Homepage Community Forum Freitag und was kocht Ihr heute?

Freitag und was kocht Ihr heute?

Die Küchengötter/innen kochen und essen heute?

14
Kommentare
auchwas

Kühl isses, bei mir heute was Warmes und was Kaltes. Das Warme wird eine neue Terrine sein und wenn der Backofen schon an ist dann mache ich auch gleich Kartoffeln im Ofen und vielleicht passen noch ein paar kleine Backwaren mit rein, mal sehen. Das Kalte sind Eispralinen angeregt durch den Blogbeitrag von Bettina Müller, da konnte ich einfach nicht wiederstehen. Bin schon gespannt was Ihr so zaubert. Einen schönen Tag @ all und liebe Grüße auchwas.

Gemüsestrudel

mit Käsekugeln gibt es heute bei mir ... liebe Grüße

Fisch

Bei uns wird es heute Rotbarschfilet mit einer leckeren Oliven-Tomatenkruste geben, dazu ein gemischter Salat und frisches Ciabattabrot.

@auchwas: Ich bewundere deinen Elan, was du heute alles auf dem Programm hast und v.a. die Eispralinen - sind ja sicher sehr zeitintensiv oder?

Thunfisch

habe ich mitgebracht. 

Ich schwanke noch, ob ich ihn warm oder kalt auf den Tisch bringen will.

Warm wie auf diesem Foto.

oder kalt

wie auf diesem Foto.

Ich muss erst noch in mich reinhören.

Sieht das köstlich aus

@Rinquinquin, mir würde bei diesen beiden tollen Rezepten auch die Auswahl schwer fallen, da es aber kühler ist würde ich die 1. Version nehmen. Hast Du noch eine Portion für einen Gast?......... Schade, dass ich soweit weg wohne.

@ auchwas

für einen Gast würde es noch reichen :-)). Nur wird der Weg für Dich etwas qweit werden. Eben ist die Entscheidung gefallen, ich werde die kühle Version machen, die Jakobsmuschel ist ja warm. Die Oregano-Olivenöl-Mayo interessiert mich. Ob ich sie aber so schön präsentieren kann?? Dazu noch was Warmes: Körner-Baguette.

Das sehe ich eben erst

@Rinquinquin

diese Oregano-Olivenöl-Mayo und so toll dekoriert, das muss ich mir gleich mal vormerken, denn die Idee ist einfach wunderbar und bestimmt so gut.......................................Ach und ja die Jacobsmuschel ist auch dabei kurz gebraten,  mit dem tollen Thunfisch und dieser Mayo, ich glaube ich fahre zum nächsten guten Fischhändler............................

:-)))

welche Wirkung ein schönes Rezeptfoto doch haben kann!!

dieses war der erste Streich -

nicht ganz so grün wie erhofft. Zum Mix-Experiment habe ich Traubenkernöl genommen, alles dann durch ein Sieb geklopft. Riecht gut. Jetzt mache ich die Mayo, zum Schluss mit Olivenöl.

Mayonnaise für 8 Personen

Da muss ich mir für morgen noch was einfallen lassen. Schmeckt aber echt witzig.

Von Tupfen's Eis habe ich auch schon genascht...

... so in Gedanken. Mal sehen, ob ich morgen die Hürde schaffe.

Und dann wollte ich schon längst mal wieder ein Aioli machen - mit Fisch. Angeregt von Rinquinquin's Idee, nur rustikaler. Nicht so ein feiner Fisch. Nicht so eine extrafeine Mayonnaise. Heute muss es dieses Gericht sein: Bourride mit Aioli.

Pilze- sagt der Bauch

Leckere Exemplare davon hatte ich heute in meiner Biokiste- und die wollen doch nicht lange vertröstet werden.

 

Ich denke an dieses interessante Gericht mit würzig gefüllten Zucchini vielleicht?

das war mal wieder gut

Jakobsmuscheln auf süss-sauren Peperoni, umrahmt von frischem Thunfisch und Oregano-Olivenöl-Mayo. Tja, so schön wie auf dem Restaurant-Foto habe ich es nicht hinbekommen, aber es sollte ja ausserdem ein Hauptgericht sein. Dazu gab's ein Körner-Baguette.

 

Der Wein dazu:  2001 Riesling trocken *** Alte Reben, Alexander Laible, Baden

Am Freitag ging es dann morgens an die Ostsee...

Nach dem Sturm am Donnerstag waren wir fast etwas verunsichert, ob das alles richtig geplant war! Aber Mitte Juli rechnet man damit ja nicht... Meine Eltern hatten den Urlaub bereits im März gebucht, da sie ein Angebot für ein Gourmet-Wochenende von dem Hotel bekamen! Der Koch ist wirklich sehr gut und so fuhren wir trotzdem. Nicht nur aufgrund der Stornogebühren, die auf uns zugekommen wären... Wir verlegten die Highlights gedanklich bereits auf den Abend und so ging es los... 

Mit Knoblauchfahne im Gepäck... :) Wir fanden es nicht schlimm (uns hat auch niemand angesprochen), aber wir scherzten schon, dass die uns am Hotel wieder wegschicken, wenn wir die Autotüren öffnen und dort ca. 4 Stunden drei Personen mit Knoblauchdröhnung vom Vortag drin gesessen haben! Aber wir durften bleiben! :) Ein wunderschönes Hotel erwartete uns bzw. eigentlich erwarteten wir es, da wir es bereits von einem Wochenende von vor drei Jahren kannten! Das Gourmet-Wochenende startete am Freitag mit einem 4-Gänge-Menü! Ich könnte die einzelnen Gänge hier aufzählen, aber die Geschmackserlebnisse würden darin nicht verdeutlicht. Wir waren jedenfalls begeistert von Yellow Fin Tuna, Steinbutt und Rehrücken und das Dessert von der Erdbeere brauchte ich zwar nicht unbedingt, habe es aber trotzdem gerne gegessen. Die Fahrt hatte sich alleine aufgrund des Steinbutts und des Rehs gelohnt... Nach einem Abschlussdrink an der Bar fielen wir glücklich ins Bett!

Login