Feedback von Jeannes Tipp, zum Bierbrot

Trotz eines Kadinalfehlers....

6
Kommentare
simaluni

....in der Anfangsphase des Backens bin ich mit dem Ergebnis zufrieden.
Alles hat bestens geklappt, bis zum Einschießen des Teiges.
Hab zum Rausholen des vom heißen Topf aus dem Rohr das Gebläse ausgeschalten (HL) und dann vergessen einzuschalten. Nun war das Brot 10 Min. ohne weitere Temperatur, wo es doch anfangs sehr heiß gebacken werden sollte.
Aber nun zum Fazit:
Die Krustenbildung wird optimal, bei richtiger Temperatureinstellung, wurde auch so schon gut. Grad die Bräune fehlte dadurch, aber das macht nichts.
Die Poren wurden sehr groß und eigentlich auch recht zufriedenstellend.
Was ich allerdings nächstes Mal unbedingt tun werde, ich verringere den Flüssigkeitsanteil um 15%,  das käme mit Sicherheit besser in der Krume; so wars mir eine Spur zu feucht. Das kann aber auch an unserem Mehl liegen; hab Type 480 genommen. Werde mir in Südtirol dazu das 00 Mehl besorgen, das ich für Ciabatta/Foccacia/Baguette verwende.
Geschmacklich war das Brot 1A. Nächstes verdopple ich das Rezept, es ist es wert zum Nachbacken.
Danke Jeanne für das Rezept.

auchwas
Das Brot wird super und der Geschmack ist guuuut.

Habe das Brot mit Type 550 gebacken und ging wunderbar. Nur das feuchte auch der Geschmack das muß vom Bier kommen. Ich habe  es wie das Nix-Kneten-Brot gemacht nur halt mit Bieranteil.

Alles gute liebe Simaluni!!!

auchwas
Liebe Jeanne was hat denn der Verfasser empfohlen!

ich bin mit meinem Ergebnis zufrieden, nur vielleicht gibt es etwas neues, was ich nicht  gelesen habe, bitte kläre mich auf liebe Jeanne?!

Eliza
Ich kann´s nicht finden,

das Bierbrot in unseren Rezepten hier - das Brot auf simaluni´s Bild sieht fast so aus wie mein No-Knead-Bread. Könnt Ihr mir einen Tipp geben, wo ich das Rezept finden kann? Danke schon mal und liebe Grüße, Eliza

simaluni
Die Kruste wäre bestimmt goldrichtig...

....wenn mir nicht das Malheur passiert wäre beim Einschießen des Teiges, denn da hatte ich aus Versehen den Temperaturregler auf "Aus" gestellt und kam erst nach 10 Min. darauf.

Ansonsten bin ich ist dem NO KNEADING- Verfahren recht gut zurechtgekommen. Die Menge dieses Rezeptes vom Mehl sind grad mal 220 g, das wird nur ein kleines Laiberl.Sobald ich wieder daheim bin, wird die Menge des Rezeptes verdoppelt und gebacken wird dann in meinem Silit-Wok.

Eliza
Hab´s gefunden!

Danke Jeanne für den Hinweis auf simaluni´s Gästebuch ;-)

Aphrodite
Bin ich froh, dass ich einiges finde...

Über Jeannes Kahlschlag bin ich noch nicht ganz hinweg. Die Kräuterbowle hat sich in Nichts aufgelöst! Das Bierbrot ist schön. Und wenn es so schmeckt wie Eliza's No-Knead-Brot, lasse ich mich auf dieses Experiment ein (weil schon so viel Gutes gehört). Mit Hefe kann ich mittlerweile auch umgehen (was so über Jahr Küchengötter in sich hat).

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login