitung  -- nicht überwürzen sondern den Eigengeschmack und den Eigenduft der Ware erhalten. Das beste Beispiel ist Kaffee, wenn ich hier glaube, ich müsste viel Kaffeepulver nehmen um einen gutes Getränk zu bereiten so bin ich auf dem falschen Weg  - Kaffee muss mit dem verwendeten Wasser in Einklang gebracht werden und die Menge muss ausgewogen sein, nicht nach dem Motto   -- viel hilft viel --.   Soweit meine Meinung zur Veränderung von Kuvertüre, es sollte jedoch jeder nach seinem Geschmack und seinen Vorstellungen handeln, aber nicht vergessen dass Schokolade eines der besten und gesündesten Nahrungsmittel ist      ( neben dem Bier ) welche noch auf dem Markt zu haben sind.

winnerger
hi Tahsa, im Grund gilt...

probieren geht über studieren, denn das macht die einzigartigkeit und personalität einer Kreation, bzw. Geschmacksbombe aus..und wie gesagt, der eine mags kräftig, der andere weniger...usw.... probiers einfach aus..ich selbst schmelze z.b. irsinnig gerne Schokolade..geb nen Schuss Sahne (wie beim Schokofondue dazu) streich sie ganz dünn auf Klarsichtfolie aus, würze sie z.b. mit Ingwer und Zirtonen schale (die Partikel sinken dank Sahne gut ein), aber auch Chilli...usw... und lass sie im Kühlschrank hart werden...sobald die hart sind verpack ich sie sofort in eine luftdichte dose...so bleibt auch das Aroma gleichwertig...wichtig...du solltest die Schoki immer kalt halten, da sie schneller schmilzt statt normaler schokolade...im grunde genommen ist es fast wie Pralinenherstellen... ;-) also kannst du dich auch daran orientieren..hoffe das hilft dir!

Liebe Grüße an die "Süße" ;-)

 

Euer Winni

Aphrodite
Chili-Schokolade wäre mein Ding.

Und dann freue ich mich doch über die vielen Tipps hier. Dazu geeiste Trauben und eiskalten Vodka. Das wäre mein nächster Traum solange es noch so klirrend kalt ist.

Neues aus VAE

Aus Dubai gibt es jetzt Kamelmilchschokolade. Meines Erachtens bleibt jedoch abzuwarten, ob sie sich gegen normale Schokolade durchsetzen kann. Der Geschmack soll einmalig sein,der Preis jedoch auch. Es wird wohl nur ein Geschenk für Geburtstage werden.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login